Leverkusen Herbstmeister gefolgt von Schalke auf Rang zwei und dem FCB auf dem dritten Platz | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.Fussball Blog mit Fußball News, Infos und Fussball Ergebnisse zur Bundesliga, Serie A, Champions League und DFB Pokal | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.

Leverkusen Herbstmeister gefolgt von Schalke auf Rang zwei und dem FCB auf dem dritten Platz

Fr 18.12. 20:30

FC Schalke 04 – 1. FSV Mainz 05 1:0 (1:0)

Auf Rang zwei werden die „Königsblauen“  überwintern, denen am Freitagabend ein ungefährdeter 1:0 Erfolg über zu harmlose Mainzer reichte. Ein frühes Tor von Farfan entschied am Ende die Partie zu Gunsten der Knappen die das Jahr mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen haben.


Sa 19.12. 15:30

Bayern München – Hertha BSC 5:2 (3:0)

Ein tristes Weihnachtsfest wird man wohl in Berlin feiern. Seit 16 Spielen bzw. seit dem ersten Spieltag warten die Berliner nun auf einen drei-Punkte Erfolg und am Wochenende hatte man gegen den deutschen Rekordmeister in allen Belangen den Kürzeren gezogen. Wie ein zwei Klassenunterschied sahen beide Kontrahenten aus und so stand es folgerichtig bereits nach 30 Minuten 3:0 für den FCB. Am Ende sogar 5:2 und somit bestätigte Bayern München ihre starke Serie zum Ende der Hinrunde und werden wohl in der Rückrunde zum Angriff blasen. Hertha kann nur hoffen, dass es in der Rückrunde besser läuft, denn schlimmer kann es wohl kaum noch werden.

Borussia Dortmund – SC Freiburg 1:0 (1:0)

Im Jahrhundertspiel für die gelb-schwarzen Borussen konnte sich einmal mehr Trainer Klopp auf seinen argentinischen Stürmer Barrios verlassen, der mit seinem neunten Tor im zehnten Spiel dem BVB ein schönes Weihnachtsfest und eine schöne Geburtstagsfeier bescherte. Eröffnet wurde das Spiel mit Feuerwerk und einer Lasershow und die „goldenen“ Trikots zeigten den Stolz der Borussen. Glückwunsch zum Geburtstag.

Bayer Leverkusen – Borussia M’gladbach 3:2 (1:1)

Ein tolles Spiel sahen die Fans in Leverkusen die mit dem Sieg die Herbstmeisterschaft feiern konnten. Eine Besonderheit dabei war die Niederlagsfreie Serie der Werks-Elf. Dieses Kunststück gelang bis dato nur dem FCB (1988/89) und dem HSV (1982/83). Doch Gladbach enttäuschte nicht und trug maßgeblich zu einem tollen Spiel bei in dem Kroos sich mit seinem ersten Doppelpack zum Matchwinner avancierte.

Hannover 96 – VfL Bochum 2:3 (2:0)

Der VfL Bochum bewies in Hannover Moral und drehte eine bereits verlorene Partie, in der man zwischenzeitlich mit zwei Treffern zurücklag und konnte somit mit einem Sieg in die Winterpause gehen. Hannover hingegen wird sich wohl in der Rückrunde eher nach unten orientieren.

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 2:2 (1:1)

War Wolfsburg im letzten Jahr noch gefürchtet so sind sie wieder im Mittelmaß angekommen. Man wollte den Titel verteidigen oder zu mindestens eine gute Rolle mitspielen doch auf Trainer Veh kommen nun schwere Tage zu, denn auch gegen Frankfurt war man trotz zahlreicher Chancen nicht in der Lage das Spiel zu gewinnen.

Sa 19.12. 18:30

VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim 3:1 (1:1)

Neuer Trainer, neuer Wind, neuer VfB Stuttgart. Unter den neuem Coach Gross gab es in drei Begegnungen nun den zweiten Sieg und ein Remis. Auch gegen Hoffenheim konnte der VfB seinen Aufwärtstrend fortsetzen und setzte sich am Ende verdient gegen die TSG im Schwabenduell durch.

So 20.12. 15:30

Hamburger SV – Werder Bremen 2:1 (2:0)

Das Nordduell zwischen den Hamburgern und den Bremern, die beide in der Europa-League sicher die Zwischenrunde erreich haben ging am Ende verdient an die Hanseaten aus Hamburg. Der HSV kam mit den Minustemperaturen und den widrigen Bodenbedingungen besser klar, als ihr Ligakonkurrent aus Bremen.

Bereits nach neun Minuten erzielte Mathijsen die Führung per Kopf und gab somit seiner Mannschaft die nötige Sicherheit. Zwar kämpfte Bremen mit Leidenschaft doch gegen die gut gestaffelte Hintermannschaft der Hamburger ließ wenig anbrennen. Doch noch vor der Pause sah Jerome Boateng die rote Karte wegen einer Notbremse an Marko Marin, doch anstelle ihre nominelle Überzahl auszunutzen tat dies der HSV in unterzahl und baute durch Jansen die Führung (36. Spielminute) sogar aus.

Trotz Unterzahl war der HSV auch nach dem Seitenwechsel die gefährlichere Mannschaft und hatte am Ende das Glück des Tüchtigen das Naldo erst drei Minuten nach Ablauf der regulären Spielzeit der Anschlusstreffer gelang. Somit überwintert der HSV auf Rang vier und Bremen muss mit den sechsten Platz vorlieb nehmen.

So 20.12. 17:30

1. FC Köln – 1. FC Nürnberg 3:0 (1:0)

Im Kellerduell gelang dem 1. FC Köln ein Befreiungsschlag gegen die ebenfalls stark Abstiegsgefährdeten Nürnberger. Damit beendeten die Geißböcke ihre Negativserie von vier verlorenen Spielen in Serie und erzielte zum ersten Mal in dieser Saison drei Tore. Somit dürfte der FC Coach etwas ruhigere Weihnachtstage verbringen können. Der Club muss auf der anderen Seite auf einen Abstiegsrang überwintern und spielte ebenfalls vier Mal in Serie nun Sieglos.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.721 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
21. Dez 2009

Kommentare zum Artikel "Leverkusen Herbstmeister gefolgt von Schalke auf Rang zwei und dem FCB auf dem dritten Platz"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: