Afrika-Cup: Gruppe D

In der Gruppe D fanden gestern die Partien zwischen Tunesien und Senegal, sowie die Begegnung zwischen Südafrika und Angola statt und in keiner dieser Partien konnte sich eine Mannschaft durchsetzten.

Die erste Partie zwischen Tunesien und Senegal ging 2:2 (1:1) aus. Schon in der 9. Minute ging Tunesien in Führung. Im weitern Spielverlauf blieb die Partie ohne wirkliche Höhepunkte. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit konnte Senegal, mit Beihilfe von Tunesiens Abwehrspieler Radhi Jaidi, ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel bekam die Partie ein wenig Fahrt auf und so konnten sich beide Mannschaften gute Möglichkeiten erspielen. Nutzen konnten aber keine der beiden Teams daraus ziehen, denn mehr als jeweils einen Treffer konnte keine Mannschaft trotz starken Bemühungen erzielen.

In der zweiten Begegnung der Gruppe D konnte sich Südafrika, dank einer starken Schlussphase, einen Punkt über Angola sichern.

Angola konnte nach 30 Minuten in Führung gehen und Südafrika lief auf das Tor an, aber sie konnten das Leder nicht ins Tor bringen und so sah es lange aus, als ob Angola gegen den WM-Gastgeber das 1:0 verteidigen konnte, aber in der 86. Minute konnte Südafrika, nachdem bei Angola die Kräfte schwanden, durch einen Treffer von Elrio van Heerden, der einen Knaller aus 18 Mete, ins obere rechte Eck platzierte.

Somit ist in der Gruppe D noch alles offen.

Bewertung:
Besucher:
1.227 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
24. Jan 2008

Kommentare zum Artikel "Afrika-Cup: Gruppe D"

Vorherige Fussball News

Afrika-Cup: Gruppe C

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: