1. Bundesliga – 12.Spieltag im Überblick | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.Fussball Blog mit Fußball News, Infos und Fussball Ergebnisse zur Bundesliga, Serie A, Champions League und DFB Pokal | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.

1. Bundesliga – 12.Spieltag im Überblick

Fr 06.11. 20:30

Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt 4:0 (3:0)

Einen blitzstart gelang der Werkself. Bereits nach zwei Minuten war Kießling, übrigens jetzt für die DFB-Elf nominiert, zur Stelle. Vier Minuten später erhöhte Reinartz und Kroos wollte in der elften Spielminute auch nochmal ran. Danach schaltete der Tabellenführer einen Gang runter. Erst in der 86. Minute setzte Bender den Schlusspunkt. Somit verteidigte Leverkusen eindrucksvoll die Tabellenführung.

Sa 07.11. 15:30

Bayern München – FC Schalke 04 1:1 (1:1)

Weit hinter den eigenen Ambitionen hinkt der deutsche Rekordmeister hinterher. Dabei hatte der FCB deutliche Feldvorteile und mit van Buyten einen Abwehrchef, der den Schalker Abwehrriegel knacken konnte. Doch die Münchner ließen wieder die nötige Entschlossenheit vermissen. So konnte ein A-Junior der „Königsblauen“, der sein Debüt feierte, den Ausgleichstreffer erzielen und entfacht immer mehr das Münchner Kriesenfeuer.

1899 Hoffenheim – VfL Wolfsburg 1:2 (1:0)

Auf Rang vier konnte sich der VfL verbessern die mit Grafite und Misimovic zwei Spieler hatten, die jeweils einen katastrophalen Schnitzer der TSGer Hintermannschaft zu nutzen wussten. Damit mussten die Hoffenheimer die erste Heimpleite einstecken, auch wenn der wiedergenesende Torjäger Ibisevic traf und Hoffenheim vor allem im ersten Durchgang deutlich dominanter waren als die Gäste.

VfL Bochum – SC Freiburg 1:2 (0:1)

Freiburg konnte sich bei Reisinger bedanken, der spät den Siegtreffer erzielte und den VfL somit mitten ins Fussballer-Herz traf. Zuvor hatte der neue VfL-Coach auf ein Remis gehofft. Leider wurde nichts aus dem erfolgreichen Einstand, sodass Bochum weiter im Keller verharrt, wovon sich Freiburg langsam verabschiedet.

Borussia M’gladbach – VfB Stuttgart 0:0 (0:0)

Bei den Stuttgartern brennt die Luft. Das wussten die Gladbacher und wollten sich dies auch zunutze machen. Über grosse Strecken gelang dies auch, aber am Ende mussten sich die „Fohlen“ mit einem Remis zufrieden geben, da man die Überlegenheit nicht ummünzen konnte. Zu verdanken hatten die Schwaben den Punktgewinn vor allem Lehmann, der eins ums anderer Mal gut parierte. Seit 9 Pflichtspielen warten die Stuttgarter nun auf einen Sieg. Es war übrigens das dritte Remis in Serie für den VfB. Gladbach hätte nach dem 3:2 Überraschungssieg gegen den HSV sich mit einem weiterem Sieg ins sichere Mittelfeld geschossen.

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Nürnberg 1:0 (1:0)

Eine überragende Heimbilanz konnte der Aufsteiger aus Mainz vor dem Spiel aufweisen. Vier Siege und ein Remis standen auf dem Konto der Heimmannschaft. Nach dem Spiel konnte der FSV Mainz diese um einen Sieg weiter ausbauen. Gegen den Club aus Nürnberg sorgte vor dem Seitenwechsel ein abgefälschter Soto-Schuss für die Führung, die bis über die Zeit gerettet werden konnte. Damit spielt Mainz weiter im Konzert der großen mit (Platz sechs) und Nürnberg steht weiter hinten drin.

So 08.11. 15:30

Hannover 96 – Hamburger SV 2:2 (1:2)

Wie der sichere Sieger sahen die Hanseaten bei den Niedersachsen aus, doch am Ende musste Bruno Labbadia, HSV-Coach, auf der Tribüne Platz nehmen, da er sich bei einem umstrittenen Elfer in der 88. Spielminute für H96 lautstark aufregte und den Ausgleich aus der Ferne hinnehmen musste. Damit gelang dem HSV nur ein Remis, welches nun das vierte in Serie ist und musste Leverkusen an der Spitze enteilen lassen, die nun drei Punkte Vorsprung haben.

So 08.11. 17:30

Hertha BSC – 1. FC Köln 0:1 (0:0)

Wenn man erst einmal den Mist am Fuss hat, wird es ganz schwer diesen abzubekommen. Unter der Woche gewannen die Berliner in der Europa League mit 2:3 und schöpften durch den ersten Dreier seit Wochen wieder neuen Mut, doch am Ende stand man im Olympiastadion wieder mit leeren Händen da. Dabei hätte die „Alte Dame“ etliche Chancen, um die Führung zu erzielen. Allein Raffael traf binnen weniger Sekunden (40. Minute) zwei Mal den Pfosten. Auch weiter Möglichkeiten blieben ungenutzt. Köln reichte in der 79. Spielminute per Kopf erzielte Führungs- und am Ende Siegtreffer.

Werder Bremen – Borussia Dortmund 1:1 (1:0)

Seit 19 Partien ist der SV Werder Bremen ohne Niederlage, doch hätten sich die Hanseaten sicherlich mehr über einen Dreier gefreut, der den Vorsprung zum Primus Leverkusen hätte schmelzen lassen. So aber spielte sich Barrios als Spielverderber auf, der nun fünf Spiele in Serie erfolgreich war und sicherte seiner Elf den Punktgewinn. Nach dem Spiel waren sich beide Trainer indes einig, dass das Remis gerecht war und man nun die kommenden Aufgaben wieder konzentrierter angehen muss.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 5,00 / 101 Stimmen
Besucher:
1.438 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
9. Nov 2009

Kommentare zum Artikel "1. Bundesliga – 12.Spieltag im Überblick"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: