2. Spieltag der Bundesliga in der Zusammenfassung

Sa 15.08. 15:30

Bayern München – Werder Bremen 1:1 (0:1)

Der Rekordmeister aus München wartet immer noch auf den ersten Dreier. Wie unter Klinsmann startet van Gaal mit 2 Remis in die neue Saison. Gegen Werder Bremen reichte es erneut nicht, da Özil vor der Pause die Führung erzielen konnte und Werder Bremens Schlussmann Wiese alles hielt, was auf seinen Kasten kam, bis auf dem Gegentreffer von Gomez. Ansonsten half den Münchnern auch nicht das vehemente drücken in der Schlussphase.

VfB Stuttgart – SC Freiburg 4:2 (0:0)

Im ersten Durchgang hielt das Bollwerk aus Freiburg, im zweiten Durchgang überrannte der VfB den Aufsteiger förmlich. Den Befreiungstreffer erzielte der Neuzugang Pogrebnyak mit einem wunderschönen Treffer. Danach waren die Stuttgarter kaum zu bremsen.

Hamburger SV – Borussia Dortmund 4:1 (3:1)

Einen unglaublichen Start sahen Fans und Zuschauer in der Partie zwischen Hamburg und Dortmund. Bereits nach 12 Minuten(!) stand es 3:1 für die Hausherren. Die Gäste schienen davon sichtlich geschockt und fanden kaum in die Partei. Nach dem Seitenwechsel schaltete die Elf von Labbadia einen Gang zurück, dennoch reichte es für den vierten Treffer durch Neuzugang Berg.

Bayer Leverkusen – 1899 Hoffenheim 1:0 (0:0)

Die neue Bayer-Arena wurde erfolgreich für die Gastgeber durch Kießling eingeweiht, der den ersten Treffer im neuen Stadion markierte und seine Mannschaft den ersten Dreier im ebenfalls neuen Stadion bescherte. Gegen Hoffenheim reichte ein Treffer, obwohl für die 1899er mehr drin war, als eine Niederlage, denn Timo Hildebrandt schien an diesem Nachmittag schier unüberwindbar und empfahl sich mit seiner Leistung für die Nationalelf.

Hannover 96 – 1. FSV Mainz 05 1:1 (0:0)

Hannover 96 steckt in einer kleinen Krise. Pokal-Aus in der ersten Runde. Saisonstart vergeigt und nun gegen Mainz 05, dem Aufsteiger, einen Befreiungsschlag verpasst. Die Chance zum Sieg war gegeben, nur liessen die Hannoveraner zu viele Einschußmöglichkeiten liegen und konnten am Ende zufrieden sein, dass Mainz nicht noch den möglichen Siegtreffer erzielt. Am Ende ein gerechtes Unentschieden.

Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg 1:1: (1:0)

Für Frankfurt war ein Saisonstart nach Maß möglich, doch reichte es am Ende nur für ein Remis gegen Nürnberg. Verdient gingen die Frankfurter durch Caio (17.) in Front, verpassten es aber diese Führung auszubauen. Nach dem Seitenwechsel hatte Nürnberg mehr Spielanteile und konnte sogar verdient ausgleichen. Am Ende war für Nürnberg sogar mehr drin, doch verpassten es auch der Club diese Möglichkeiten zu nutzen.

Sa 15.08. 18:30

1. FC Köln – VfL Wolfsburg 1:3 (0:0)

Die Kölner blieben leider gegen den aktuellen deutschen Meister sieglos, trotz der Wiederkehr des „verlorenen Sohns“ Lukas Podolski und einer starken Leistung. Köln war im ersten Durchgang dominant und ging erst nach dem Seitenwechsel verdient in Führung (49.). Leider ließen die Geißböcke zu viele Chancen ungenutzt, sodass Dzekos Treffer in der 73. Minute die Wende einleitete. Nach Womes Eigentor war das Spiel entschieden. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Martins.

So 16.08. 15:30

Borussia M’gladbach – Hertha BSC 2:1 (1:0)

Nach einem packendem Spiel hiess der Sieger am Ende mit etwas Glück, aber nicht wirklich unverdient, Borussia M´gladbach, die schon mit der ersten Möglichkeit mit 1:0 in Führung gingen, die bis zur Halbzeit wehrte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Gladbach auf 2:0 und schien somit das Spiel schon entschieden zu haben, doch die Berliner kamen noch einmal auf 1:2 heran, was dazu führte, das beide Mannschaften sich nun einen offenen Schlagabtausch lieferten ohne taktische Zwänge. Am Ende traf Berlin noch den Querbalken, doch es reichte nicht zum Ausgleichstreffer.

So 16.08. 17:30

FC Schalke 04 – VfL Bochum 3:0 (2:0)

Den zweiten Spieltag der Bundesligasaison 2009/10 beendeten die Schalker siegreich gegen die Bochumer und konnten sich im kleinen Revierderby erfolgreich durchsetzen. Unter den neuen Trainer Magath steht Schalke nun mit weißer Weste neben Magaths Ex-Klub, dem VfL Wolfsburg, an der Tabellenspitze.

Gegen Bochum waren die „Königsblauen“ von Anfang an spielbestimmend, rannten aber zunächst gegen das Bollwerk aus Bochum an ohne sich durchzusetzen. Erst Moritz konnte das Schloss in seinem zweiten Profi-Spiel mit seinem ersten Tor knacken. Schalke erhöhte vor der Pause sogar verdient auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel liess es Schalke ruhiger angehen und bot Bochum so Räume, die sie nicht zielgerichtet zu nutzen wussten, so konnte Schalke per Konter auf 3:0 erhöhen.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
2.274 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
17. Aug 2009

Kommentare zum Artikel "2. Spieltag der Bundesliga in der Zusammenfassung"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: