Wurde auch bei einem Bayern Spiel manipuliert ???

Unschöne Gedanken befallen alle Bayern Fans, wenn sie sich an das Halbfinale des letztjährigen UEFA-Cups erinnern. Auf dem eigentlich geplanten Weg ins Finale nach Manchester kamen die Bayern in Russland mit 4:0 unter die Räder. Nachdem das Hinspiel in München 1:1 endete, war der Traum vom Dreifachtriumph für die Bayern vergangene Saison geplatzt. Leider müssen sich die Bayern und die Fans des Vereins nun wieder an diese schmerzliche Niederlage erinnern. Denn die spanische Justiz ermittelt wegen eines Bestechungsverdachts.

Die spanischen Behörden haben Telefongespräche russischer Mafia-Bosse in Spanien abgehört in denen sie sich unter anderem damit gerühmt haben, dass Weiterkommen von St. Petersburg mit rund 50 Millionen Euro ermöglicht zu haben. Was dran ist an diesem Verdacht steht leider derzeitig noch nicht fest. Einzig eine Bestätigung der spanischen Justiz gegenüber der Deutschen Presse Agentur dass Ermittlungen eingeleitet wurden ist zur Zeit offiziell.

Von Seiten der Bayern gibt es auch nur eine schriftliche Stellungnahme die lautet „Dem FC Bayern München ist dieser Verdacht ebenso wenig bekannt wie der Münchner Staatsanwaltschaft. Wir werden jedoch versuchen, jegliche etwaige Informationen zu diesem Vorgang zu erhalten“

Ich hoffe das sich dieser Verdacht als unbegründet herausstellt, denn schlechte Nachrichten im Bezug auf manipulierte Spiele gab es ja in letzter Zeit genug. Wenngleich es auch notwendig ist, diesen Verdachtsmomenten in vollem Umfang nachzugehen und krumme Geschäfte aufzudecken. Denn am Ende ist der Fan sonst immer der Dumme.

Bewertung:
Besucher:
1.868 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball
Erstellt:
1. Okt 2008

Kommentare zum Artikel "Wurde auch bei einem Bayern Spiel manipuliert ???"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: