Werder Bremen verpasst das Wunder in Barcelona

Leider ist das erhoffte Wunder für den SV Werder Bremen gestern Abend nicht eingetreten und die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf hat den Einzug in die Zwischenrunde der Champions League verpasst. Vor allem in der ersten Halbzeit überzeugten die Gastgeber aus Barcelona und eine technisch brilliant spielende Mannschaft machte zwei schnelle Tore die gleichzeitig den 2:0 Endstand markierten. Der Titelverteidiger steht somit verdient in der Runde der letzten Acht. Dennoch ist das internationale Geschäft für Bremen nicht vorbei, denn nach der Winterpause geht es für die Norddeutschen im UEFA-Cup weiter.

Erfolgreicher, jedenfalls was das Ergebnis angeht, waren die Bayern aus München, die ihr Spiel gegen Inter Mailand mit einem 1:! Unentschieden beendeten. Dieses Unentschieden reicht den Bayern, um als Sieger der Gruppe B ins Achtelfinale einzuziehen und als letzter deutscher Verein die Chance auf den Sieg der Champions League zu wahren. Allerdings stehen da noch einige harte Brocken im Weg und die Mannschaft von Trainern Felix Magath sollte zumindest in der Konstanz der gezeigten Leistungen noch eine Kohle drauflegen. Wichtig im Augenblick ist jedoch, dass wenigstens ein deutscher Verein im Achtelfinale steht und dies in die Fünf-Jahreswertung der UEFA einfliesst. Denn wenn alles schief läuft, besteht immer noch die Gefahr, dass die Bundesliga zukünftig ihren dritten Champions League Platz verliert.

Daher ist auch nicht ganz unwichtig, wie der Hamburger SV heute Abend ab 20:45 Uhr gegen ZSKA Moskau in der heimischen AOL-Arena spielt. Obwohl die Hanseaten bereits ausgeschieden sind und für sie nicht mal mehr die Möglichkeit besteht im UEFA-Cup weiterzuspielen, ist jeder Punkt für die Wertung wichtig und wenn ich mich nicht ganz irre, gibt es in der Champions League für jeden gewonnen Punkt auch eine ordentliche Prämie von der UEFA. Ein weiter Grund für eine Sieg des HSV sollte außerdem sein, den Druck von Trainer Thomas Doll ein wenig zu nehmen, der in dieser Spielzeit mit seiner Mannschaft immer noch nicht an die Leistungen des Vorjahres anknüpfen konnte. Und schlussendlich sollte es für jeden Spieler des HSV einfach um die Ehre gehen, wenigstens einen Punkt in der Champions League zu holen. Und wenn dass kein Argument ist, dann weiß ich es leider auch nicht.

Bewertung:
Besucher:
1.326 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball
Erstellt:
6. Dez 2006

Kommentare zum Artikel "Werder Bremen verpasst das Wunder in Barcelona"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: