Boom der Sportwetten: 8 Tipps für Anfänger

Sportwetten Boom und Tipps für Anfänger
Sportwetten erleben einen wahren Boom, darum interessieren sich auch immer mehr Anfänger für diesen Bereich. Doch hier tun sich dann auch gleich eine ganze Reihe von Fragen auf. Um zum Beispiel eine erfolgreiche Wette bei wettbonus360.at zu platzieren, ist es sinnvoll, sich an einige Tipps zu halten. Zunächst muss unterschieden werden, ob es sich um Sportwetten handelt, die eher für Anfänger geeignet sind, oder um jene, die den Profis vorbehalten sein sollten. Die folgenden Tipps sollen dabei behilflich sein, einen guten Einblick in die Welt der Sportwetten zu bekommen.

Tipp 1: Die Wahl des richtigen Anbieters

Es gibt eine gigantisch große Zahl an Online-Buchmachern. Alle Bookies haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Es ist aber grundsätzlich wichtig, den Buchmacher genau zu prüfen. Es kommt auch darauf an, welche Vorlieben man selber hat und was für einen persönlich beim Wetten besonders wichtig ist. Sowohl das Angebot an Sportarten und Wettoptionen als auch der persönliche Wohlfühlfaktor spielen hier eine wichtige Rolle.

Tipp 2: Entscheidend ist oft das Fachwissen

Fachwissen bei Sportwetten ist entscheidendJedes Event wird durch eine platzierte Sportwette noch einmal interessanter und vor allem spannender. Das gilt zwar auch für Sportarten, von denen man eigentlich gar keine Ahnung hat, doch wer hier eine Wette platziert, wird wohl die Entscheidung dem Zufall oder dem Glück überlassen müssen. Das erinnert dann tatsächlich an das Glücksspiel. Wer sich aber in einer Sportart wirklich auskennt und sich informiert über Spieler, die Mannschaften, den Gesundheitszustand und vieles mehr, der kann gezielt eine Wette aus dem Fachwissen heraus platzieren. Diese sind häufig von Erfolg gekrönt. Mit diesem Wissen lässt sich aber durchaus auch mal ein Tippspiel mit einer Community bestreiten.

Tipp 3: Bonusangebote nutzen

Beste Casino Boni für ÖsterreicherNeukunden erhalten von den Wettanbietern eigentlich fast immer eine Art Willkommens- oder Neukundenbonus. Auch an der Tagesordnung sind Reloadboni und Gratiswetten. Das bietet gerade Anfängern oftmals geniale Chancen, sich bei mehreren Anbietern gleichzeitig zu registrieren. Auf diese Art lassen sich viele Angebote nutzen und man kann erst einmal in Ruhe ausprobieren, wie denn alles abläuft. Allerdings sollte man niemals vergessen, die Bonusbedingungen zu lesen und sie auch wirklich zu verstehen. Die Bedingungen müssen letztlich auch wirklich umsetzbar sein. Fordert der Anbieter einen Umsatz von mehr als das 50-fache des Einzahlungs- plus des Bonusbetrags, dann sollte man lieber weitersuchen, denn es gibt auch wirklich hervorragende Bonusangebote.

Tipp 4: Die Theorie spielt eine wichtige Rolle

Sportwetten haben sehr viel mit Mathematik zu tun. Die von Buchmachern errechneten Quoten basieren nämlich letztlich auf Wahrscheinlichkeiten. Somit resultiert ein möglicher Gewinn aus der Multiplikation der Quote mit dem Einsatz. Ohne grundlegende Mathematikkenntnisse wird es sehr schwierig, erfolgreich zu wetten. Wenn man dazu in der Lage ist, eine Statistik auszuwerten, kann man selber eine mögliche Quote berechnen und sich gegen den Bookie erfolgreich durchsetzen.

Gerade als Anfänger sollte man immer die unterschiedlichen Wettquoten der verschiedenen Buchmacher im Blick behalten, denn so kann man sich letztlich die attraktivsten heraussuchen. Empfehlenswert ist es daher, dass man immer mehrere Wettkonten bei verschiedenen Anbietern angelegt, um so die besten Wettquoten für ein bestimmtes Sportereignis heraussuchen zu können.

Tipp 5: Anfänger sollten keine Kombiwetten platzieren

Auch Anfänger sehen sich gerade von Kombiwetten beinahe magisch angezogen. Das liegt natürlich daran, dass sich die Wettquote umso mehr steigern, je größer die Auswahl an Kombinationen ist. Mit jeder neuen Auswahl steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Wette verloren geht. Die Wette kann nur dann gewonnen werden, wenn ausnahmslos alle Ergebnisse richtig sind.

Kombiwetten als Anfänger vermeiden
Daher sind Kombiwetten in der Regel den echten Wettprofis vorbehalten, da es für Anfänger kaum möglich ist, hier einen fundierten Überblick zu haben. Einzelwetten sollten gerade für Anfänger die Wahl der Stunde sein. Auch wenn die Quoten hier bei weitem nicht so hoch sind, so hat man dennoch deutlich höhere Gewinnchancen.

Tipp 6: Der Zeitpunkt ist wichtig

Oftmals ist der Anpfiff noch in weiter Ferne, wenn die Quoten auf den Markt kommen. Für Anfänger ist es besonders wichtig, zu lernen, wann der richtige Zeitpunkt zum Platzieren einer Wette gekommen ist. Ob zu früh oder zu spät ist, beides kann falsch sein. Wer beispielsweise eine Wette zu früh platziert, dem ist es nicht mehr möglich, zu reagieren, wenn eine Mannschaft zum Beispiel plötzlich mit Verletzungen belastet ist. Wer zu spät reagiert, kann sich plötzlich mit Quoten konfrontiert sehen, die sich negativ entwickelt haben. Hinzu kommt, dass sich auch immer alles darum dreht, mögliche Quotenfehler der Anbieter zu erkennen und diese dann entsprechend nutzen zu können. Das gelingt mit Expertenwissen und die genaue Beobachtung des Wettmarktes. Häufig haben diese Fehler ihren Ursprung am Anfang, also in dem Moment, wo Buchmacher die Quoten veröffentlichen.

Tipp 7: Nicht das schnelle Geld sollte im Vordergrund stehen

Sportwetten sorgen immer für zusätzliche Spannung, denn immerhin könnte man hier ja neben dem Spaß auch noch Geld verdienen. Das ist auch alles schön und gut, nur sollten Anfänger für sich immer ganz klar wissen, dass Sportwetten sich nicht dazu eignen, Geld zu verdienen. Einigen wenigen und sehr kompetenten Profis ist das letztlich vorbehalten. Ohne den notwendigen Background geht hier nämlich gar nichts.

Der Ansatz, man könne als Anfänger beim Sportwetten reich werden, ist schlicht falsch. Für Anfänger sind Sportwetten eher mit dem Glücksspiel gleichzusetzen. Daher sollte man als Anfänger niemals alles auf eine Karte setzen, sondern mit kleinen Schritten beginnen. Auch muss man als Anfänger erst lernen, mit Misserfolgen umzugehen. Wer Sportwetten als spaßige Hobby ansieht, der wird sicher nicht enttäuscht werden.

Tipp 8: Emotionen sind hier fehl am Platz

Fußball Fan der Nationalmannschaft von BrasilienEine gewisse Art von Emotionen sind hier natürlich erwünscht, denn Sportwetten bringen letztlich viel Spannung und Spaß ins Spiel. Fakt ist aber dennoch, dass es sich hier um Mathematik und Wahrscheinlichkeitsrechnung handelt. Das bedeutet, dass die Emotionen bezüglich des Spaßes und der Spannung hier natürlich angebracht sind, aber sie dürfen keinesfalls das Handeln beherrschen.

Die sogenannten Wetten, die aus dem Bauch heraus platziert werden und häufig den Lieblingsverein betreffen, gehen in der Regel eher schief. Man sollte hier lernen, eigene Regeln aufzustellen und diese auch einzuhalten. Beim Wetten ist die Geduld der wichtigste Partner an der eigenen Seite. Wer sich geduldig zeigt und auch gelernt hat mit Misserfolgen umzugehen, der kann im Laufe der Zeit durchaus zu einem erfolgreichen Wetter werden.

Bewertung:
Besucher:
2.614 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball-Meister
Erstellt:
20. Mai 2022

Kommentare zum Artikel "Boom der Sportwetten: 8 Tipps für Anfänger"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: