Manchester United holt CL-Titel

Manchester United konnte sich am gestrigen Abend gegen den FC Chelsea im Elfmeterschiessen durchsetzen und holte somit zum dritten Mal nach 1968 und 1999 gegen die Bayern, den höchsten europäischen Titel für Clubvereine.

Zuvor aber musste die Partie in die Verlängerung, da es keine der beiden Mannschaften in der regulären und auch in der Verlängerung zu einem Sieg schaffte.

Die Partie lief unterschiedlicher wie sich nicht laufen konnte. Der erste Durchgang gehörte klar dem späteren Sieger. ManU dominierte und kam als erste Mannschaft so richtig in Fahrt. Gekrönt wurde dies durch das herrliche Kopfballtor von Christiano Ronaldo.

Danach verpassten es die „Reds“ ihre Führung weiter auszubauen und scheiterten mehrere Male an Chech, der sein Können aufblitzen ließ und gegen Teve´Flugkopfball und Carricks Nachschuss famos parierte.

Unerwartet und auch unverdient kamen die Blues wenige Minuten vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich. Essien, der aus 25 Metern abzog wurde zum ungewollten vorbereiter für Lampard, der den Ball, nachdem er zwei Mal abgeprallt wurde bekam, und an van der Sar vorbei schob, der durch den Richtungswechsel des Balles ausrutschte.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus den Kabinen und ManU war weiter am Drücker. Nach Evras gefährlichen vorstoßen auf Chechs Tor, welches aber nicht den gewünschten Erfolg brachte, leiteten die „Blues“ eine starke und dominante Phase ein.

Die letzte Chance in der regulären Spielzeit gehörte Drogba, der den Ball aus 18 Metern an den Pfosten setzte.

Verlängerung!

In der ersten Halbzeit der Verlängerung konnten beide Mannschaften von Glück reden das sie nicht in Rückstand gerieten. Die erste bessere Möglichkeit hatte Lampard, der den Ball nach zuspiel von Ballack nur an die Unterlatte setze, von wo aus der Ball wieder ins Feld flog. Auf der anderen Seite hatte Giggs Chech schon überwunden, doch Terry verhinderte per Kopfabwehr auf der Linie den Rückstand

In der zweiten Halbzeit passierte sportlich gesehen nichts Großes mehr. Spieler waren von Wadenkrämpfen geplagt und auch große Erschöpfung machte sich breit. Jediglich bei einer Rudelbildung, die eine rote Karte für Drogba mit sich hatte, da er seinen Gegenspieler ins Gesicht batschte, geschah nichts Aufregendes mehr.

Entscheidung vom Punkt.

Beim Elfmeterschiessen hatten die Blues den Sieg schon so gut wie sicher. Ronaldo, der als einziger lässig verschoss, hatte den Blues zu diesem Vorteil verholfen. beim Stand von 4:4 und Terry als vermeintlichen Schützen, hätte der Kapitän mit seinem Treffer die Champions-League gewinnen können, doch Terry rutschte am Punkt aus und traf den Pfosten. Es ging ins verlängerte Elfmeterschiessen und Anelka wurde zum tragischen Verlierer der Partie, als er seinen Elfer dankbar auf Torwart Höhe schob und damit van der Sar zum Helden machte.

Ballack und Chelsea waren am Boden zerstört. Den Sieg so nah standen die Blues am Ende mit leeren Händen da. Ballack schaffte es auch im zweiten Anlauf nicht die CL zu gewinnen. Schade!

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.420 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
22. Mai 2008

Kommentare zum Artikel "Manchester United holt CL-Titel"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: