Kleine WM-Historie – Teil 5 – Die Weltmeisterschaften von 1950 bis 1962 | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.Fussball Blog mit Fußball News, Infos und Fussball Ergebnisse zur Bundesliga, Serie A, Champions League und DFB Pokal | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.

Kleine WM-Historie – Teil 5 – Die Weltmeisterschaften von 1950 bis 1962

In den Jahren 1942 und 1946 wurde aufgrund der weltpolitischen Lage keine Weltmeisterschaften ausgespielt und somit kein Weltmeister ermittelt. Erst im Jahr 1950 wurde der reguläre Weltmeisterschaftszyklus wieder aufgenommen.

Die erste Weltmeisterschaft nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in Brasilien vom 24. Juni bis 16. Juli ausgetragen. An dieser WM nahmen insgesamt 34 Nationen teil. Die Besonderheit an diesem Turnier war, der Weltmeister wurde nicht in einem Finale ausgespielt, sondern über die Gruppenspiele ermittelt. Uruguay holte sich mit einem 2:1 gegen Brasilien im letzten Spiel die Tabellenführung und damit den Weltmeistertitel.

Die in Deutschland wohl mit am bekanntesten bzw. am meisten in Erinnerung gebliebene Weltmeisterschaft war die im Jahr 1954. Diese WM fand von 16. Juni bis 4. Juli 1954 in der Schweiz statt. Das Finale ging als „Wunder von Bern“ in die Chroniken des deutschen Fussballs ein. Denn im Finale standen sich die hochfavorisierten Ungarn und das Team Deutschlands gegenüber. In einem dramatischen Spiel konnte Rahn kurz vor Ende der Verlängerung das deutsche Team mit 3:2 in Führung bringen und den Weltmeisterschaftstitel erstmalig nach Deutschland holen. Da die politische Teilung Deutschlands zu diesem Zeitpunkt schon unausweichlich geworden und der Kalte Krieg bereits im Gange war, nahm an dieser Weltmeisterschaft nur ein Team aus den westlichen Besatzungszonen als Vertreter Deutschlands teil. Im Spiel um Platz drei konnten sich 1954 die Österreicher gegen Uruguay behaupten.

Für die Weltmeisterschaft 1958 in Schweden hatten sich 55 Nationen gemeldet. Das Turnier fand dann vom 8. – 29. Juni 1958 statt. Weltmeister wurden mit einem 5:2 Sieg gegen Schweden im Finale die Brasilianer. Als Wiederholung des Spiels um Platz 3 von 1954 gewannen auch bei diesem Turnier die Österreicher gegen Urugay mit 3:2 und wurden somit Dritter.

Für die Weltmeisterschaft 1962 in Chile meldeten sich 56 Nationen an. Diese Weltmeisterschaft fand im Zeitraum vom 30. Mai – 17. Juni statt und sah mit Brasilien den selben Weltmeister wie 1958. Die Brasilianer konnten sich in diesem Turnier gegen die Tschechoslowakei mit 3:1 durchsetzen. Im Spiel um Platz 3 genügte Chile ein 1:0 Sieg gegen Jugoslawien.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.638 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Soccer
Erstellt:
30. Mrz 2006

Kommentare zum Artikel "Kleine WM-Historie – Teil 5 – Die Weltmeisterschaften von 1950 bis 1962"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: