Kleine WM-Historie – Teil 8 – Die Weltmeisterschaften von 1990 & 1994 | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.Fussball Blog mit Fußball News, Infos und Fussball Ergebnisse zur Bundesliga, Serie A, Champions League und DFB Pokal | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.

Kleine WM-Historie – Teil 8 – Die Weltmeisterschaften von 1990 & 1994

Im achten und vorletzten Teil meiner kleinen WM-Historie möchte ich nun die Weltmeisterschaften der Jahre 1990 & 1994 kurz betrachten.

Die Weltmeisterschaft 1990 die in Italien vom 8. Juni bis 8. Juli 1990 ausgespielt wurden, sah erstmalig nach langer Zeit wieder eine vereinte deutsche Nationalmannschaft und gehört auch aus diesem Grund wohl zu einer Sternstunde des deutschen Fussballs. Für das Turnier 1990 in Italien meldeten sich 116 Nationen an.

Bei diesem Turnier spielten die 24 Mannschaften, die für das Endrundenturnier qualifiziert waren in sechs Gruppen zu je vier Mannschaften. Für das Achtelfinale qualifizierten sich die sechs Gruppensieger, die sechs Zweitplatzierten und die vier besten Drittplatzierten. Diese 16 Mannschaften spielten ab dem Achtelfinale im K.O. System gegeneinander.

Für das Finale der Fussballweltmeisterschaft 1990 konnten sich Argentinien und zum dritten mal in Folge Deutschland qualifizieren. In der Neuauflage des Finales von 1986 konnte sich diesmal Deutschland mit einem 1:0 durchsetzen. Mit diesem Sieg sicherte sich Deutschland den insgesamt dritten Weltmeistertitel und mit insgesamt drei zweiten Plätzen zog Deutschland in der Rangliste der erfolgreichsten Nationen an Brasilien vorbei.

Im Spiel um Platz drei gewann Gastgeber Italien mit 2:1 gegen England und wurde Dritter dieses Turniers.

Die Weltmeisterschaft des Jahres 1994 konnte wieder einen Teilnehmerrekord vermelden. Mit 147 gemeldeten Nationen nahmen an den Qualifikationsrunden soviele Mannschaften wie noch nie zuvor teil. Begünstigt wurde dies durch den politischen Wandel in Osteuropa, der zum Zerfall einstiger Großmächte führte und viele kleinere nationale Fussballverbände entstehen ließ.

Zum ersten Mal wurde die Fussballweltmeisterschaft auf dem nordamerikanischen Kontient ausgetragen und wurde, gemessen an den Zuschauerzahlen, ein voller Erfolg. Gespielt wurde das Turnier nach dem altbekannten Prinzip, dass die 24 Mannschaften in sechs Gruppen eingeteilt wurden und ab dem Achtelfinale im K.O.-System das Turnier fortgeführt wurde.

Die deutsche Mannschaft musste bei diesem Turnier überraschender Weise bereits im Viertelfinale durch ein 1:2 gegen Bulgarien die Segel streichen und hatte erstmals seit 1982 die Teilnahme am Endspiel verpasst. Im Endspiel standen sich Brasilien und Italien gegenüber. In einem knappen Spiel konnte der Weltmeister 1994 erst im Elfmeterschiessen ermittelt werden. Nachdem es nach 120 Minuten noch 0:0 stand gewann Brasilien am Ende mit 3:2 und verdrängte Deutschland durch diesen Sieg gleichzeitig von der Spitze der ewigen Bestenliste.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.647 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Soccer
Erstellt:
14. Apr 2006

Kommentare zum Artikel "Kleine WM-Historie – Teil 8 – Die Weltmeisterschaften von 1990 & 1994"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: