Felix Magaths Strafenkatalog

Seine außergewöhnlichen und zum Teil auch sehr umstrittenen Trainingsmethoden dürften beinahe jedem bekannt sein. Aber ich finde der Strafenkatalog, den Hleb, Träsch, Hitzelsperger und Co. einhalten dürfen, bringt das Fass beinahe zum überlaufen. Um seine Spieler auf Kurs zu bringen dürfen diese beispielsweise 1.000 € für einen unnötigen Rückpass berappen.

Laut „Bild“ reichen die Summen von 100 bis hin zu 10.000 €. Die letztere Summe dürfte bereits Patrick Helmes berappen. Grund: Er lief nicht auf seine Position zurück bzw. arbeitete nicht ordentlich nach hinten.

Natürlich soll das Magathsche Regelwerk Disziplin in die Truppe bringen. So wird eine Verspätung zum Training mit 100 € bestraft – pro Minute natürlich. 250€ darf ein Spieler aufbringen, wenn er im Mannschaftsbus Kopfhörer im Ohr hat.

500 € darf jeder Kicker zahlen, wenn er einen Ball erst tippen lässt und nicht gleich runter nimmt. Die 1000 € für unnötige Rückpässe wurden ja schon bereits erwähnt. Ob unnötig oder nötig, dass liegt meist im Auge des Betrachters, aber auch hier gilt nur das Wort eines Mannes, dem von Magath

Bewertung:
Besucher:
2.920 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
7. Sep 2011

Kommentare zum Artikel "Felix Magaths Strafenkatalog"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: