Der 30. Spieltag in der Zusammenfassung

Fr 01.05.09 20:30

VfL Bochum – Hannover 96 0:2 (0:2)

Der erste Auswärtssieg der Hannoveraner in diesem Jahr bedeutet wohl auch gleichzeitig den Klassenerhalt der Niedersachsen. Zwei Kopfballtore entschieden das Match zu Gunsten der 96er, die jetzt vier Punkte in der Ferne geholt haben. Bochum hingegen muss wieder zittern, denn der Abstiegskampf hat den VfL erneut eingeholt.

Sa 02.05.09 15:30

Arminia Bielefeld – VfB Stuttgart 2:2 (1:2)

Der VfB musste am 30. Spieltag einen kleinen Rückschlag nach fünf Siegen in Serie einstecken. Dabei sah es für die Elf von Babbel gar nicht so schlecht aus, denn der VfB konnte durch Delpierre, per Kopfball, in Front gehen, ehe Katongo ausgleichen konnte. Die erneute Führung brachte Hitzlsperger, doch ein Elfmeter von Munteanu kostete den Schwaben am Ende der Sieg, zumal Gomez zum Schluss nur den Pfosten traf.

FC Schalke 04 – Bayer Leverkusen 1:2 (0:2)

Jede Serie geht einmal vorbei. So auch die Siegesserie des FC gegen starke Leverkusener, die kaum wieder zu erkennen waren, denn nach den zuletzt gezeigten Leistungen war solch eine Steigerung nicht zu erwarten. Das 1:0 Durch Helmes bedeutete für S04 zudem der erste Gegentreffer seit vier Spielen. Augustos Treffer zum 2:0, noch vor der Pause, besiegelte schon fast die Niederlage der Schalker. Kuranyi’s Anschlusstreffer kam dafür zu spät.

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund 0:2 (0:0)

Sechs Siege in Folge heisst es nach dem Erfolg über Frankfurt. BVB träumt somit weiter von den internationalen Startplätzen. Joker war Mohamed Zidan, der den Sieg einleitete. Beim zweiten Treffer der Borussen half Bellaid per Eigentor mit.

Karlsruher SC – Energie Cottbus 0:0 (0:0)

Im Kellerduell am 30. Spieltag verpassten beide Mannschaften sich mit einem Sieg etwas zu befreien. Zwar dominierte KSC über weite Strecken das Geschehen aber ließ wie zu oft gute Chancen ungenutzt. Somit ist der KSC weiterhin auf dem letzten Platz und wird sich wohl kaum über den Punkt freuen können, den Energie wohl mehr nützt als Karlsruhe.

Bayern München – Borussia M’gladbach 2:1 (2:1)

Weiterhin ist der FCB schärfster Konkurrent der Wölfe. Unter neuem Trainer konnte der Rekordmeister einen verdienten aber auch glanzlosen Sieg gegen defensiv eingestellte Gladbacher einfahren. Die Tore erzielten Schweinsteiger und Altintop. Den Zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Deams vom Elfer, nachdem sich Butt nach einer Unsicherheit im Strafraum gegen Brouwers nur noch per Foul helfen konnte.

VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim 4:0 (0:0)

Nun hat es auch Felix Magath ausgesprochen. Lange war es ein Tabu-Thema in Wolfsburg, doch der Wölfe-Trainer sagte nun: „Unser Ziel ist jetzt, den ersten Tabellenplatz zu verteidigen und die Meisterschaft nach Wolfsburg zu holen.“

Dafür hat er auch jegliches Recht, denn die Wölfe führen nach dem 4:0 Erfolg über die TSG aus Hoffenheim weiterhin die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung an. Garant für den Sieg am Wochenende war Top-Stürmer Edin Dzeko, der binnen 12 Minuten (66., 74., 78.) einen lupenreinen Hattrick erzielen konnte und damit im Alleingang seine Mannschaft Richtung Sieg führte. Schlusspunkt setzte Grafite mit seinem 23. Saisontor per Strafstoss.

So 03.05.09 17:00

1. FC Köln – Werder Bremen 1:0 (0:0)

Das Hauptaugenmerk der Hanseaten liegt auf das UEFA-Cup Rückspiel am Donnerstag gegen den HSV. Daher reisten die Bremer auch extrem Ersatzgeschwächt zum 1.FC. Trotz der personellen Probleme zeigte sich Werder im ersten Durchgang stark und behielt die Kölner über lange Strecken unter Kontrolle, vergab aber gute Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel machte Köln mehr Druck gegen nun etwas schwächer wirkende Bremer, denen man die Doppelbelastung ansehen konnte. So reichte der 16. Saisontreffer (61.) durch Novakovic zum Sieg. Durch den Dreier ist der Klassenerhalt der Kölner wohl unter Dach und Fach. Umso verständlicher war daher der Jubel nach dem Spiel über den Sieg und den wohlmöglichen Klassenerhalt.

Hamburger SV – Hertha BSC 1:1 (1:0)

Keinen Sieger fand das Topspiel am Sonntag-Nachmittag zwischen den beiden Verfolgern HSV und Hertha BSC. Dennoch sahen die Fans ein spannendes Spiel, indem HSV durch Jansen (8.) früh in Führung gehen konnte, nachdem er von Olic bedient wurde. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf hohem Niveau.

Nach dem Seitenwechsel brachte Kacar mit einem Traumtor (66.) die Herthaner zurück ins Spiel. Am Ende steht ein gerechtes und verdientes Remis, welches wohl keines der beiden Teams so wirklich weiter helfen wird und eher der Konkurrenz in die Karten spielt.

Bewertung:
Besucher:
1.642 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
4. Mai 2009

Kommentare zum Artikel "Der 30. Spieltag in der Zusammenfassung"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: