Der 24. Spieltag in der Zusammenfassung

Fr 13.03.09 20:30 Uhr

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 4:3 (2:1)

Der VfL zeigt immer mehr seine Fähigkeiten und untermauert mit dem sechsten Sieg in Serie – Klubrekord! – wieso die Magath-Elf am oberen Tabellenende der Tabelle steht. Zwar begann die Begegnung alles andere als optimal für die „Wölfe“, da Westermann die Schalker in Führung bringen konnte. Doch der VfL konnte sich wieder einmal mehr auf seine Stürmer Dzeko und Grafite verlassen, die beide einen Fehler von Krstajic ausnutzen und bereits vor dem Seitenwechsel die Begegnung umdrehen konnten.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Wolfsburg den Druck und wurde erneut mit einem Treffer von Grafite belohnt. Den Anschlusstreffer der Schalker erzielte Jones beinahe postwendend, ehe erneut Grafite – dritte Tor – den Zwei-Tore Vorsprung herausholen konnte. Den erneuten Anschlusstreffer, aber auch Schlusspunkt, konnte Kuranyi verbuchen. Zu mehr reichte es jedoch nicht mehr, sodass Wolfsburg nun mit dem FCB schärfster Verfolger der Berliner ist.

Sa 14.03.09 15:30 Uhr

VfL Bochum – Bayern München 0:3 (0:1)

Erster Verfolger der führenden aus Berlin ist der FCB, punktgleich mit dem VfL aus Wolfsburg. Der Rekordmeister konnte nach der CL-Gala gegen Lissabon am Wochenende problemlos gegen zu schwache Bochumer erstmals seit dem 29. November, auswärts gewinnen. Doch einen bitteren Beigeschmack hat der Sieg, denn Nationalstürmer Miroslav Klose musste bereits in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.

Hertha BSC – Bayer Leverkusen 1:0 (0:0)

Unaufhaltbar scheinen die Berliner zurzeit, denn die Herthaner besitzt mit Voronin einen Stürmer, der anscheinend beliebend und mit allen Körperteilen einen Treffer nach den anderen landet. Gegen Leverkusen, die nun seit vier Spielen Erfolglos sind, traf der Hertha-Stürmer mal mit der Brust und markierte so den Siegtreffer, der Hauptstädter, die nun seit drei Spielen in Folge die Tabellenspitze erfolgreich verteidigen. Leverkusen verliert immer mehr die internationalen Startplätze aus den Augen.

Hannover 96 – Borussia Dortmund 4:4 (1:2)

Viel Moral und Kampfgeist zeigten wieder einmal die Hannoveraner, die je zwei Mal einen Zwei-Tore Rückstand neutralisierten und sich dadurch als heimlicher Sieger fühlen dürften. Jedoch zeigt ein Blick auf die Tabelle, dass dieser Punktgewinn beiden Mannschaften nichts bringt und beide Clubs weiterhin auf der Stelle tippeln.

Karlsruher SC – Arminia Bielefeld 0:1 (0:0)

Zum Matchwinner wurde Janjic, der wie aus dem Nichts vier Minuten vor dem Abpfiff, den Ball ins Tor der Karlsruher beförderte. Damit gehen den KSC so langsam die Lichter aus, aber auch die Arminia zeigte, wieso sie im unteren Keller der Tabelle spielt. Spielerische Elemente blieben eher auf beiden Seiten aus.

1. FC Köln – Borussia M’gladbach 2:4 (0:2)

Heiss her ging es im Kellerduell zwischen den 1. FC Köln und den „Fohlen“ aus Gladbach, welches die Borussia für sich entscheiden konnte. Die Borussia hat durch den Sieg den dritten Dreier im vierten Spiel einfahren können und nehmen allmählich Kurs auf die Nichtabstiegsränge. Köln hingegen steht nun Punktgleich mit Bochum auf der gleichen Stufe.

Emotionaler Höhepunkt war die Rücktrittsankündigung des Kölner Ümit Özat aus gesundheitlichen Gründen.

Eintracht Frankfurt – 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)

Etwas schwächeln tut der aktuelle Herbstmeister und Aufsteiger aus Hoffenheim. Nach einer beeindruckenden Hinserie warten die Hoffenheimer nun seit sechs Spielen auf einen Dreier und verlieren die Spitzengruppe etwas aus den Augen. Gegen Eintracht reichte es erneut nur zu einem Remis, der beiden Clubs wenig brachte.

So 15.03.09 17:00 Uhr

Werder Bremen – VfB Stuttgart 4:0 (1:0)

Die erste Bundesliga-Niederlage dürfte nun auch der VfB-Coach Markus Babbel am Wochenende am eigenen Leibe spüren. Nach neun Spielen ohne Niederlage musste der VfB und Babbel nun doch die ersten Punkte lassen und das gleich deftig, denn gegen Werder Bremen, die zurzeit eher glücklos spielten, mussten die Schwaben vier Buden einstecken.

Den Anfang machte Diego per Standard und wie. Ein echter Hingucker gelang den kleinen Spielmacher mit seinem Freistoss. Nach dem Seitenwechsel erhöhte VfB das Tempo, doch Pizarro stoppte diesen Anmarsch mit einem erneuten Traumtor. Kaum nach dem 2:0 erhöhte Rosenberg auf 3:0, der auch das vierte Tor erzielen konnte.

Hamburger SV – Energie Cottbus 2:0 (2:0)

Negativ-Serie der Hanseaten gestoppt, sowie den Lausitzern den Wind aus den Segeln genommen, die in den letzten Spieltagen etwas Fahrt aufgenommen haben, so könnte man das Endresultat des Spiels bezeichnen, denn der HSV gewann verdient und führte bereits zur Pause mit zwei Toren. Nach dem Seitenwechsel konnten die Cottbusser leider keinen Treffer mehr landen, obwohl Hamburg das Tempo etwas zurückschraubte.

Bewertung:
Besucher:
1.676 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
16. Mrz 2009

Kommentare zum Artikel "Der 24. Spieltag in der Zusammenfassung"

Vorherige Fussball News

UEFA-Cup – Achtelfinale

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: