Der 16. Spieltag in der Zusammenfassung | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.Fussball Blog mit Fußball News, Infos und Fussball Ergebnisse zur Bundesliga, Serie A, Champions League und DFB Pokal | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.

Der 16. Spieltag in der Zusammenfassung

Fr 11.12. 20:30

Hertha BSC – Bayer Leverkusen 2:2 (1:0)

Sie lebt noch. Die „Alte Dame“ lieferte gegen den Tabellenführer eine engagierte Vorstellung ab, die am Ende, in der Nachspielzeit, mit einem Punktgewinn belohnt wurde. Über weite Strecken hielt Hertha gut gegen Leverkusen, die vor allem im zweiten Durchgang eine hohe Schlagzahl an den Tag legten und damit durch den Ausgleich, sowie die späte Führung belohnt wurden. Als keiner mehr an Hertha glaubte sorgte ein Eckball in der Nachspielzeit für Ramos Doppelpack.

Sa 12.12. 15:30

1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 1:1 (1:0)

Zum 50. Ligaspiel für Trainer Rangnick bei der TSG gab es „leider“ nur ein Remis gegen Eintracht Frankfurt. Ein Schmeichelhafter Elfmeter brachte die frühe Führung der seit 3 Spielen Sieglosen (Heimbilanz) Hoffenheimer. Den verdienten Ausgleich erzielte Schwegler.

VfL Bochum – Bayern München 1:5 (0:3)

Bayerns Marschroute geht auch in der Bundesliga weiter nach vorne und brachte den deutschen Rekordmeister auf Platz drei der Tabelle. Somit ist die Herbstmeisterschaft sogar noch zu greifen. Nach der „magischen Nacht“ von Turin trat nicht der langweilige Liga-Alltag ein, sondern ein Schützenfest der Münchner gegen den VfL aus Bochum. Olic, Gomez und ein Eigentor von Mavraj sorgten bereits vor der Pause für die Entscheidung. Nach dem Seitenwechsel legte der FCB dort an, wo er zuvor aufgehört hatte und war nicht satt zu bekommen. Selbst Pranjic dürfte sich als Torschütze eintragen. Wohl zum Leidwesen von Olic der eine persönlichen Wette mit seinem Teamkollegen zu laufen hatte. Hätte eben dieser nicht bis zur Winterpause getroffen, so hätte Herr Pranjic bei Familie Olic den Weihnachtsmann spielen dürfen 😀

Borussia M’gladbach – Hannover 96 5:3 (2:1)

Ein kurioses Spiel konnte man in Gladbach sehen. Ich wusste zum Teil nicht ob ich weinen oder lachen sollte. Am Ende habe ich mich doch fürs zweite entschieden, denn nach dem Fauxpas Numero Drei ging Hannover 96 mit drei Eigentore in einem Spiel in die Geschichtsbücher ein. Sechs Tore schiessen und dennoch mit 5.3 zu verlieren hat was. In der heutigen Zeit, wo man über Wettskandal lesen muss wird sich das Spiel höchstwahrscheinlich genauer angeschaut, aber ich glaube einfach das bei Hannover nur Pech in Spiel war und davon eine gehörige Portion.

SC Freiburg – 1. FC Köln 0:0 (0:0)

Ein enttäuschendes Remis sagen die Anhänger von Freiburg und Köln. Dieses Torlose Spiel bedeutet für die Kölner, dass sie nunmehr seit vier Spielen ohne Torerfolg dastehen. Selbst Podolski konnte diese Bilanz nicht verbessern, obwohl er zwei Mal am Gebälk und einmal an Poulin scheiterte.

1. FC Nürnberg – Hamburger SV 0:4 (0:0)

Erst das 0:4 Debakel gegen Borussia Dortmund und nun eine erneute 0:4 Pleite. Diesmal kam der HSV in den Süden und schoss sich den Frust von der Seele, denn sieben Spiele ohne Sieg können viel Wut aufstauen. Für den 1. FC Nürnberg wird die Lage nun eng.

Sa 12.12. 18:30

Werder Bremen – FC Schalke 04 0:2 (0:0)

Das Spitzenspiel entschied der S04, dank Kuranyi und dem eingewechselten Moravek für sich. Damit bremsten die Königsblauen die 23-Niederlagsfreie Serie der Bremer, die damit vom zweiten rang auf Platz vier abrutschten.

So 13.12. 15:30

1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart 1:1 (0:1)

Wieder einmal schlägt Jens Lehmann über die Strenge und ich muss sagen, dass mir das so langsam auf den Zeiger geht. Er sollte sich seinem Status auch verhalten und nicht heranwachsenden Talente zeigen, wie man es nicht machen sollte. Gegen Mainz war der VfB kurz davor sich einen Befreiungsschlag zu erzwingen, doch Lehmann machte die Arbeit seiner Vorderleute zunichte und verursachte einen unsinnigen Elfmeter. Nach einer bereits bereinigten Situation trat er Bancé auf den Fuss und rämpelte ihn – Rote Karte wegen Unsportlichkeit. Den Fälligen Strafstoß verwandelte Polanski sicher. Auch nach dem Spiel zeigte sich Lehmann von seiner „Schokoladenseite“ und riss einen seiner Fans die Brille runter und wollte diese ihm erst nicht wieder geben. Danach versuchte der Streithammel ein Taxi zu bestellen und stieg am Ende nach dessen Fehlschlag doch in den Mannschaftsbus ein. Dumm gelaufen Herr Lehmann.

So 13.12. 17:30

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund 1:3 (0:3)

Nach dem unglücklichen und aus deutscher Sicht etwas schaden Ausscheiden aus der Champions-League mussten die Wölfe nun im Ligaalltag gegen den BVB eine herbe 3:1 Niederlage vor heimischen Publikum einstecken. Bereits nach zehn Minuten spielte sich Barrios als Spielverderber auf und erzielte einen Doppelpack. Owomoyela setzte noch vor der Pause einen drauf. Nach dem Seitenwechsel belohnte Grafite die Liestungssteigerung seiner Teamkollegen mit dem 1:3 Anschlusstreffer. Dieser sollte aber der einzige bleiben.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.516 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
14. Dez 2009

Kommentare zum Artikel "Der 16. Spieltag in der Zusammenfassung"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: