Die 11. Spieltag im Zusammenfassung

Fr 30.10. 20:30

Borussia Dortmund – Hertha BSC 2:0 (0:0)

Immer weiter geht die Talfahrt der „Alten Dame“ aus der Hauptstadt. Sahin stürzte die Berliner mit seinem 1:0 Elfmeter Tor in die erste Krise und Barrios setzte in der Nachspielzeit einen drauf. Somit war das 0:0 am vergangenen Spieltag, der einen Aufwärtstrend erhoffen liess, für Hertha umsonst und die Dortmunder konnte sich nach der 3:2 Pokalblamage gegen Osnabrück wenigstens auf Ligaebene rehabilitieren.

Sa 31.10. 15:30

VfL Wolfsburg – 1. FSV Mainz 05 3:3 (2:2)

Ein ansehnliches Spiel bot der Aufsteiger aus Mainz gegen den deutschen Meister, die sich am Ende mit einem Punkt begnügen mussten. Dabei sah es eigentlich gar nicht so schlecht für die „Wölfe“ aus, die nach einem Doppelpack von Martins sicher in Front lagen, doch Mainz schlug noch vor der Pause zurück. Nach dem Seitenwechsel war es Misimovic, der die erneute Führung des deutschen Meisters erzielte. Nun war Mainz am Drücker, die unbedingt den Ausgleich erzielen wollten. Dies war am Ende Hoogland vorbehalten, der die Mainzer Bemühungen mit dem 3:3 belohnte.

VfB Stuttgart – Bayern München 0:0 (0:0)

Das Spiel sollte eigentlich einige Fragen klären, Zum Beispiel, ob die Bayern den Aufwärtstrend (4:0 gegen Frankfurt) in der Liga fortsetzen und ob Stuttgart, mit dem kreiselnden Trainer Babbel, weiter machen wird. Nach einem lahmen und eher ereignislosen Spiel stand es 0:0 und es waren mehr Fragen offen als im Vorfeld.

Hamburger SV – Borussia M’gladbach 2:3 (1:1)

Erstmals in dieser Saison wurde der HSV geschlagen und das ausgerechnet gegen Kellerkind Gladbach, die bis dato 9 Spiele am Stück ohne Sieg geblieben sind. Trochowski brachte den Titelanwärter in Front, ehe Reus ausglich. Im zweiten Durchgang erzielte Zé Roberto ein Traumtor per Freistoss, doch Dante hatte was gegen eine Niederlage und glich aus, ehe Friend in den Schlussminuten zum erlösenden Siegtreffer anlief.

1. FC Köln – Hannover 96 0:1 (0:1)

Köln hatte sich fest vorgenommen mit einem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld der Liga zu sichern und gleichzeitig mit Konkurrent 96 tabellarisch gleich zu ziehen. Dafür hätte den „Geißböcken“ aber mehr einfallen müssen, denn sie machten es den Hannoveranern sehr leicht, da sie zu starr agierten und zu selten mit Überraschungen angriffen. So konnte der wiedergenesene Robert Enke ein erfolgreiches Comeback im Tor feiern, auch dank des Torschützen Rosenthal, der sein erstes Saisontor erzielte.

1. FC Nürnberg – Werder Bremen 2:2 (2:0)

Hätte man dem Club vor dem Spiel gesagt, dass sie einen Punkt gegen Bremen erobern werden, hätte man vielleicht froh sein können. Nach dem Spiel war man eher enttäuscht, denn man verspielte eine 2:0 Führung leichtsinnig und musste sich am Ende über sich selbst und der eigenen Dummheit sauer sein. Hunt hatte übrigens für Werde beide Male zugeschlagen.

Sa 31.10. 18:30

FC Schalke 04 – Bayer Leverkusen 2:2 (0:2)

Kurzzeitig hatte Leverkusen den Tabellenplatz durch die Nachmittagsspiele an Werder Bremen abgegeben, doch mit einem 2:2 gegen S04 konnte die Bayer-Elf wieder an die Spitze klettern. Dabei hätten sie ihren Vorsprung mehr ausbauen können, denn nach einem 2:0 Halbzeitstand gab die Werks-Elf das Heft aus der Hand und Schalke kämpfte sich ins Spiel zurück.

So 01.11. 15:30

SC Freiburg – 1899 Hoffenheim 0:1 (0:1)

Es war das erste badische Derby der Ligageschichte und am Ende gingen die drei Punkte nach Hoffenheim, die durch ein Traumtor von Maicosuels eine Nasenlänge vorn waren. Somit setzt sich Hoffenheim nach zwei Auswärtsniederlagen wieder im oberen Ligadrittel fest.

So 01.11. 17:30

Eintracht Frankfurt – VfL Bochum 2:1 (1:1)

Neuer Trainer bei Bochum, das alte Leiden. Nach 15 Minuten spürte der neue Coach Heiko Herrlich den Liga Alltag am eigenen Leib, als Caio mit einem Aufsetzer VfL-Keeper überwand. Doch Bochum kam durch Maik Franz (Eigentor) zurück ins Spiel. Doch der Frankfurter bewies, dass er es besser kann, als er zur erneuten Führung im VfL-Gehäuse einnickte und somit seinen Fehlerneutralisierte. Am Ende konnte Frankfurt die Führung über die Zeit retten und sicherte sich drei Zähler.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 5,00 / 101 Stimmen
Besucher:
1.633 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
2. Nov 2009

Kommentare zum Artikel "Die 11. Spieltag im Zusammenfassung"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: