Bundesliga: 18. Spieltag der 1. Bundesliga

Hansa Rostock – FC Bayern München 1:2 (0:2)

Schon in der 10. Minute stellten die Bayern die Weichen auf Sieg und zeigten den Rostockern wer hier das Spiel bestimmen wird. Mit einer herrlichen Kombination zwischen Klose und Zé Roberto wurde das fünfte Saisontor des kleinen Franzosen aufgelegt, den er sicher und eiskalt verwandelte. Kurz vor der Pause erhöhte Tormaschine Toni auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit kamen die Rostocker ein wenig besser ins Spiel, da der Rekordmeister ein wenig schwächelte und nicht mehr so konzentriert, wie in der ertsen Halbzeit das Spiel anging. Durch den Treffer von Kern keimte wieder ein wenig Hoffnung auf einen Punkt auf, doch am Ende gewannen die Münchner verdient mit 2:1 und konnten sich ein wenig an der Tabellenspitze absetzen, da die Verfolger Bremen und der HSV nicht gewinnen konnten.

MSV Duisburg – Borussia Dortmund 3:3 (2:0)

Der MSV ist durch das Remis an das Tabellenende gerutscht, dabei war es ein unglückliches Unentschieden, denn die Zebras gingen mit einer 2:0 Führung in die Kabine, da der BVB in der ersten Halbzeit sehr enttäuschte. Nach dem Seitenwechsel und beim stand von 3:1 wurde der Argentinier Diego Klimowicz, der direkt nach seiner Einwechslung traf und durch seinen Treffer in der Nachspielzeit dem MSV den verdienten Sieg nahm und seinen Club einen glücklichen Punkt bescherte.

Arminia Bielfeld – VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)

Die Arminia verlor auch ihr zweites Spiel in diesem Jahr, nachdem sie schon im Pokal gegen Jena verloren. Den Siegtreffer für Wolfsburg erzielte Grafites per Kopf.

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt 0:3 (0:1)

Die „alte Dame“ aus Berlin wollte mit einen Sieg gegen Frankfurt einen Befreiungsschlag machen, doch dagegen hatte wohl der Mann des 18. Spieltages was. Martin Fenin erzielte alle drei Tore für die Eintracht und holte dabei fast im Alleingang die drei Punkte. 

Hamburger SV – Hannover 96 1:1 (0:1)

Dem Sieg am Ende näher standen die Hamburger, auch wenn sich beide Mannschaften mit einem Punkt begnügen mussten. Den Führungstreffer im Bordduell erzielte Huszti per Elfmeter. Erst spät in der zweiten Halbzeit konnte der HSV durch Olic ausgleichen, nachdem sie lange Anlaufzeit benötigten. 

Karlsruher SC – 1. FC Nürnberg 2:0 (0:0)

Bis zur Unterzahl der Nürnberger war die Partei ausgeglichen. Danach nutzte der Aufsteiger seine Überlegenheit aus und kam durch die Treffer von Eichner, der vom Torschützen des zweiten Tores, Kennedy, bedient wurde.  

Energie Cottbus – Bayer Leverkusen 2:3 (1:0)

Die vom abstiegbedrohten Cottbuser gingen gegen die Leverkusener mit einer 1:0-Führung in die Kabine, mussten aber nach dem Seitenwechsel dann den Ausgleichstreffer durch Rolfes und den Führungstreffer von Bulykin hinnehmen. Zwar konnte Cottbus noch einmal ausgleichen musste aber einen Elfmeter einstecken, den Rolfes sicher verwandelte.

Schalke 04 – VfB Stuttgart 4:1 (1:0)

Der deutsche Meister konnte das letzte mal 1997/98 auf Schalke gewinnen und auch dieses Jahr war nicht mehr drin, als eine 1:4 Niederlage aus Stuttgarter Sicht. Nachdem in der Anfangsphase nicht gerade zimperlich umgegangen wurde war Kevin Kuranyi in der 32. Spielminute zur Stelle und markierte das 1:0. Nach der Pause traf Kuranyi zum 2:0, nur dumm, dass er durch sein ausziehen des Trikots seine fünfte gelbe Karte sah und somit am nächsten Spieltag gegen den BVB fehlt.

Westermann konnte in der 76. Minute den alten Abstand wieder herstellen, nachdem da Silva in der 61. Spielminute per Freistoss traf. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Zé Roberto in der Nachspielzeit.

Werder Bremen – VfL Bochum 1:2 (1:0) 

Lange sah es nach einen Sieg für die Bremer aus, die kurz vor dem Halbzeitpfiff durch den Treffer von Jensen mit 1:0 in Führung gingen. Doch die Bochumer schafften in der 68. Minute den Ausgleich und in der 70. Minute mussten die Bremer noch einen herben Rückschlag hinnehmen, denn Naldo wurde durch eine Notbremse des Platzes verwiesen. In Unterzahl konnte Bremen den Siegestreffer von Yahia in der 84. Minute dann nicht mehr verhindern. Somit verliert Bremen nicht nur die sicheren drei Punkte, sondern verliert auch den Anschluss an die Bayern.

Bewertung:
Besucher:
1.454 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
4. Feb 2008

Kommentare zum Artikel "Bundesliga: 18. Spieltag der 1. Bundesliga"

Vorherige Fussball News

Afrika-Cup: Gruppe D

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: