1. Bundesliga – Der 29. Spieltag im Überblick | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.Fussball Blog mit Fußball News, Infos und Fussball Ergebnisse zur Bundesliga, Serie A, Champions League und DFB Pokal | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.

1. Bundesliga – Der 29. Spieltag im Überblick

Sa 03.04. 15:30

FC Schalke 04 – Bayern München 1:2 (1:2)

Schalke und vor allem Felix Magath wollten mit einem Sieg über den Rekordmeister ihren Vorsprung an der Spitze auf fünf Punkte ausbauen, aber sie haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn der FC Bayern München holte sich eindrucksvoll die Tabellenspitze zurück. Mit einem Doppelpack im ersten Durchgang durch Ribery und Müller (25., 26.) gingen die Bayern verdient in Führung. Kuranyi erzielte mit seinem 18. Saisontreffer den Anschlusstreffer und nährt weiter die WM-Hoffnungen.

Ab der 41. Minute ein klarer Vorteil für den S04. Hamit Altintop flog mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem er erst Rafinha foulte und dann den Schiedsrichter Assistenten schubste. Dummheit pur. Doch die zahlenmäßige Überlegenheit nützte Schalke recht wenig, denn es blieb beim 2:1 für Bayern München, die nun auf Titelkurs sind. Zusätzlicher Wehrmutstropfen der Schalker. Abwehrrecke Bordon flog in der vierten Nachspielminute mit Gelb-Rot vom Platz und fehlt kommenden Spieltag in Hannover.

Eintracht Frankfurt – Bayer Leverkusen 3:2 (1:1)

Nutznießer des Spitzenspiels auf Schalke hätte Leverkusen sein können, doch Eintracht Frankfurt  zeigt sich in dieser Saison als großer Spielverderber der Spitzenklubs. Nachdem Bayern eine bitte 2:1 Niederlage einstecken musste, wurde Leverkusen mit 3:2 abgefertigt. Dabei führte die Werkself nach Tebers Führungstor durch einen Doppelpack von Goalgetter Kießling. Doch dann sah Schwaab Rot (49.)und musste vorzeitig das Spielfeld räumen. Somit spielte Leverkusen knapp 45 Minuten in Unterzahl. Und Frankfurt kam. Erst traf Caio mit einem Fernschuss-Hammer und in der 90. Minute traf Maik Franz, der „Bad-Boy“, mit einem Fallrückzieher(!) zum 3:2 Sieg.

Borussia Dortmund – Werder Bremen 2:1 (2:0)

Durch den Patzer von Leverkusen kam die Borussia mit ihren Erfolg über Werder Bremen bis auf einen Zähler an die Werkself heran und liebäugelt mehr denn je mit den Champions-League Plätzen. Dies machten die Kopfballtreffer von Großkreutz und Subotic möglich. SVW kam nur noch durch Hunt zum Anschlußtreffer.

SC Freiburg – VfL Bochum 1:1 (1:1)

Im Kellerduell nahmen sich die beiden Abstiegsgefährdeten Clubs Freiburg und Bochum gegenseitig die Punkte und treten somit weiter auf der Stelle.

VfB Stuttgart – Borussia M’gladbach 2:1 (0:1)

Punktgleich mit Frankfurt ist der VfB Stuttgart und setzt mit den Hessen den HSV mächtig unter Druck, die dessen Atem im Rücken spüren. Mit dem 2:1 Heimsieg über Gladbach führen die Schwaben zudem die Rückrundentabelle vor dem FCB an und haben nach der verpatzen Hinrunde eine beeindruckende Serie gestartet.

1. FC Nürnberg – 1. FSV Mainz 05 2:0 (2:0)

Bereits nach vier Minuten spielten die Mainzer in Unterzahl, als Ivanschitz‘ mit einer versuchten Tätigkeit gegen Pinola vom Platz flog. Somit war das Spiel der Nürnberger nur Formsache, die durch Frantz und Choupo-Moting die Weichen auf Sieg stellten, der auch wesentlich höher ausfallen hätte können. Damit zog der Club mit dem VfL Bochum gleich und erhöhte den Vorsprung auf dem SC Freiburg auf drei Zähler.

Sa 03.04. 18:30

1. FC Köln – Hertha BSC 0:3 (0:2)

Hertha BSC könnte den Abstieg wirklich noch verhindern. Die Berliner sehen in der Ferne seit Monaten das erste Mal das rettende Ufer und die Vorstellung, dass die Berliner nicht absteigen, steigt immer mehr. Mit einem weiteren Paukenschlag gegen Köln (vorige Woche 5:1 gegen Wolfsburg) schossen sich die Herthaner zum fünften Sieg der Saison und sind nur noch drei Punkte auf einen Relegationsplatz entfernt. Die längst abgeschriebene Hertha lebt und kann den Klassenerhalt noch schaffen.

So 04.04. 15:30

VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim 4:0 (1:0)

Hoffenheim war im ersten Durchgang die Tonangebende Mannschaft, das Tor erzielte aber der VfL in Person von Edin Dzeko, der zurzeit wieder seinen alten Torhunger auslebt. Im zweiten Durchgang erhöhte Wolfsburg die Schlagzahl und kam zu einem ungefährdeten Sieg über Hoffenheim und hat damit eine gelungene Generalprobe vor dem Donnerstagsspiel abgeliefert. Dann treffen die „Wölfe“ im Eropa-League-Rückspiel auf Fullham.

So 04.04. 17:30

Hamburger SV – Hannover 96 0:0 (0:0)

Die Chance und die Hoffnung auf den Klassenerhalt ist bei den 96er noch nicht verfolgen. Gegen Hamburg, die Ambitionen auf einen internationalen Startplatz haben, erkämpften sich die Niedersachsen, selbst in 30 Minuten Unterzahl (Stajner sah in der 60. Minute Gelb-Rot), ein Torloses Remis und erkämpften sich somit einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Hamburg hingegen fand gegen eine gut gestaffelte Hintermannschaft wenig Mittel und so lagen nach dem Spiel die Nerven blank. Vor allem beim HSV-Stürmer Guerrero, der unmittelbar nach dem Abpfiff einen Fan, der ihn wohl wüst beschimpft hatte, seine Trinkflasche ins Gesicht warf. Dem Peruaner erwartet wahrscheinlich eine interne Vereinsstrafe, sowie ein Verfahren von Seiten des DFB.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
2.058 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
6. Apr 2010

Kommentare zum Artikel "1. Bundesliga – Der 29. Spieltag im Überblick"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: