5. Spieltag der 1. Bundesliga in der Zusammenfassung

Sa 12.09. 15:30

VfL Wolfsburg – Bayer Leverkusen 2:3 (0:1)

Der deutsche Meister schwächelt. Bereits die dritte Niederlage in Folge mussten die „Wölfe“ einstecken. Am Wochenende unterlagen die grünen gegen starke Leverkusener. Der Genickbruch war wahrscheinlich der Platzverweis von Begalio in der 32. Minute. Danach kam Leverkusen durch Rolfes in Führung. Rolfes war es auch, der in der zweiten Halbzeit auf 2:0 erhöhte.

In der 53. Minute dürfte dann Derdiyok frühzeitig duschen gehen, denn auch er verliess den Platz durch einen Platzverweis. Hoffnung keimte bei den „Wölfen“ auf, doch Kießling erstickte diese durch das 3:0 (58.).

Wolfsburg kam dennoch durch Missimovic (76.) und Grafite (80. Foulelfmeter) bis auf ein Tor heran. Dennoch reichte es für Leverkusen zum verdienten Sieg.

Borussia Dortmund – Bayern München 1:5 (1:1)

Mit 1:0 gingen die gelb-schwarzen in Front, doch was danach passierte war eine Demontage. Bayern kam vor dem Seitenwechsel durch Gomez zum Ausgleich und drehte im zweiten Durchgang erst so richtig auf. Ribery und Schweinsteiger sorgten für zwei schöne Freistosstore und Müller sorgte mit seinem Doppelpack fast noch für das halbe Dutzend. Damit war Borussia Dortmund abgefertigt und Bayern meldet sich eindrucksvoll zurück.

1899 Hoffenheim – VfL Bochum 3:0 (1:0)

Die Vorjahres Überraschungsmannschaft aus Hoffenheim legte bisher einen mäßigen Saisonstart hin, konnte am Wochenende dennoch in der Offensive endlich wieder überzeigen. Ba (16.) und Obasi (58.) leiteten den Sieg ein, den Compper in der 79. Minute erhöhte.

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt 0:2 (0:0)

Nach dem 1:0 Sieg über Schalke holten die Frankfurter die Freiburger wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. In der 68. Minute und in der Schlussphase sorgten Franz und Meier für die wichtigen Tore. Somit geht der gelungene Saisonstart der Frankfurter weiter.

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC 2:1 (0:0)

Immer ungemütlicher wird es für die „alte Dame“ aus Berlin. Mit vier Niederlagen in Serie stehen die Berliner verdient auf einem Abstiegsplatz. Dabei sah es am Wochenende endlich nach den ersehnten Befreiungsschlag aus, doch die Führung wurde in der 79. Spielminute durch Ivanschitz (Foulelfmeter) neutralisiert. In der 85. Minute

1. FC Nürnberg – Borussia M’gladbach 1:0 (1:0)

Ein frühes Tor des Clubs gegen Gladbach brachte am Ende die wichtigen drei Punkte. Somit feierten die Nürnberger ihren ersten Heimsieg und verliessen damit die Abstiegsränge. Ausgerechnet Ex-Gladbachs Peer Kluge sorgte in der 6. Spielminute für den Siegtreffer.

Sa 12.09. 18:30

Hamburger SV – VfB Stuttgart 3:1 (1:0)

Vor dem Spiel war klar, der HSV muss gewinnen, um die Tabellenspitze zu verteidigen, nachdem Leverkusen zuvor gegen dem VfL Wolfsburg erfolgreich war. Doch die Partie begann alles andere als glücklich für die Hanseaten, denn irgendwie wollte die Offensivwelle nicht starten. So sorgte ein Gewaltschuss aus 30 Metern für den „Hallo-Wach Effekt.“  Am Ende machte Ze Roberto mit dem 3:1 in der Nachspielzeit den Sack zu und sorgte so für den 3:1 Erfolg und die erfolgreiche Tabellenverteidigung.

So 13.09. 15:30

Werder Bremen – Hannover 96 0:0 (0:0)

Im ersten Sonntagsspiel zwischen den 96er und den Bremern vielen keine Tore und somit verpasste Bremen den Sprung auf Platz drei. Einzig und allein müssen sich die Bremer über die inkonsequente Chancenverwertung Vorwürfe machen. Hannover konnte sich mehrmals beim Enke-Ersatz bedanken, der glänzend aufgelegt war und Hannover einen Punkt fest hielt.

So 13.09. 17:30

1. FC Köln – FC Schalke 04 1:2 (1:1)

Die Kölner warten weiterhin auf den ersten Saisonsieg, auch wenn Podolski nach 1219 Tagen Abstinenz, sein erstes Tor für seinen Verein schoss. Die Kölner haben im ersten Durchgang, sowie im zweiten jeweils den Startschuss verpasst und waren wahrscheinlich mit den Gedanken noch in der Kabine.

120 Sekunden dauerte es bis zur Führung durch Farfan. Zwar konnte Köln in der sechsten Minute ausgleichen, doch verschliefen die Geißböcke auch den Start des zweiten Durchgangs. Dort dauerte die erneute Führung 60 Sekunden. Zwar drückte Köln auf den Ausgleich, gelingen wollte dieser jedoch nicht.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.665 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
14. Sep 2009

Kommentare zum Artikel "5. Spieltag der 1. Bundesliga in der Zusammenfassung"

Vorherige Fussball News

Deutschland furioser Sieg im EM-Finale

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: