1. Bundesliga – der 8. Spieltag in der Zusammenfassung

Fr 02.10. 20:30

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt 2:0 (0:0)

Schalke konnte sich in einer Mittelmäßigen Partie gegen Frankfurt durchsetzen, die nach einem guten Ligastart die zweite Niederlage in Serie kassierten. Joker Asamoha, der in der 66. Minute den wichtigen Führungstreffer erzielte und kurz zuvor eingewechselt wurde, erzielte seinen ersten Treffer seit dem 14. Dezember 2008, damals 1:1 gegen TSG Hoffenheim.

Nach Schweglers Platzverweis in der 58. Spielminute konnte Schalke in der Nachspielzeit auf 2:0, durch einen verwandelten Farfan-Elfmeter, erhöhen. Somit beißt sich S04 in der Spitzengruppe fest.

Sa 03.10. 15:30

Bayern München – 1. FC Köln 0:0 (0:0)

Naja, seien wir mal ehrlich. Eine Spitzenmannschaft sollte schon gegen den 1. FC Köln gewinnen. Aber der FCB spielte am letzten Wochenende es Oktoberfestes zu harmlos, auch weil Köln in der Defensive sehr gut stand, doch bis auf zwei Kopfbälle von Schweinsteiger und Klose, die ans Gehäuse klatschten, brachten die Bayern zu wenig in die Offensive, was ebenso für Köln galt, die sich mehr auf die Defensive konzentrierten. So war es auch nicht verwunderlich, dass man Podolski, den Rückkehrer, selten im Sturm, denn mehr im Mittelfeld Abwehrarbeit leisten sah.

Bayer Leverkusen – 1. FC Nürnberg 4:0 (3:0)

Bayer Leverkusen holte sich den nächsten Dreier gegen Nürnberg und das mit einer erschreckend starken Leistung gegen überforderte Süddeutsche. Bereits in der zweiten Minute legte sich Toni Kroos den Ball zurecht und zwirbelte den Freistoss in die Maschen. Im Anschluss erhöhte Rolfes (Elfmeter) und Derdiyoks (vierter Saisontreffer) auf 3:0, die in der Höhe vollkommen zu recht so ausfiel.  Im zweiten Durchgang liessen es die Westdeutschen etwas sanfter angehen, doch immer noch zu gut für Nürnberg. Ex-Nürnberger bedankte sich mit dem 4:0, seinem sechsten Saisontreffer und dürfte damit ein er neuerliches Ausrufezeichen Richtung DFB-Elf gesendet haben, denn Löw  berücksichtigte den Leverkusener erneut nicht. Mit 20 Punkten aus 8 Spielen feiert Leverkusen den besten Saisonstart ihrer Bundesligasaison.

Hannover 96 – SC Freiburg 5:2 (3:1)

Hannover 96 feierte nach dem Premieren-Sieg am vierten Spieltag in Nürnberg nun den zweiten Sieg unter 96-Trainer Andreas Bergmann und das souverän mit 5:2, gegen die zuletzt zwei Mal in Serie siegreichen Freiburger. Den Grundstein dazu legte man in den ersten 10 Minuten und einmal kurz vor dem Halbzeitpfiff. Nach dem Seitenwechsel wurde es durch den 2:3 Anschlusstreffer kurzzeitig spannend, doch Ya Konan und Pinto machten am Ende den Sack zu.

VfL Bochum – VfL Wolfsburg 1:1 (0:0)

Gegen ManU knapp an einer Sensation vorbeigerutscht mussten die „Wölfe“ im Liga-Alltag nach Bochum reisen und liefen dort gleich einen Rückstand hinterher, denn Hashemian (Hubschrauber) stand wieder unnachahmlich in der Luft und nickte zur Bochumer Führung ein. Danach wachte der Meister auf und spielte besser nach vorne, was durch den Ausgleich durch Joker Martins belohnt wurde. Dieser hätte am Schluss sogar den Siegtreffer erzielen können, doch mit einem doppelten Pfostentreffer blieb ihm das Glück verwehrt. Bochums Interimstrainer Frank Heinemann macht indes weiter Werbung in eigener Sache.

1. FSV Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 2:1 (2:0)

Mainz ist momentan in einer ausgezeichneten Verfassung und so konnte der Aufsteiger gegen Hoffenheim ein 2:1 Erfolg feiern, obwohl die TSG ein wahres Powerplay im Durchgang zwei bot, hielt die Mainzer Defensive. Nur ein Treffer von Ibertsberger konnten die Nullfünfer nicht verhindern. Der Sieg bedeutet der kurzzeitige Stopp des Hoffenheimer Höhenfluges (5 Siege in Serie) und der vierte Sieg für Mainz.

Sa 03.10. 18:30

Borussia M’gladbach – Borussia Dortmund 0:1 (0:1)

Im Duell der beiden Borussia hatten am Ende die schwarz-gelben aus Dortmund die Nase um eine Toreslänge vorne und entschieden somit das Spiel zugunsten der Gäste. Den Siegtreffer erzielte Lucas Barrios mit seinem Debüttreffer in der Bundesliga. Dortmund unterbrach damit seine Negativserie von sechs Sieglosen Spielen in Serie und Gladbach fängt jetzt mit dem Kampf um den Ligaverbleib, nach starkem Saisonstart, an.

So 04.10. 15:30

VfB Stuttgart – Werder Bremen 0:2 (0:1)

Der Sonntag hätte für den VfB die Wende bedeuten können und sollen, doch Pizarro und Werder Bremen hatten anscheinend was dagegen, dafür den Kopf hinzuhalten, denn bereits nach drei Minuten gingen die Hanseaten in durch den Peruaner in Front. Im Anschluss spielten nur noch die Gäste und dominierten in fast allen Belangen.

Vor allem Özil und Marin bewiesen unter den Augen von Nationalcoach Löw, der auf den Rängen saß, Spiellaune und ihre Qualität. Der zweite Treffer war ein Geschenk der Stuttgarter Hintermannschaft, die einen schnell ausgeführten Özil-Freistoss verpennten, den Hunt vollstreckte. Der VfB steckt nun in einer Handfesten Kriese.

So 04.10. 17:30

Hertha BSC – Hamburger SV 1:3 (1:3)

Hertha BSC sorgte am Wochenende für den Abschluss des 8. Spieltags und blamierte sich erneut bis auf die Knochen. Gleich drei Gegentreffer sorgten für allgemeine Erheiterung und Verwunderung der Hamburger Fans, denn so richtig wusste man nicht, wie man das Spiel gedreht bekommen hat.

Benutzen wir den Zeitraffer und reisen zurück in Halbzeit eins. Das Spiel begann für Hertha BSC optimal, nachdem Arne Friedrich seine Berliner per Kopf in Front brachte. Doch dann ging die Gala der Hertha-Klöpse los. Ein Eigentor von Kaka, der seinen Keeper Ochs überköpfte, der dann für Burchert noch im ersten Durchgang ausgetauscht wurde, brachte den unerwarteten Ausgleich für den HSV. Der neue Schlussmann der Berliner klärte im Anschluss zwei lange Bälle spektakulär per Flugkopfballeinlage, dessen Klärungsversuche aber stets bei einem Hamburger (Zé Roberto, Jarolim) landete, die den Ball aus 30 – 40 Metern ins leere Tor schiessen konnten.

Den Hamburgern reichte eine schlechte Leistung, gegen noch schlechtere Herthaner für die Punktmäßige Gleichstellung mit Spitzenreiter Leverkusen. Hertha steht nun mit sieben Pleiten in Serie am Tabellenende der Bundesliga.

Bewertung:
Besucher:
2.482 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
5. Okt 2009

Kommentare zum Artikel "1. Bundesliga – der 8. Spieltag in der Zusammenfassung"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: