Bundesliga: 4. Spieltag im Überblick

Das Wochenende hatte wieder überraschende und aufregende Spiele gezeigt und ließ das Fussball-Herz schneller schlagen.

Freitag 12.09.2008 20:30 Uhr

Eintracht Frankfurt – Karlsruher SC

Die Begegnung wurde aufgrund erheblicher Mängel am Rasen abgesagt. Schuld daran ist Pop-Ikone Madonna, die in Eintracht einen völlig ramponierten rasen hinterließ. Nach der Freitagmittag-Platzbegehung durch Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer und einen Vertreter der DFL wurde das Spiel abgesagt. In der Begründung stand, dass die Gesundheitsgefährdung durch den fehlenden Unterboden zu groß sei und man das Risiko dadurch nicht eingehen möchte. Der Nachholetermin der Partie steht noch nicht fest.

Samstag 13.09.2008 15:30 Uhr

Hertha BSC – VfL Wolfsburg 2:2 (0:1)

Lange Zeit stand es 1:0 für die Gäste aus Wolfsburg, ehe die „alte Dame“ durch zwei Kopfballtore mit 2:1 in der 85. Spielminute in Front ging, doch Pantelic der einen Elfmeter verschoss, konnte die Berliner nicht mehr den erhofften Siegtreffer schenken. So trennen sich beide Mannschaften 2:2 Unentschieden.

Borussia Dortmund – FC Schalke 04 3:3 (0:2)

Nach dem Spiel sagte Jürgen Klopp: „Das war ein Crash-Kurs in Sachen Revierderby.“ Doch was war passiert? Ein normales Revier-Derby war es definitiv nicht. Von Anfang an. Schalke führte zur Pause mit einem beruhigenden 2:0 Vorsprung, den Farfan, per Handelfmeter und Rafinha rausholten. Auch nach dem Seitenwechsel machten die „Königsblauen“ druck und gaben den Dortmundern mit dem 3:0 den Gnadenstoss. so dachte man.

Neven Subotic, der im ersten Durchgang  die Führung der Schalker einleitete (verursachte einen Handelfmeter) gab dem Spiel mit seinem Kopfballtor, nach einer Ecke des Rückkehrers Frei, die entscheidende Wende. Danach überschlugen sich die Ereignisse.

71. Spielminute trifft Frei aus Abseitsposition in den Winkel zum Anschlusstreffer. Danach gab es für Ernst glatt Rot und Pander sah die Gelb-Rote Karte. Nun wehrten sich 9 tapfere Schalker gegen die anmarschierenden Dortmunder und es war ein höchst umstrittener Handelfmeter den der BVB eine Minute vor Spielende zugesprochen bekam. Frei, der ein Tor vorbereitet hatte und ein Tor selber schoss nahm sich den Ball und verwandelte sicher zum 3:3 Ausgleich. Was für ein Spiel, was für ein Revierderby, was für ein Krimi.

Beide Mannschaften stehen nun weiterhin ungeschlagen da und können 8 Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Dennoch schmerzt das unentschieden den Schalkern mehr als den Borusse, denn die „Königsblauen“ verpassten dadurch den Sprung an die Tabellenspitze.

TSG 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart 0:0 (0:0)

Auch keinen Sieger fand der baden-württembergische Revier-Vergleich. Rangnick, der an seinen alten Arbeitsplatz wieder kehrte, konnte zwar nur einen Punkt gegen die Stuttgarter holen, da Ex-Nationalkeeper Jens Lehmann in der Schlussphase der Partie klasse Reaktionen zeigte, dennoch war Hoffenheim Trainer zufrieden über den Punktgewinn.

Zumal stehen nach dem Spiel wieder beide Mannschaften gleichauf in der Tabelle und können jeweils sieben Punkte verbuchen.

SV Werder Bremen – FC Energie Cottbus 3:0 (0:0)

Weiterhin ist Cottbus letzter und weiterhin stehen die Cottbusser mit null! Treffern da. Werder hingegen konnte im vierten Spiel den ersten Sieg einfahren und beendete so die Mini-Krise und rückte so in die obere Tabellen-Region. Den Bann brach der lange fehlende Diego mit einem Gewaltschuss in der 75. Spielminute. Danach liefen die Bremer noch zu einem ungefährdeten 3:0 Sieg.

Hamburger SV – Bayer 04 Leverkusen 3:2 (1:2)

Der HSV meldet sich nach langer Zeit Abzinenz wieder an der Tabellenspitze zurück und konnte wie schon am vergangenen Spieltag einen 2:0 Rückstand in einen Sieg umwandeln. Bayer glänzte schnell und führte durch Barnetta und Helmes. Vor der Pause gelang Guerrero noch der Anschlusstreffer und Manuel Friedrich schwächte seine Mannschaft mit einer Gelb-Roten Kart.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Unheil aus Sicht  der Gäste seinen Lauf und die HSV-Stareinkäufe Thiago Neves und Petric drehten das Spiel zugunsten der Hanseaten.

1. FC Köln – Bayern München 0:3 (0:0)

In Köln gab es zwei Widerkehrer zu bejubeln. Zum einem wurde Ümit Özat warm empfangen, der Blumen von den Gästen aus München bekam, nachdem der FC Abwehrspieler in Karlsruhe kollabierte und zum anderen feierten die FC Fans Lukas Podolski, der einen tollen Empfang bekam.

Trotz der Nettigkeiten feierte am Ende der FCB seinen zweiten Sieg in Serie. Torschützen waren Luka Toni je zwei Mal und Lukas Podolski. Bayern steht nun auf dem zweiten Tabellenplatz der Bundesliga.

Sonntag 14.09.2008 17:00 Uhr

Hannover 96 – Bor. M´gladbach 5:1 (2:0)

Nach drei torlosen Partien der Hannoveraner scheint der Knoten geplatzt zu sein. Mit 5:1 gaben die Niedersachsen den Gladbachern klar das Nachsehen und gaben einen Lehrfilm in Punkto Tore schiessen.

Die Torschützen waren Huszti (32., 47.), Schlaudraff (43., 67.) und Forsell (86. Foulelfmeter). Den zwischenzeitlichen3:1 Anschlusstreffer erzielte der Kanadier Friend in der 54. Spielminute und sorgte zwischenzeitlich für aufkeimende Hoffnung.

VfL Bochum – Arminia Bielefeld 2:0 (2:0)

Das zweite Sonntagspiel war ebenso früh entschieden. Schon nach 22 Minuten führte Bochum und nur 4 Minuten später legte Pfertzel nach. Bochum feierte somit den ersten Saisonsieg und Bielefeld ist mit zwei Zählern auf den vorletzten Tabellenplatz gerutscht.

Bewertung:
Besucher:
2.206 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
15. Sep 2008

Kommentare zum Artikel "Bundesliga: 4. Spieltag im Überblick"

Vorherige Fussball News

„Grabfeld HSV“

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: