1. Bundesliga – Der 26. Spieltag in der Zusammenfassung

Fr 12.03. 20:30

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart 2:1 (0:0)

Das Top-Spiel am Freitag konnte am Ende Schalke 04 für sich entscheiden und übernahm dank des Sieges für knapp 24h die Tabellenführung. Im ersten Durchgang war das Spiel geprägt von Abtasten und dem Spiel im Mittelfeld, da beide Abwehrreihen massiv sicher standen. Erst nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel an Spannung zu, da drei

Schnitzer in den Abwehrreihen zu den Treffern führten, die den Endstand bedeuteten. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Führung konnte Schalke jedoch über die Zeit retten.

Sa 13.03. 15:30

Borussia M’gladbach – VfL Wolfsburg 0:4 (0:1)

Die Aufholjagd der Wolfsburger geht in der Liga kontinuierlich weiter. Auch die Hürde Gladbach wurde nach anfänglichen Schwierigkeiten am Ende locker gemeistert. Somit bleibt der VfL an den internationalen Plätzen dran konnte bereits vier Mal in Serie siegen.

VfL Bochum – Borussia Dortmund 1:4 (0:2)

Im kleinen Revierderby hatten am Ende die „großen“ Borussen die Nase vorne. Auch da Bochum mehr als eine Stunde in Unterzahl agieren musste. Mit 2:0 gingen die Dortmunder in die Pause doch nach dem Seitenwechsel spielte der VfL auf Augenhöhe und man erkannte selten den 1-Mann Unterschied. Erst Barrios erlöste die Dortmunder mit zwei Treffern.

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln 1:0 (0:0)

Über eine Stunde spielten die Mainzer in Unterzahl und konnten sich dabei bei Barcé bedanken doch auch mit einem Mann weniger zeigten die Mainzer mit Kampfgeist und Engagement was man bewirken kann. Köln konnte die Überzahlsituation nicht ausnutzen und bekam in der 57. Spielminute, durch den Youngster Schürrle den Gegentreffer, der die Niederlage besiegeln sollte.

Hannover 96 – Eintracht Frankfurt 2:1 (1:1)

Hannover 96 konnte seinen Sieg aus dem vergangenen Spieltag bestätigen und bewahrt sich mit dem nächsten Dreier die Chance auf den Klassenerhalt. Auch durch den zwischenzeitigen Ausgleich ließen sich die Niedersachsen nicht beirren. Dank Teber (54.) schwächten sich die Gäste aus Hessen selbst und konnten nichts mehr entgegen setzen.

Hertha BSC – 1. FC Nürnberg 1:2 (1:0)

Zwei Halbzeiten sahen die Zuschauer im Berliner Olympiastadion. Eine gute der Herthaner die verdient mit 1:0 in die Pause gingen, obwohl sie angesichts der Chancen höher führen hätten müssen und dafür in der zweiten Serie eiskalt bestraft wurden, da Nürnberg das Ruder übernahm und das Spiel noch drehten.

Angesichts des Spielverlaufes platzten hunderten von Berliner Fans der Kragen die die Absperrung überwandten und das Feld stürmten. Teilweise vermummt nahmen sie Kurs auf die Spieler und zerstörten dabei auch die Auswechselbank und schlagen auf alles ein was ihnen in den Weg kam. 4 Polizisten wurden verletzt.

Sa 13.03. 18:30

Bayern München – SC Freiburg 2:1 (0:1)

Tabellenspitze erfolgreich verteidigt und das dank Arjen Robben der mit zwei späten Freistoßtreffern den Unterschied ausmachte. Makiadi brachte die Freiburger nach einer halben Stunde in Führung die die Münchner erst in der 76. Minute durch einen Freistoß von Robben ausgleichen konnten. Sieben Minuten später legte sich der Holländer den Ball auf dem Elfer und netzte den Ball sicher ein. Somit blieb der FCB 19 Ligaspiele in Serie ungeschlagen.

So 14.03. 15:30

1899 Hoffenheim – Werder Bremen 0:1 (0:0)

Ein Glücksschuss von Pizarro stellte am Sonntag den Unterschied zwischen Bremen und Hoffenheim dar. In einem mittelmäßigen Spiel war Pizarro in der 81. Spielminute zur Stelle und hatte bei seinem Treffer eine gehörige Portion Glück in der Tasche-Sei es drum, die drei Punkte nahmen die Bremer mit, die damit an einer erneuten Europa-League Teilnahme schnuppern. Hoffenheim versinkt im Mittelmaß der Liga.

So 14.03. 17:30

Bayer Leverkusen – Hamburger SV 4:2 (1:1)

Dank Stefan Kießling bleibt die Werkself im Titelrennen um die Meisterschaft. Mit seinem Treffer Nummer 15 in der laufenden Saison brauchte der Nationalspieler seine Mannschaft in Führung. Zwar konnte Ze Roberto ein Missverständnis zwischen Adler und Hyypiä ausnutzen doch Leverkusen schlug durch Derdiyoks im Durchgangen zwei, sowie durch den 16. Treffer von Kießling, zurück. Rozehnals machte das Spiel durch seinen Anschlusstreffer nochmals etwas spannend, doch Castro machte im Gegenzug den Sack endgültig zu.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 5,00 / 101 Stimmen
Besucher:
2.624 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
15. Mrz 2010

Kommentare zum Artikel "1. Bundesliga – Der 26. Spieltag in der Zusammenfassung"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: