19. Spieltag in der Zusammenfassung

Der 19. Spieltag hielt das, was er schon beim Anschauen der Ansetzungen versprach. Der Spitzensonntag bot Fussball auf höchsten Niveau und auch die anderen Partien waren alle samt spannend.

Borussia Dortmund – FC Schalke 04 2:3 (1:2)

Das Derby zwischen den ewigen Rivalen Dortmund und Schalke konnte von Brisanz und Leidenschaft nicht übertroffen werden. Schalke, die ohne den Gelb gesperrten Kuranyi aufliefen ging früh in Führung. Doch die Dortmunder zeigten Moral und schlugen zurück. Doch ein Eigentor brachte den Schalker die Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Borussen zum Ausgleich treffen, doch in der Schlussviertelstunde sah Dede dann die rote Karte und eben über dessen Seite fiel der Siegtreffer der Schalker. Somit ist der S04 der Gewinner des 19. Spieltages, denn sie konnten Punkte auf die Führenden gut machen.

Bayern München – SV Werder Bremen 1:1 (1:1)

Werder legte in den ersten 20 Minuten ein hohes Tempo ein und ging rasch in Führung. Das Spitzenduell der beiden deutschen Topclubs war wahrlich ein schnelles, rasantes und ein sehr anschauliches Spiel. Nach der Anfangswelle der Bremer fingen sich die Münchner und übernahmen langsam das Spiel. Selbst ein verschossener Elfmeter durch Luka Toni hielt die Bayern nicht auf und somit fiel noch vor dem Seitenwechsel der Ausgleichstreffer.

Nach dem Seitenwechsel legten die Bayern wieder einen Gang nach vorne ein und machten das Spiel über weite Strecken. Doch mehr als ein Tor, welches wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde, konnten Bayern nicht erzielen. Mit dem Punkt können beide Mannschaften nicht wirklich froh sein. 

Hannover 96 – Karlsruher SC 2:2 (1:0)

Die Hannoveraner wollten mit dem Spiel den ersten Rückrundensieg holen, doch daraus wurde nichts, obwohl es ziemlich gut begann, durch den Treffer Balitsch. Doch Kennedy traf zum Ausgleich in der zweiten Halbzeit.

Kurz darauf verwandelte Hajnal kaltschnäuzig nach einem furiosen Flankenlauf von Eichner. Die Niedersachsener kamen erst wieder spät ins Spiel zurück und konnten aus der Distanz in der 87. Spielminute den Ausgleichstreffer erzielen. 

1. FC Nürnberg – Hansa Rostock 1:1 (1:1)

Der 1. FC Nürnberg kommt einfach nicht voran. Koller der seinen ersten Treffer seit verlassen des BVB erzielte brachte den Club in Führung doch noch vor der Halbzeit konnten die Hanseaten ausgleichen.

Im zweiten Abschnitt war dann kaum noch etwas vom Spiel zu sehen und es war mehr ein Krampf. Somit blieb es auch mein Unentschieden und der Punkteteilung. 

VfL Wolfsburg – MSV Duisburg 2:1 (1:1)

Es war ein knappes Spiel in dem der MSV dank eines Traumtores von Niculescu in Führung gingen. Doch Schäfer und Grafite brachten die Wölfe in Führung und zum Sieg.

VfL Bochum – Energie Cottbus 3:3 (2:1)

Es war ein knappes Spiel in dem die Cottbuser Moral bewiesen und ihren fünften Auswärtspunkt holten. Der VfL Bochum ging zweimal in Führung bis zu Pause. Nach der Pause konnten die Lausitzer wieder ausgleichen mussten aber die erneute Führung der Bochumer hinnehmen, ehe Cottbus wieder Ausgleichen konnten. 

VfB Stuttgart – Hertha BSC 1:3 (1:2)

Der VfB wollte gegen die Krisen gebeutelten Herthaner die Auftaktsniederlage gegen die Schalker gut machen. Doch schon kurz nach Anpfiff der Partie gingen die Berliner in Führung. Gomez konnte zwar noch ausgleichen, aber Pantelic erzielte vor der Pause seinen neunten Treffer und Nach dem Seitenwechsel traf Neuzugang Raffael zum 3:1 Sieg.

Bayer Leverkusen – Hamburger SV 1:1 (0:1)

Im Spitzenspiel des Samstag trafen die beiden Punktgleichen Verfolger aufeinander. Zu erst prüften die Leverkusener HSV-Keeper Rost, der aber zweimal klasse parierte. Doch das Tor erzielte Rafael van der Vaart vor der Pause, der damit seinen zehnten Treffer markierte. Doch Manuel Friedrich glich in der zweiten Halbzeit per Kopf aus und vereidigte Huub Stevens fünften Auswärtssieg. 

Eintracht Frankfurt – Arminia Bielefeld 2:1 (1:0) 

Die Eintracht aus Frankfurt kann dank zweier Kontertore ihren zweiten Sieg in der Rückrunde feiern. Obwohl es eine souveräne Leistung der Frankfurter war gerieten sie doch ins Schwimmen, als Wichniarek aus Abseitsposition zum Anschlusstreffer traf.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.859 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
11. Feb 2008

Kommentare zum Artikel "19. Spieltag in der Zusammenfassung"

Vorherige Fussball News

Kein Fussball mehr im französischen TV

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: