1. Bundesliga – Der 28. Spieltag in der Zusammenfassung

Fr 26.03. 20:30

VfL Bochum – Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1)

Nach drei Niederlagen in Serie hat die Eintracht nun eine kleine Serie gestartet. Erst der Last-Minute Sieg gegen den Rekordmeister am vergangenen Spieltag und nun der Sieg gegen Bochum. Nach der frühen Führung der Bochumer durch Holtby (10. Spielminute) drehten die Frankfurter die Partie durch die Tore von Russ (29.) und Caio (64.) nicht unverdient und können nun wieder von den internationalen Startplätzen träumen.

Sa 27.03. 15:30

1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg 0:2 (0:0)

Mainz kann das Spiel unter der Kategorie „gut gespielt und trotzdem verloren“ einordnen. Über die gesamte Spielzeit waren die Mainzer das aktivere und spielbestimmende Team doch der Erfolg blieb aus, da der FSV nicht traf und Wolfsburg einen Dzeko in seinen Reihen hat, der den Spielverlauf mit seinem Doppelpack auf den Kopf stellte. Der Bosnier zog zudem in der Torschützenliste mit Leverkusens Torjäger Kießling gleich.

Bayern München – VfB Stuttgart 1:2 (1:1)

Zweite Niederlage in Serie für den FCB binnen einer Woche und nun steht Manchester United am Dienstagabend vor der Tür. Nach der bitteren Last-Minute Niederlage gegen Frankfurt schockte Marica die Bayern nun auch im Süd-Derby und rutschte in der Tabelle einem Platz nach hinten auf Rang 2. Somit kann es am nächsten Spieltag zum Vorentscheid der Titelkandidaten Bayern München und Schalke 04 kommen. Sollte S04 gewinnen könnte das den Titel bedeuten. Würden die Bayern siegen, so hätten sie sich die Tabellenspitze zurück erobert.

Hertha BSC – Borussia Dortmund 0:0 (0:0)

Die Mitkonkurrenten im unmittelbaren Abstiegskampf verloren (Bochum, Nürnberg und Hannover 96), doch die „Alte Dame“ konnte dieses Chance nicht nutzen und errang „nur“ ein Remis gegen die Gelb-Schwarzen aus Dortmund. Dabei waren die Berliner das aktivere Team, aber es scheiterte wie so oft in dieser Saison vor dem gegnerischen Tor. Nur Gekas traf, doch dieser Treffer wurde wegen Abseitsstellung aberkannt. Somit können die Berliner nur unwesentlich den Abstand zu den Relegationsplätzen verkürzen und Dortmund kann sich über einen sehr glücklichen Punktgewinn erfreuen.

Hannover 96 – 1. FC Köln 1:4 (0:3)

Selbstbewusst begannen die Hannoveraner doch die verflog nach der Kölner Führung rasch. Danach agierten die Niedersachsen ängstlich und Köln kam mühelos zu Toren zwei und drei. Zusätzlich schwächte sich Hannover dummerweise selbst. Balitsch flog wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff durch zwei dumme und unnötige Aktionen mit der Ampelkarte vom Platz. Die zweite Serie war dann nur noch Formsache der Kölner, die den Sieg sicher über die Zeit retteten.

Werder Bremen – 1. FC Nürnberg 4:2 (3:0)

Werder Bremen hatte gegen das Kellerkind aus Nürnberg im ersten Durchgang wenig Mühe und spielte sich eine sichere 3:0 Halbzeitführung heraus. Dabei dürft Mertesacker seine unbekannten Torjägerqualitäten zur Schau stellen. Auch Borowski dürfte mal ran. Erst nach dem Wiederanpfiff des zweiten Durchganges wachten die Franken auf und sorgten mit einen Doppelschlag nochmals für Spannung: Doch selbst nach Frings roter Karte und Unterzahl der Bremer konnten die Nürnberger die Niederlage nicht verhindern. Somit verließen die Franken nach fünf Spielen ohne Niederlage erstmals wieder den Platz als Verlierer. Bremen feiert das 10. Spiel ohne Niederlage.

Sa 27.03. 18:30

Bayer Leverkusen – FC Schalke 04 0:2 (0:2)

Neuer Tabellenführer ist der S04 dank des Doppelpacks von Ex-Nationalstürmer Kuranyi, der mit seinen 16. und 17. Saisontreffer sogar die Führung der Torjägerkanone übernahm. Damit klopft der Stürmer laut an der Tür von Bundestrainer Joachim Löw für die WM 2010 in Südafrika. Eine bärenstarke erste Hälfte zeigte der S04 und ließ Leverkusen kaum eine Chance zur Entfaltung. Somit verlor die „Werkself“ zum zweiten Mal in Serie und Geburtstagskind Neuer konnte sich bei seiner Mannschaft für das tolle Geburtstagsgeschenk bedanken.

So 28.03. 15:30

1899 Hoffenheim – SC Freiburg 1:1 (0:0)

Im Süd-West-Schlager zwischen den Hoffenheimer und den Freiburgern gab es am Ende keinen Sieger. Mit einem 1:1 Remis trennten sich beide Teams gerecht voneinander. Engagierter begannen die Hoffenheimer und spielten sich folglich verdient auch die ersten Großchancen heraus, doch Ibisevic vergab in der 17. Spielminute die Chance zur Führung. Danach nahm die Verunsicherung der Hausherren immer mehr zu und somit kam der SCF im zweiten Durchgang durch einen krassen Fehlpass von Luiz Gustavo in der 64. Minute in Führung. Danach drang Hoffenheim auf den Ausgleich und erzwang diesen auch durch Simunic, hatten aber Glück, dass die Freiburger ihre Konter zu schlecht ausspielten.

So 28.03. 17:30

Borussia M’gladbach – Hamburger SV 1:0 (1:0)

Mit 1:0 gewannen die Fohlen und schütteln ein wenig die Abstiegssorgen von sich und haben durch den Sieg den HSV in eine kleine Krise gestürzt, die nun mehr und mehr sogar die Startplätze für die Europa-League aus den Augen verlieren. Matchwinner war einmal mehr Abwehrspieler Brouwsers aus den Niederlanden, der mit sieben Treffern torgefährlichster Abwehrspieler der Liga ist und sogar die meisten Tore für Gladbach erzielt hat. Zur Erinnerung, ein Abwehrspieler!

Bewertung:
Besucher:
2.721 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
29. Mrz 2010

Kommentare zum Artikel "1. Bundesliga – Der 28. Spieltag in der Zusammenfassung"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: