Weiterhin kehrt keine Ruhe ein!

Weiterhin kehrt keine Ruhe um die Abstellfrage für Olympia ein. Die FIFA hatte am Mittwoch ihre Meinung erneut untermauert, das Spieler unter 23 Jahren für das olympische Turnier freigegeben werden müssen. Mit dem Urteil sprang Einzelrichter Slim Aloulou aus Tunesien, Mitglied der „Kommission für den Status von Spielern“ Joseph Blatter zur Seite. Blatter hatte kürzlich auf die Abstellpflicht in einen offenen Brief hingewiesen.

Die Spieler und die Vereine haben nun noch die Möglichkeit vor dem Internationale Sportsgericht CAS eine Entscheidung herbeizuführen.

Vereine und Spieler wollen dem Richterspruch aus Lausanne folgen, einigte man sich bereits im Vorfeld. Die betroffenen Vereine sind Schalke und Bremen mit den Spielern Rafinha und Diego.

Der Richter des Internationalen Sportgerichtes CAS hatte sein urteil bis zu einer Entscheidung der FIFA ausgesetzt. 

Hoffentlich wird durch solche ein Streit im Vorfeld nicht das Verhältnisse zwischen Verein und Spieler zerstört.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.437 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
30. Jul 2008

Kommentare zum Artikel "Weiterhin kehrt keine Ruhe ein!"

Vorherige Fussball News

Bayern ohne Verletzte nach Tokio

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: