Materazzi geht an die Öffentlichkeit

Weltmeister Marco Materazzi, der Zinedine Zidane im WM-Endspiel zum unschönen Ende seiner Karriere verleitete, ging an die Öffentlichkeit, um die Vermutungen, um die Rätselhaften Worte seiner seits, aus der Welt zu schaffen.

Marco Materazzi gestand gegenüber der italienischen Zeitschrift „TV Sorrisi e Canzoni, nach über einen Jahr nach dem WM-Endspiel, den konkreten Wortlaut.  Nachdem der Italiener den Franzosen unsportlich am Trikot festgehalten hatte, bot Zinedine Zidane ironisch nach dem Spiel ein Trikottausch an, worauf der italinische Marco Materazzi wörtlich erwiederte: „Ich nehme lieber deine Nutte von Schwester“.

Bisher kam von beiden Parteien eine Geste der Versöhnung, aber würde ich an Zinedine Zidane stelle stehen, würde ich diesen Schritt auch nicht machen. Die Worte des Spielers Marco Materazzi sind unter aller Gürtellinie und gehören nicht auf den Fussballplatz, geschweige denn woanders hin. Durch diesen Ausratser hat leider ein ganz großer der Fussball-Geschicht, ein unschönes Karriere-Ende gefunden, während der italiniesche Spieler, der sich viel schlimmer daneben benommen hat, im Anschluss dieses Spiels, Weltmeister geworden ist.

Bewertung:
Besucher:
1.342 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
22. Aug 2007

Kommentare zum Artikel "Materazzi geht an die Öffentlichkeit"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: