Hamburg verpasst die Vorentscheidung im Hinspiel der UEFA-Cup Qualifikation

Im Hinspiel der UEFA-Cup Qualifikation gegen den führenden der ersten ungarischen Liga Honved Budapest ist der Hamburger SV nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus gekommen. Die Hamburger haben somit eine Vorentscheidung für diese Qualifiaktionsrunde verpasst und müssen nun im Rückspiel vor heimischer Kulisse unbedingt siegen um sich für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren.

Pikant an der ganzen Sache, dass der HSV ohne seinen Kapitän van der Vaart angetreten ist. Ein Schelm wer böses dabei denkt, aber ähnliches hat der HSV doch schon letzte Saison Bouhlarouz durch. Dieser trug sich laut mit Wechselgedanken und verletzte sich kurz vor dem Qualifiaktionsspiel zur Champions League. Damals wollte er seine internationale Spielberechtigung für die laufende Saison bei seinem neuen Arbeitgeber nicht verspielen, denn diese erlischt sobald ein Spieler in der aktuellen Saison bereits für einen anderen Verein gespielt hat automatisch. Na mal sehen, wie lange van der Vaart wirklich noch für den HSV und nicht in Spanien spielt. :O) – Es soll ja in seinem Vertrag eine Klausel geben, die seinen Ausstieg bei einer Anfrage eines spanischen Vereins erlaubt.

Bewertung:
Besucher:
1.699 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball
Erstellt:
16. Aug 2007

Kommentare zum Artikel "Hamburg verpasst die Vorentscheidung im Hinspiel der UEFA-Cup Qualifikation"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: