Was Glücksspielunternehmen für die Gesellschaft tun: Wohin gehen die Einnahmen?

Es erfordert nicht viel mathematisches Talent, um sich darüber bewusst zu sein, was Glückspielunternehmen eigentlich verdienen. Tag für Tag werden weltweit Millionen von Euro ins Glücksspiel investiert, ob im lokalen Casino, im Online Casino, bei Lotterien oder Buchmachern.

Was Glücksspielunternehmen für die Gesellschaft tun: Wohin gehen die Einnahmen?

Zwar wird im 15 Euro Bonus ohne Einzahlung Casino dem Kunden etwas in Form von Bonusguthaben zurückgegeben, doch geht der größte Teil am Ende doch zum Anbieter zurück. Wir haben uns mal genauer angesehen, was mit all den Gewinnen wirklich geschieht und wie sich Glücksspielunternehmen auf die Gesellschaft auswirken.

Bedeutung der Glücksspielbranche für die Wirtschaft

Zunächst einmal muss festgehalten werden, dass die Wirtschaft in vielerlei Hinsichten von der Glücksspielbranche profitiert. Um genau zu sein, hat die Wirtschaft durch diese einen regelrechten Boom im Wachstum erlebt. Die wesentlichen Aspekte dafür sind die Schaffung zahlreicher Arbeitsplätze und die hohen Steuereinnahmen, die direkt an den Staat gehen.

Interessanterweise ist das Glücksspiel für die Deutschen auch nach Einführung verschiedener Steuern und Abgaben nicht weniger attraktiv geworden. Ganz im Gegenteil steigen die Aktivitäten und die Gelder fließen. Werfen wir einen genaueren Blick darauf, wie positiv diese Entwicklung einerseits für das Volk und andererseits für den Staat sind.

Beschäftigungen in der Glücksspielbranche

Beschäftigungen in der GlücksspielbrancheMit jeder einzelnen Spielhalle, jedem Wettbüro und auch Online-Plattformen werden in Deutschland neue Arbeitsplätze geschaffen. Schätzungsweise liegt die Zahl der Beschäftigten in der Glücksspielbranche derzeit bei etwa 200.000. Da jedoch keine genauen Zahlen vorliegen, könnte die tatsächliche Anzahl der Beschäftigten sogar noch viel höher sein.

Es gibt etliche Aufgaben, die bei einem Glücksspielunternehmen zu erledigen sind. Darunter fällt nicht nur der Kundenservice, der sicherlich einen großen Teil ausmacht, sondern auch Aufgaben in der Verwaltung, Finanzwesen, Marketing und natürlich im Technikbereich. Im Detail kann die Glücksspielbranche unfassbar viele Berufsgruppen aufnehmen und beschäftigen, was die Bedeutung für die Wirtschaft recht deutlich machen sollte. Im Vergleich zu einem Fußballmanager geführten Verein, ist das recht gleich. Auch diese sind für die meisten Städte, wichtige Wirtschaftsfaktoren.

Steuereinnahmen durch die Glücksspielbranche

Nicht in allen Glücksspielbereichen ist die Steuerabgabe für Spieler immer auf dem ersten Blick ersichtlich. Die Wettsteuer ist allgemein bekannt und wird in der Regel auch schon auf dem Wettschein ausgewiesen. Welche Gewinne und ab welcher Höhe aber im Casino oder beim Lotto zu versteuern sind, ist kaum jemandem bewusst. Dabei gelten mittlerweile feste Steuersätze, die fast landesweit gültig sind. Einen Überblick verschafft die folgende Liste:

  • Sportwetten: 5% des Wetteinsatzes
  • Lotto: 20% des Einsatzes
  • Spielautomaten: Vergnügungssteuer wird auf Landesebene berechnet
  • Rennwetten: 5% des Einsatzes

Nicht alle Steuern müssen direkt vom Kunden übernommen werden. Dies wird von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich geregelt. Teilweise leisten die Anbieter Steuerzahlungen, ohne das Geld direkt vom Einsatz der Kunden abzuziehen. Das kann ihnen gegenüber anderen einen Vorteil verschaffen.

Die steigende Nutzung von Glücksspielen führt in jedem Fall auch dazu, dass die Steuereinnahmen für den Staat enorm wachsen. Es sind Zahlen aus dem Jahr 2016 veröffentlicht wurden, die einen Steuergewinn von über 1,12 Milliarden Euro zeigen, der einzig und allein von Automatenspielen stammt. Das dürfte Ihnen eine Idee davon geben, welche Gesamteinnahmen der Staat mit dem Glücksspiel mittlerweile macht; wobei solch hohe Zahlen wahrscheinlich ohnehin nur schwer vorstellbar sind.

Hier landen die verdienten Gelder aus dem Glücksspiel

Hier landen die verdienten Gelder aus dem GlücksspielSteuereinnahmen schön und gut, aber was passiert denn nun eigentlich genau mit dem ganzen Geld, das wir ins Glücksspiel investieren? Im Grunde genommen landet dieses alles im allgemeinen Steuertopf. Die genaue Nutzung lässt sich nicht nachverfolgen. Besonders schlimm oder von Nachteil ist das allerdings nicht. Schließlich werden die Steuergelder dafür verwendet, um Schulen und Ämter, Infrastruktur, Gesundheitswesen und vieles mehr zu fördern, was jedem einzelnen Bürger gewissermaßen zugutekommt.

In einigen europäischen Ländern werden andere Vorgehensweisen gepflegt. Unsere skandinavischen Nachbarn setzen die Steuergelder, die speziell aus Glücksspielabgaben entstehen, zum Beispiel zur Investition in Maßnahmen zur Spielsuchtprävention ein. Das scheint ein guter Weg zu sein, um den Bürgern auch zu zeigen, dass sie nicht ausgenutzt werden. Immerhin ist das Glücksspiel doch nach wie vor stark umstritten. Hält man sich allerdings die Steuereinnahmen für den Staat vor Augen, wird auch schnell klar, warum es wohl nie ganz verboten sein wird.

Glücksspielunternehmen, die sich gemeinnützig einsetzen

Glücksspielunternehmen, die sich gemeinnützig einsetzenWer schon einmal ein Online Casino besucht hat, dem mag vielleicht aufgefallen sein, dass diese trotz fehlender staatlicher Unterstützung sich für ihre Spieler einsetzen. Dies geschieht in erster Linie in Hinsicht auf die Spielsuchtprävention. Glücksspielunternehmen investieren selbst, um Kunden Maßnahmen und Hilfe anbieten zu können. So werden nicht nur die Webseiten technisch stark entwickelt, damit spezielle Funktionen, die Aktivitäten und Einsätze überwachen, aktiviert werden können, auch die Kooperation mit anonymen Beratungsstellen wird gefördert.

Nun sollte man aber meinen, dass Glücksspielunternehmen trotz allem noch genügend Gewinne erzielen. Lässt sich hier ein Trend sehen, dass sich die Unternehmen auch für gemeinnützige Projekte einsetzen? Im Allgemeinen leider nicht. Sicher gibt es hier und da den ein oder anderen Anbieter, der sich an Projekten beteiligt, Schulen und Bildungszentren fördert oder in ähnliche Projekte investiert, die der Gesellschaft etwas Gutes tun sollen. Dabei handelt es sich allerdings um Einzelfälle – dies lässt sich längst nicht von jedem Glücksspielunternehmen behaupten.

Fazit: Wie lässt sich das Glücksspiel einstufen?

Fassen wir also zusammen: Die Gesellschaft profitiert in erster Linie von mehr Arbeitsplätzen, der Staat erhält Steuereinnahmen in enormer Höhe und das ein oder andere Glücksspielunternehmen setzt sich zusätzlich für soziale Projekte sowie die Spielsuchtprävention ein. Während also allerlei Maßnahmen unternommen werden, um Spieler nicht zu einer Spielsucht zu verleiten, erfreut man sich gleichzeitig an dem Profit. Ein wenig widersprüchlich mag das ganze Thema sein, doch Fakt ist, dass allen Seiten etwas fehlen würde, wenn die Glücksspielunternehmen vom Markt verschwinden würden.

Mit Sicherheit stehen dem Staat durch das Glücksspiel auch für wichtige Bereiche mehr Gelder zur Verfügung. So können diese zum Beispiel für Verbesserungen der Infrastruktur, technische Erneuerungen, das Gesundheitssystem und das Bildungswesen eingesetzt werden. Dies sind immerhin Dinge, von denen wirklich jeder Bürger profitiert. Es lässt sich demnach nicht immer nur schlecht vom Glücksspiel reden, denn niemand kann leugnen, dass all diese Fakten nicht auch etwas Positives an sich haben.

Bewertung:
Besucher:
582 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball-Meister
Erstellt:
3. Dez 2021

Kommentare zum Artikel "Was Glücksspielunternehmen für die Gesellschaft tun: Wohin gehen die Einnahmen?"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: