Fußball: Teambuilding im Kinderfußball

Im Fußball, wie auch bei anderen Sportarten, mit mehreren Spielern, ist ein gutes Spiel nur als Team möglich. Das beginnt schon beim Kinderfußball. Insbesondere in der Übergangszeit von der D-Jugend zur C-Jugend werden Weichen gestellt, welche für die Zukunft wichtig sein könnten.

Es gibt spezielle Übungen, mit denen der Teamgeist sich beeinflussen lässt. Es gibt Übungen, die geschickt eingestreut werden, zur Förderung des Teambuildings und um Abwechslung in das Training zu bringen. Es braucht Zeit, bis aus den einzelnen Spielern ein Team entsteht.

Teambuilding im Fussball fängt bereits beim Kinderfußball an

Der Code oder der Vertrag sind eine der Maßnahmen für das Teambuilding. Dieser wird gemeinsam geschlossen. In dem Vertrag stehen die wichtigen Regeln, die für Kinder, aber auch den Trainer gelten. Dazu gehören unter anderem der gegenseitige Respekt, die Zusammenarbeit, dass jeder sein Bestes gibt, zu grüßen und freundlich zu bleiben und natürlich kein Schubsen oder Beleidigen. Jedes Kind muss die Regeln verstehen. Der Trainer muss konsequent bei den Regeln und bei Verstößen sein und bei Bedarf eingreifen. Das positive Verhalten ist etwas, dass dazu beiträgt, dass Teamwork entsteht. Der Trainer hat hohe Ansprüche an die Spieler und muss klare Grenzen setzen, was das soziale Verhalten betrifft und wie die Kinder miteinander sprechen. Er lobt gutes Verhalten und fungiert als eine Erziehungsperson. Negatives Verhalten bestraft er nicht, sondern er ignoriert es. Sollte das Kind besonders stören, dann sucht er das Gespräch mit diesem. Die Eltern werden erst dann involviert, sollte das Kind sein Verhalten nicht ändern. Den Kindern wird vom Trainer vermittelt, dass es nicht das Wichtigste ist zu siegen, sonder das jeder sein Bestes gibt. Die Anstrengung der Kinder wird gelobt und nicht die Leistung.

Pünktliches erscheinen

Viele Eltern haben als Kind selbst einmal Fußball gespielt und wünschen sich dies auch von ihren Kindern. Erwachsene legen ihren Fokus heute gerne auf Videospiele, die mit Fußball verbunden werden. Spielautomaten sind diesbezüglich besonders beliebt. Freispiele kaufen in Spielautomaten und sein Glück versuchen. Wichtig ist beim Fußball stets die Pünktlichkeit. Gibt es ein Kind, welches immer wieder zu spät zum Training erscheint, spricht der Trainer mit den Eltern und gibt ihnen zu verstehen, dass Pünktlichkeit für das gesamte Team wichtig ist. Das gilt natürlich nur, sofern die Eltern das Kind zum Training fahren. Ist dies nicht der Fall, dann sollte der Trainer direkt mit dem Kind das Gespräch suchen.

Jeder Spieler hat seine Rolle und versteht diese und ist mit seiner Aufgabe betraut. Vom Trainer werden klare Vorgaben gemacht. Damit fördert er die Führungsqualität und das Verantwortungsbewusstsein. Diese Aufgaben sollten rotierend vergeben werden. So bekommen die Spieler vermittelt, dass jeder Einzelne wichtig für die Mannschaft ist. Das sorgt für die nötige Motivation der Kinder, die schwächer sind. Kommt es zu einem Fehler, wird nicht dem Spieler die Schuld dafür gegeben. Das ganze Team steht hinter ihm, um gemeinsam den Fehler zu korrigieren. Jedes Kind spielt einmal auf einer anderen Position. So erkennt es die Schwierigkeiten und die Verantwortung, die jede Position mit sich bringt. Eltern sind ein wichtiger Bestandteil, wenn es um das Teambuilding geht und darum, einen positiven Teamgeist zu erzielen. Eltern, die sich engagieren möchten, werden bei Veranstaltungen, wie beispielsweise einer Weihnachtsfeier mit einbezogen und helfen bei der Organisation. Elternabende sind eine gute Gelegenheit für Eltern, sich untereinander besser kennenzulernen.

Zugehörigkeit

Der Trainer prüft, ob sich jedes Kind als Teil des Teams fühlt. Sofern ein Kind sich ausgeschlossen fühlt, ist das für den Zusammenhalt der Mannschaft nachteilig. Der Trainer muss nachforschen, um die Ursache zu finden, damit das Problem gelöst werden kann. Seine Aufgabe ist es zudem, dass die Kinder Spaß am Training haben und sich sicher dabei fühlen. Die Eltern können, während sie während des Trainings auf ihre Sprösslinge warten, Fußball online völlig kostenlose spielen.

Kindern wird es möglich gemacht, ein bestimmtes Ritual zu entwickeln sowohl für das Training als für das Turnier. Sie können ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich etwas ausdenken. Dies dient dazu, dass sich jeder einzelne Mitspieler mit dem Team identifizieren kann.

Anerkennung dient zur Selbstfindung

KinderfußballDer Trainer belohnt positives Verhalten. Je jünger das Kind ist, desto kleiner sollte der Abstand zwischen der Aktion und der anschließenden Belohnung sein. Wichtig ist weiterhin ein hohes Engagement. Engagiert sich ein Kind, indem es sich sehr intensiv am Training beteiligt, erkennt der Trainer das besonders an. Es gibt kaum etwas anderes, welches so stark das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl eines Kindes fördert, wie Lob und Anerkennung eines Mitspielers. 2 bis 3 Spieler werden nach jedem Turnier befragt, was ein Spieler, der vom Trainer benannt wird, herausragendes gemacht hat.

Bilden alle Spieler eine Einheit und harmonieren gut miteinander, dann ist das für den Trainer eine sehr schöne Bestätigung, wie auch für dessen Team. Das Team wird zusammengeschweißt, wenn es gemeinsam Herausforderungen meistert, Erfolgserlebnisse miteinander teilt und zusammen Schicksalsschläge erlebt. Es sind intime Momente, die das Team gemeinsam erlebt. Aus den einzelnen Spielern muss eine Familie werden. Der Trainer kann keinen Teamgeist anordnen. Er muss aus der Mannschaft heraus entstehen. Es ist ein Prozess, der durchlaufen werden muss. Einen Endpunkt gibt es im Grunde genommen nicht. Ungeduld und Machtworte vonseiten des Trainers helfen nicht weiter. Ist der einzelne Spieler auch noch so gut, ohne die Kooperation mit den anderen, wird die Mannschaft keinen Erfolg haben. Ist das Team gut eingespielt, kann der ein oder andere Defizit ausgeglichen werden. Der Teamgeist ist nicht etwas, was selbstverständlich ist, aber er lässt sich fördern und ausbauen.

Bewertung:
Besucher:
796 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball-Meister
Erstellt:
29. Jul 2022

Kommentare zum Artikel "Fußball: Teambuilding im Kinderfußball"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: