DFB-Pokal Halbfinale – Bremen gewinnt in Hamburg – Wiese wird zum helden | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.Fussball Blog mit Fußball News, Infos und Fussball Ergebnisse zur Bundesliga, Serie A, Champions League und DFB Pokal | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.

DFB-Pokal Halbfinale – Bremen gewinnt in Hamburg – Wiese wird zum helden

Hamburger SV – Werder Bremen 1:3 i.E. (1:1 (0:1))

Zum Held des Abends wurde Schlussmann Tim Wiese, der nach der regulären Spielzeit plus der Verlängerung gegen den HSV gleich drei Mal die richtige Ecke ahnte und die Schüsse im Elfmeter parieren konnte. Aber von Anfang an:

Die Gäste aus Bremen gaben gegen den HSV von Anfang an Gas und legten Selbstbewusst los. Die erste gute Möglichkeit verdankten die Bremer Jarolim, der Pizarro den Ball in die Beine köpfte, der wiederrum schickte Özil, der den Ball von der Grundlinie Flach in die Mitte brachte, doch der heran rutschende Hugo Almeida verpasste nur knapp in der sechsten Spielminute die Führung.

Die nächste Szene gehörte ebenfalls den Bremern. Jarolim, der einen Rabenschwarzen Tag erwischte, foulte Pizarro am Strafraum. Den anschließenden Freistoß trat Diego und Rost konnte den Ball gerade noch aus dem Dreiangel fischen, doch bei Mertesacker Nachsetzen war HSV-Keeper machtlos – Führung!
Bis zurr 18. Spielminute dauerte es, ehe der HSV vor eigenem Publikum einen Vorstoß wagte, doch der gut 20 Meter Fernschuss von Guerrero verfehlte sein Ziel um die berühmten winzigen Zentimeter. Doch mehr Chancen konnte der SV verbuchen. Erst Naldo (22.) und anschließend Boenisch (29.) forderten Rost zu der ein oder anderen Parade. In der 40. Spielminute hatten die Bremer erneut eine gute Möglichkeit, doch der Kopfball von Naldo verfehlte sein Ziel erneut um wenige Zentimeter. Dann war Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel drängte der HSV auch endlich und kam zu zwei guten Chancen durch Pitripa (47.) und Petric (50.). Doch schon nach der kurzen Drangphase legte sich das Offensiv-Spiel der Gastgeber und Bremen zeigte sich weiter Kombinationsstark und Ballsicher.

In der 66. Spielminute schaffte es der HSV doch endlich. Olic, der frei vor Wiese auftauchte, scheiterte an den starken Schlussmann aber der flache Nachschuss von Demel aus 16-Metern konnte Olic per Pieke noch ins Tor lenken.

Anschließend waren beide Teams bemüht den Siegtreffer zu erzielen, doch boten sich kaum noch Chancen. Zu aller Übel musste der HSV mit 10 Mann in die Verlängerung, da Jarolim kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit Özil an der Außenlinie rüde legte und glatt Rot sah.

In der Verlängerung legten beiden Mannschaften noch einmal eine Schippe oben drauf und auf beiden Seiten mussten beide Keeper gute Möglichkeiten parieren. Da beide Halbzeiten der Verlängerung keinen Sieger fanden, musste die Entscheidung vom Elfmeter-Punkt herbei.

In den anschließenden Duellen zwischen Schützen und Keeper avancierte Werders Schlussmann zum Helden, der gleich drei Strafstöße von Olic, Boateng und Jansen halten konnte. Auf der anderen Seite traf Werder alle Elfer. Somit steht der erste Sieger zwischen den beiden Teams fest, denn beide Clubs treffen binnen 19 Tagen 4-Mal aufeinander. Das erste Duell gewann Werder und zog verdient ins Finale. Dort wartet Bayer Leverkusen, die sich gegen Mainz 05 durchgesetzt haben.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.495 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
23. Apr 2009

Kommentare zum Artikel "DFB-Pokal Halbfinale – Bremen gewinnt in Hamburg – Wiese wird zum helden"

Vorherige Fussball News

Leverkusen im Finale

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: