DFB gewinnt unverdient

Das was die deutsche Fussball-Nationalmannschaft gestern gegen Österreich abgeliefert hat, war für mich unter aller „Sau“. In der ersten Halbzeit klappte bei der Auswahl von Bundestrainer Löw gar nichts und die Österreicher gewannen Überwasser und machten über lange Strecken das Spiel.

Für mich war erschreckend zu sehen, wie sich Jens Lehmann beinahe selbst aus dem Spiel genommen hat. Mitte des ersten Durchgangs hatte Österreich die Möglichkeit zur Führung, als Harnik einen Laufpass auf der rechten Seite erhielt und Lehmann der gut 20, 30 Meter aus dem Tor stürmte und unkontrolliert am Ball und Gegenspieler vorbeistürzte. Harnik, der den Ball an Lehmann vorbeilegte wurde von Manuel Friedrich zu Fall gebracht, der Glück hatte, dass der Schiedsrichter kein Foul sah. Linz der von der ganzen Aktion den nutzen zog, kam an den Ball und stand vor der Aufgabe das leer stehende Tor, das nur noch durch Mertesacker bewacht wurde, zu treffen, doch der deutsche Abwehrspieler gewann dieses Duell und konnte zur Ecke klären. 

Bei der Anschließenden Ecke sah Deutschlands Nummer eins wieder nicht gut aus und konnte gerade noch zur Ecke klären. Auch bei der Folgenden Ecke konnte die DFB und Lehmann von glück reden, dass der Ball nicht ins Tor, sondern an den Querbalken flog, denn Harnik köpfte den Ball aus fünf Metern vor den Herahnfliegenden Keeper. 

Mit Müh und Not und mit sehr viel Glück ging es mit einem 0:0 zur Pause, dass aus der Sicht der Österreicher, mit Blick auf dem Spielverlauf, zu wenig war.

Die zweite Hälfte begann so, wie die erste aufgehört hatte. Österreich hatte seine Einschussmöglichkeiten, die sie aber nicht nutzen konnten. Doch ohne Vorwarnung und ohne es sich wirklich verdient zu haben führte Deutschland plötzlich mit 1:0. Westermanns Flanke wurde schlecht abgewehrt und Hitzlsperger zog aus 18 Metern ab und traf zur Führung.

Im Gegenzug hatte Lehmann, der einen Rabenschwarzen Tag erwischte, einen 16-Meter-Schuss abprallen lassen, der beim Nachschuss nur Zentimeter am Tor vorbeigingen. 10 Minuten nach dem 1:0 erhöhte Deutschland auf 2:0. Michael Ballack der auf der halb linken Seite Richtung Tor marschierte, passte auf Höhe des Fünfmeterraums in die Mitte, wo Klose das Spielgerät vor Gegenspieler Stranzl, einschoss.

Unter Wert wurde die Österreichische Auswahl dann endgültig geschlagen, als sie für das hohe Tempo und den aggressiven Fussball der ersten Halbzeit, Tribut zahlen mussten. Nach einer Flanke von Podolski konnte Gomez den Ball per Kopf in das gegnerische Tor nicken und erzielte den Schlusspunkt in einer aus deutscher Sicht erschreckenden Partie.

Aber möchten wir das Spiel nicht überbewerten und sagen uns, lieber jetzt, als bei der EM.

Nächste Vorbereitungsspiel findet gegen des zweiten Gastgeber, am 26. März, der Schweizer Auswahl statt.

Bewertung:
Besucher:
1.221 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
7. Feb 2008

Kommentare zum Artikel "DFB gewinnt unverdient"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: