6 + 5 Regel in den Clubs

Die FIFA-Kommission hat sich über die 6 + 5 Regel ausgesprochen. Diese soll die Vereine dazu zwingen,  jedes Spiel mit mindestens 6 Spielern zu beginnen, die eine Spielberechtigung für die Nationalmannschaft haben.

Blatter sagte:“ Mit den Jahren haben die Klubs durch immer mehr ausländische Spieler aus immer entfernteren Ländern zuerst ihre lokale, dann ihre regionale und schließlich gar ihre nationale Identität verloren“.

Diese Regel soll dazu führen, dass auch Mannschaften mit weniger finanziellen Mitteln sich gute Spieler leisten können. Jedoch bezweifeln einige Mitglieder die Wirksamkeit dieser Regelung.

Ebenso wurde über die Torlinientechnologie gesprochen, die bei strittigen Situationen eingesetzt werden soll.

Entscheidungsbefugnis besitzt die Kommission jedoch nicht und kann somit nur Vorschläge machen.

Für mich persönlich sind beide Themen nachzuvollziehen und in meinen Augen sinnig, denn was nütz ein deutscher Verein mit 11 Ausländern in der Startelf und die Torlinientechnologie finde ich auch sehr sinnvoll, denn damit könnte man Tore, wie das legendäre Wembley-Tor verhindern.

Bewertung:
Besucher:
1.089 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
6. Feb 2008

Kommentare zum Artikel "6 + 5 Regel in den Clubs"

Vorherige Fussball News

DFB – ÖFB

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: