Wer wird Deutscher Meister 2021/22 – Wie stehen die Quoten?

Die neue Saison 2021/22 hat begonnen und für die 1. Bundesliga besteht natürlich die große Frage, welches Team am Ende die Meisterschaft gewinnen wird. Kann der FC Bayern München zum zehnten Mal in Folge zuschlagen oder kann es die Konkurrenz schaffen, endlich die Vorherrschaft des Rekordmeisters zu brechen? Bei den Buchmachern gibt es die entsprechenden Quoten zur Meisterschaft.

Wer wird Deutscher Meister 2021/22

Bester Bonus Code nutzen, Tipp auswählen, Einsatz spielen und dann den großen Gewinn absahnen. Das wünschen sich viele von einem Tipp auf die Meisterschaft. Doch die Sache hat meist einen Haken, denn die Favoriten haben meist niedrige Quoten und die Außenseiter gewinnen eben selten den Titel. Wie wird es in dieser Saison sein? Können RB Leipzig oder Borussia Dortmund für die Überraschung sorgen. Oder gar ein ganz anderes Team? Mehr zur Deutschen Meisterschaft und den Quoten in diesem Artikel.

Auf den deutsche Meister wetten

Wenn es um Langzeitwetten auf die Meisterschaft geht, setzen auch viele Leute, die normalerweise gar nicht so viel mit Sportwetten am Hut haben. Aber es ist reizvoll, am Anfang – oder auch später – der Saison einen Tipp auf den künftigen Meister abzugeben. In Deutschland wird sehr deutlich Bayern München als favorisiertes Team gehandelt, was bei den zurückliegenden neun Meisterschaften in Folge auch nicht die größte Überraschung ist.

Die Quoten sind die eine Sache, die realen Chancen eine andere. Wer auf den Topfavoriten setzt, kann nur eine ordentliche Gewinnsteigerung haben, wenn auch entsprechend viel gesetzt wird. Entsprechend kann es sich auch eher bei niedrigerem Einsatz lohnen, eines der Teams aus dem erweiterten Favoritenfeld zu wählen oder gar einen Außenseiter.

Die Topfavoriten auf die Deutsche Meisterschaft 2021/22

Überraschungen gibt es hinsichtlich der Favoriten in dieser Saison keine. Ganz klar wird vorne Bayern München gehandelt, danach folgen Borussia Dortmund und RB Leipzig. Mit Bayer Leverkusen, dem VfL Wolfsburg oder auch Borussia Mönchengladbach gibt es aber noch andere Teams, die man zumindest potenziell ins Auge fassen kann.

Bayern München

Bayern MünchenFünf verschiedene Trainer hatte Bayern München seit der Saison 2012/13 und mit allen konnte die Deutsche Meisterschaft gewonnen werden. 2013 unter Jupp Heynckes, der sogar das Triple holen konnte. Heynckes ist bei Bayern kein unbekannter Trainer, denn zuvor war er auch schon in der Saison 2008/09 eingesprungen und folgte damit Jürgen Klinsmann. Außerdem war Heynckes auch von 1988 bis 1991 auf der Trainerbank der Bayern und sollte auch 2018 noch einmal als kurzer Nachfolger von Carlo Ancelotti kommen. Weitere Trainer in den letzten zehn Jahren waren Pep Guardiola, Niko Kovac und zuletzt Hansi Flick. Und jetzt eben neu an Bord ist Julian Nagelsmann.

Auch unter Julian Nagelsmann wird Bayern München als klar favorisiertes Team gehandelt. Was den Marktwert des Teams angeht, ist Bayern München klar die Nr. 1 in der Liga. Mit Javi Martinez, Jerome Boateng oder auch David Alaba gibt es drei prominente Abgänge in der Defensive, die unter anderem mit Dayot Upamecano aufgefangen werden sollen, der wie Nagelsmann von RB Leipzig gekommen ist. Bayern also weiterhin sehr stark aufgestellt und somit auch wieder topfavorisiert.

Borussia Dortmund

Borussia DortmundBorussia Dortmund ist seit Jahren eines der besten Teams in Deutschland, aber zur Meisterschaft hat es schon seit 2012 nicht mehr gereicht. Damals holte Jürgen Klopp zum zweiten Mal in Folge den Titel mit dem BVB. Seitdem gab es viele zweite Plätze, in der letzten Saison landete man auf Platz 3 hinter RB Leipzig. Oft wollte Dortmund in den letzten Jahren ganz oben angreifen, konnte aber meist nicht über die gesamte Saison konstante Leistungen bringen. In dieser Saison ist man aber sehr stark aufgestellt. Vor allem auch mit Erling Haaland, dessen Marktwert mittlerweile auf über einhundert Millionen Euro geschätzt wird. Haaland ist ein absoluter Torjäger, der eine entscheidende Rolle im Kampf um die Meisterschaft spielen könnte.

RB Leipzig

RB LeipzigAls dritter Favorit wird für diese Saison RB Leipzig bei den Buchmachern gehandelt. Das überrascht nicht nach den Platzierungen der letzten Jahre. Nach zwei dritten Plätzen in Folge reichte es in der letzten Saison zur Vize-Meisterschaft und den Punkten nach zur besten Saison der Leipziger überhaupt. In dieser Saison wird man allerdings ohne Julian Nagelsmann arbeiten müssen, dessen Weg zu Bayern München führte. Mit Jesse Marsch will man versuchen, wieder ganz oben mit dabei zu sein. Dabei helfen sollen unter anderem die Neuzugänge André Silva von Eintracht Frankfurt und Angelino von Manchester City. Mit Upamecano und Konaté hat man aber auch zwei Abgänge, die erst einmal kompensiert werden müssen.

Fazit zur deutschen Meisterschaft 2021/22

Für die anderen Teams geht es überhaupt darum, eine Meisterschaft zu gewinnen, was in jedem Fall ein großer Erfolg wäre. Doch auch Bayern München hat sich in dieser Saison viel vorgenommen. Der Hunger nach so vielen Titeln in Folge ist auch nicht kleiner geworden, denn immerhin besteht jetzt die Chance, die zehnte Meisterschaft in Folge zu gewinnen, was ein absoluter Meilenstein wäre.

Dortmund und Leipzig muss man sicherlich weit vorne sehen, aber auch Bayer Leverkusen und VfL Wolfsburg könnten durchaus ganz oben mitmischen. Die Wolfsburger haben immerhin 2009 auch schon einmal gezeigt, wie man überraschend die Meisterschaft gewinnen kann. Es bleibt spannend und die Quoten der Buchmacher werden sich sicherlich in den nächsten Monaten noch das ein oder andere Mal ändern.

Bewertung:
Besucher:
1.829 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball-Meister
Erstellt:
31. Aug 2021

Kommentare zum Artikel "Wer wird Deutscher Meister 2021/22 – Wie stehen die Quoten?"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: