Sportwetten ohne Limit – keine Limitierung für deutsche Spieler

Wer Sportwetten spielt, will natürlich auch gewinnen und da scheinen Limits im ersten Augenblick doch eher hinderlich. Tatsächlich gibt es bei den meisten Wettanbietern immer auch ein Limit der ein oder anderen Art, sodass zumindest Highroller genauer hinschauen müssen. Für normale Spieler aber ergeben sich meist gar keine ersichtlichen Hürden, sodass auch mit Limits gute Gewinne eingefahren werden können und es für die Mehrheit nicht relevant ist, ob die Sportwetten ohne Limit sind.

Sportwetten ohne Limit

Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag, der im Sommer 2021 eingeführt wurde, können Spieler ganz legal in Deutschland Sportwetten nutzen. Wer jetzt auf der Suche nach Wetten ohne Limit ist, sollte nicht gleich den erstbesten Eintrag bei Google nehmen, sondern auf die altbewährte Methode vom Sportwetten Vergleich setzen. Nur so kann man sich sicher sein, bei einem Wettanbieter zu landen, der in vielerlei Hinsicht seriös und gut aufgestellt ist.

Gibt es Sportwetten ohne Limit?

Wer in Deutschland seine Sportwetten platzieren will, für den gilt ziemlich sicher, dass es keinen Wettanbieter gibt, bei dem nicht auch ein Limit besteht. Das hängt mit zwei Dingen zusammen. Zum einen hatten Buchmacher schon immer Limits, die in der ein oder anderen Weise verhindern sollen, dass zu hohe Gewinne gemacht werden können. Immerhin handelt es sich dabei um Wirtschaftsunternehmen, die ihre Wetten und die Einsätze der Spieler unter Kontrolle halten müssen. Limits sind also in gewisser Weise nicht nur Sicherheitsmaßnahmen für Spieler, sondern auch für die Wettanbieter.

Darüber hinaus gibt es aber auch seit Anfang Juli 2021 ein ganz festes Limit, das für jeden Wettanbieter gilt, der in Deutschland seine Lizenz hat. Das ist das Einzahlungslimit in Höhe von 1.000 Euro, das im Monat nicht überschritten werden darf. Die Besonderheit dabei ist auch, dass es in Deutschland nicht mehr möglich ist, gleichzeitig bei mehreren Wettanbietern zu spielen. Kontrolliert wird das über die zentrale Sperrdatei OASIS. Das bedeutet auch, dass das Einzahlungslimit nicht über unterschiedliche Wettanbieter ausgehebelt werden kann.

Natürlich könnte der Spieler sich jetzt auch ausländische Buchmacher heraussuchen, beispielsweise vom asiatischen Markt, wo es scheinbar gar keine Limits in irgendeiner Form gibt. Allerdings ist das nur bedingt möglich, da es zum Teil dann keine guten Quoten mehr gibt und zum anderen natürlich nicht mehr die Sicherheit für den Spieler, die er hat, wenn er bei einem in Deutschland lizenzierten Wettanbietern setzt. Und auch so gelten oftmals Limits, selbst wenn diese so hoch sind, dass sie eigentlich nur Highroller – also Spieler mit sehr hohen Einsätzen – betreffen.

Unterschiedliche Limits

Wenn von Limits gesprochen wird, können damit ganz unterschiedliche Beschränkungen gemeint sein. Darüber hinaus unterscheiden sich Limits oftmals auch von Wettanbieter zu Wettanbieter. Daher ist es auch ratsam, im Zweifel immer ganz genau zu schauen, welche entsprechenden Limits wo vorherrschen, um sich ein gutes Bild von einem Buchmacher zu machen. Unterschieden werden kann unter anderem zwischen Einzahlungslimit, Einsatzlimit, Auszahlungslimit und Gewinnlimit. Alleine diese vier Formen haben ganz unterschiedliche Auswirkungen.

Unterschiedliche Limits

Beim Einzahlungslimit geht es darum, dass in einem bestimmten Zeitraum nicht mehr Geld auf das Konto überwiesen werden kann. In Deutschland beträgt eben dieses Limit mittlerweile 1.000 Euro pro Monat. Etwas anderes ist dagegen das Einsatzlimit, bei dem bestimmt wird, wie viel Geld pro Wette gespielt werden kann. Eng damit verbunden und eben doch etwas anderes ist das Gewinnlimit. Hierbei geht es allerdings auch indirekt um den Einsatz, denn bestimmt wird, wie viel Geld der Kunde mit einer Wette gewinnen kann. Und selbst wenn dann Gewinn gemacht wurde, kann noch ein anderes Limit zuschlagen. Beim Auszahlungslimit wird beschränkt, wie viel Geld sich der Kunde beispielsweise pro Monat auszahlen lassen kann.

Diese unterschiedlichen Limits gibt es bei fast allen Wettanbietern und können sich daher auch nochmal deutlich voneinander unterscheiden. Teilweise sind die Limits gleich, weil sie auf gesetzliche Beschränkungen zurückgehen, aber daneben gibt es eben auch Unterschiede. Als Kunde muss man deshalb schauen, welche Limits wirklich wichtig sind und von welchen man tatsächlich betroffen ist. Am Ende ist es nichts anderes, wie bei der Anmeldung in einem Fussball-Manager, das Gesamtpaket muss stimmen und daher gilt es sich vorab darüber zu informieren.

Das monatliche Einzahlungslimit

der neue Glücksspielstaatsvertrag untersagt Sportwetten ohne LimitDer neue Glücksspielstaatsvertrag wurde in seiner endgültigen Form Anfang Juli 2021 in Kraft gesetzt. Seitdem gibt es das monatliche Einzahlungslimit von 1.000 Euro, das auch Wettanbieter übergreifend gilt. Das bedeutet, dass ein Kunde eben pro Monat nicht mehr als 1.000 Euro einzahlen kann. Sollte er bei einem Wettanbieter schon 500 Euro eingezahlt haben, gehen bei einem anderen auch nur noch weitere 500 Euro. Kontrolliert wird das in Deutschland durch eine zentrale Sperrdatei. Diese Maßnahmen, die durchaus auch kritisiert wurden, gelten dem Spielerschutz und sollen vor Spielsucht schützen.

Fazit zu den Sportwetten ohne Limit

Tatsächlich gab es schon immer bei den meisten Wettanbietern Limits, nur dass die meisten Kunden davon gar nicht so viel mitbekommen. Limits greifen eben auch erst ab einer bestimmten Höhe und nur Spieler, die wirklich hohe Einsätze spielen wollen, sind davon betroffen. Das bedeutet, dass die meisten Kunden auch in Zukunft problemlos spielen können, selbst wenn es Sportwetten ohne Limit so in dieser Form nicht gibt. Die neue Regulierung von 1.000 Einzahlungslimit im Monat ist sicherlich für manche Spieler auch ärgerlich, die meisten dürften damit aber auch keine Probleme haben. Und wie immer gilt: Vor einer Anmeldung lieber einen Vergleich der Sportwettenanbieter machen und genau schauen, welche Limits es gibt.

Bewertung:
Besucher:
548 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball-Meister
Erstellt:
31. Aug 2021

Kommentare zum Artikel "Sportwetten ohne Limit – keine Limitierung für deutsche Spieler"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: