Der 21. Spieltag in der Zusammenfassung

Fr 20.02.09 20:30 Uhr

FC Schalke 04 – Borussia Dortmund 1:1 (1:0)

Sportlich gesehen geht es beiden Mannschaften nicht blenden, auch nach dem Freitagspiel blieben beide Teams auf der Stelle stehen, da das Revierderby in der ausverkauften Schalker Arena keinen Sieger fand.

Kuranyi war es, der S04 in Führung schoss und Kuranyi war es auch, der mehrere Möglichkeiten hatte diese auszubauen. Da ihm dies aber nicht gelang und er das Tor mehrere Male verfehlte war es fast abzusehen, das Dortmund den Ausgleich erzielen wird.

Dies geschah auch im zweiten Durchgang als der BVB die Schlagzahl erhöhte und zunehmend gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Zidan war es endlich der das 1:1 bescherte und die Gelb-schwarzen jubeln ließ. Beinahe hätte er sogar das 2:1 gemacht, dies wäre aber unverdient gewesen. So konnte Dortmund wie im Hinspiel ein Remis erzielen und das mit einer Ersatzgeschwächten ersten Mannschaft, da fünf Stammkräfte fehlten!

Sa 21.02.09 15:30 Uhr

Energie Cottbus – Werder Bremen 2:1 (0:0)

Werder Bremen kann einfach nicht gegen die kleinen gewinnen. Auch gegen Cottbus mussten die Hanseaten eine bittere Niederlage einstecken. Die Führung erzielte Almeida. Nur fünf Minuten später erzielte Iliev den Ausgleich, ehe Rangelov in der Nachspielzeit zum 2:1 vollstreckte und Energie erneut drei wichtige Punkte bescherte.

Borussia M’gladbach – Hannover 96 3:2 (2:0)

Im direkten Kellerduell konnten sich die Fohlen gegen Hannover 96 durchsetzen, die erneuet einen 2:0 Rückstand aufholen konnten, wie am Wochenende zuvor. Doch diesmal konnte Hannover keinen Punkt holen, da der Oldie – Oliver Neuville – zum 3:2 noch kurz vor dem Ende das so wichtige 3:2 erzielen konnte. Zwar ist Gladbach immer noch Schlusslicht, konnten aber einen wichtigen Drei-Punkte-Gewinn feiern.

Karlsruher SC – Eintracht Frankfurt 0:1 (0:0)

Wenig Aufregendes gab es im ersten Durchgang zu sehen. Lediglich ein Paar IDIOTEN auf Seiten der Hessen verzögerten den Anpfiff der zweiten Halbzeit, da sie den Spielbetrieb mit Leuchtfeuerwerken behinderten. Den Siegtreffer erzielte schließlich Caio.

VfL Wolfsburg – Hertha BSC 2:1 (0:0)

Hertha BSC hat am Wochenende die Tabellenführung gegen die „Wölfe“ an den HSV verloren. Eine bärenstarke Heimbilanz hatten die Wolfsburger mit acht Siegen und einem Remis vor der Begegnung aufzuweisen und wusste diese am Ende auch auszubauen. Auch wenn Hertha mit 1:0 in Führung ging, da Bengalios Vertreter im Tor patzte und so Herthas Führung ermöglichte, konnte er sich beim Doppeltorschützen Dzeko bedanken, da er dessen Fehler wieder gut gemacht hatte. Zwar war Hertha in Rage, da der zweite Treffer ein angebliches Foulspiel zuvor ermöglichte, doch Schiedsrichter Kirchner ließ den Treffer gelten.

Arminia Bielefeld – VfL Bochum 1:1 (0:1)

Nach dem 2:1 Sieg der Bochumer eine Woche zuvor gegen Schalke 04 wollten sie gegen die Arminia am Wochenende nachlegen. Lange Zeit sah es auch danach aus, doch Mijatovic konnte in der 83. Spielminute den Ausgleich erzielen. Drei Minuten später musste Klimowicz, Torschütze des 1:0 den Platz wegen einer Ampelkarte verlassen.

VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim 3:3 (2:2)

Hoffenheim und der VfB Stuttgart trennten sich in einer klasse Partie mit einem am Ende gerechten 3:3 Remis. 1899, die ohne den Ex-Stuttgarter Timo Hildebrandt angetreten sind (Oberschenkelprobleme) gingen durch den starken Senegalesen mit 1:0 in Führung.

Doch der VfB zeigte sich keines Wegs beeindruckt und antwortete prompt. Bereist sieben Minuten nach der Hoffenheimer Führung wurde das Blatt gewendet und Stuttgart führte mit 2:1. Doch erneut hieß der Torschütze auf Seiten der Hoffenheimer Demba Ba, der für den Ausgleich noch vor dem Seitenwechsel sorget.

Im zweiten Durchgang ging es munter weiter und erneut konnte Gomez, mit seinem zweiten Treffer, die Führung erzielen. Doch wer, wenn nicht Demba Ba, konnte in diesem verrückten Spiel mit seinem dritten Treffer den erneuten Ausgleich erzielen.

In der Nachspielzeit, als kaum einer glaubte, dass es noch einen Sieger geben könnte, hätte Salihovic den Sack zumachen können, doch der sonst so sichere Schütze vergab und schoss übers Tor. Dadurch blieb es bei einem klasse Spiel, welches am Ende keinen Sieger fand.

Eine unschöne Aktion gab es noch vom Ex-Nationalkeeper Jens Lehmann, der in meinen Augen jeglichen Respekt verloren hat und ihn auch nicht mehr verdient hat. In einem Zweikampf verlor Salihovic seinen Fußballschuh, den Lehmann aufhob um in dann unsportlich aufs Tornetz zu werfen. Dies ist unterstes Niveau und sollte bestraft werden, da dies nicht auf einen Fußballplatz gehört.

Bayern München – 1. FC Köln 1:2 (0:2)

Der Kölner Coach Christoph Daum konnte am Wochenende seinen ersten Sieg gegen die Bayern in seiner Trainer-Laufbahn feiern und das durch die Treffer von Ehret (22.) und Brosinski (34.). Zwar ging Bayern mit 1:0 in Führung, doch die akrobatische Einlage von Klose wurde aberkannt, da er angeblich im abseits stand. Der Treffer hätte aber gegeben werden müssen, da der Ball von einem Kölner weiter geleitet wurde.

Nach dem Seitenwechsel drängten zwar die Münchner vor heimischem Publikum und konnten noch den Anschlusstreffer durch van Buyten erzielen, doch am Ende konnte Köln sich durchsetzen und das Anrennen erfolgreich abwehren. „Kölle Alaaf“ in München hieß es dann nach dem Speil.

So 22.02.09 17:00 Uhr

Bayer Leverkusen – Hamburger SV 2:1 (1:1)

Hamburg ist neuer Tabellenführer der Bundesliga, da die direkten Konkurrenten im Kampf um den Titel alle samt patzten oder sich die Punkte nahmen und der HSV mit viel Dusel ein glückliches 2:1 gegen die Heimschwachen Leverkusener erzwingen konnten. Zweimaliger Torschütze war Marcell Jansen, der seinen letzten Treffer vor mehr als zwei Jahren erzielte und mit einem Doppelpack die Tabellenspitze eroberte.

Es war ein tolles Spitzenspiel, mit hohem Tempo und schönen Kombinationen, obwohl Leverkusen im ersten Durchgang drückender war, mussten sie einen Rückstand einstecken, der durch Helmes ausgeglichen werden konnte. Im zweiten Durchgang drängte der HSV und konnte sich selber belohnen. In der Schlussphase wurde es noch mal brenzlig für den HSV, da Leverkusen die Schlagzahl erhöhte aber gegen eine gut gestaffelte Hintermannschaft kein Rezept fand. So heisst der neue Spitzenreiter HSC.

Bewertung:
Besucher:
1.756 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
23. Feb 2009

Kommentare zum Artikel "Der 21. Spieltag in der Zusammenfassung"

Vorherige Fussball News

21. Spieltag im Überblick

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: