Das Theater in Madrid um Bernd Schuster geht weiter

Dachte ich und sicherlich viele andere mit mir, dass das Theater um Bernd Schuster seit der Entlassung von Fabio Capello als Trainer bei Real Madrid am vergangenen Mittwoch nun vorbei sei, geht es heute in eine neue Runde. Denn entgegen den letzten Verlautbarungen von Getafe Präsident Torres, bei dem Schuster noch einen Vertrag als Trainer für die kommende Saison hat, will dieser nun doch eine Ablöse für die vorzeitige Vertragsauflösung haben. Im Raum steht ein Betrag von 480.000 Euro. Das Problem an der Sache für Bernd Schuster ist nun, dass Reals Präsident Calderon gar nicht dran denkt, diesen Betrag nach Getafe zu überweisen, vielmehr soll Bernd Schuster sich selbst aus seinem Vertrag bei Getafe herauskaufen.

In Getafe steht allerdings auch der inoffizielle Nachfolger von Bernd Schuster Gewehr bei Fuss. Kommen soll der Däne Michael Laudrup, der mit seinem Berater bereits in Madrid ist, um seinen Vertrag zu unterzeichnen. Öffentlich heisst es dagegen, dass Torres einen Trainer – sprich Schuster – hat und es keinerlei Verhandlungen mit einem etwaigen Nachfolger gibt.

Das Gute an dem ganzen Theater ist aber, die Sommerpause wird nicht langweilig und bis Ende der Woche will Madrid einen Nachfolger für den entlassenen Capello bekannt geben.

Bewertung:
Besucher:
2.039 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball
Erstellt:
3. Jul 2007

Kommentare zum Artikel "Das Theater in Madrid um Bernd Schuster geht weiter"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: