Bayern siegt gegen Cluj mit viel Dusel

Erzielte das einzige Bayern-Tor – Mario Gomez

Okay, wenn man ehrlich ist, dann war der Sieg der Bayern, naja sagen wir es mal so – glücklich, denn Cluj schießt vier (!) Tore und verliert mit 2:3. Das muss man auch erst einmal hinbekommen. Zumal beim dritten Treffer durch Mario Gomez unfreiwillig Schützenhilfe geleistet wurde. Erinnerte mich ein wenig an die Freisinger Clownschule.

Dennoch ist es egal. Auf dem Konto der Bayern stehen weitere drei Punkte und insgesamt neun nach drei Spieltagen in der Champions-League. Wahrscheinlich reicht dem Vorjahres Finalisten sogar nur noch ein Punkt aus den verbliebenden drei Gruppenspielen um erneut die K.o.-Runde zu erreichen.

Freistoß führt zur Führung

Der zweite Angriff der Rumänen führt zum 1:0 (28.) durch Cadú. De Zerbi zieht einen Freistoß aus rund 30 Meter mit viel Schnitt links vors Bayern Gehäuse und anders als Piccolo macht Cadú es diesmal besser und köpft in die kurze Ecke. Was jedoch Tymoschuk in der Szene macht ist mir noch ein Rätsel. Sah mir aus wie ein russischer Begleitschutz mit der Bitte „Komm schieß ein Tor.“

Unglücksrabe Cadú und Panin

Nur vier Minuten nach dem Rückstand fanden die Bayern die passende Antwort durch Kroos. Das dachten sich zu mindestens die Fans im Stadion, denn sie feierten ihren Spieler. Es war aber Torschütze Cadú, der eine Hereingabe von Kroos so unglücklich abfälschte, sodass der Ball den Weg unhaltbar ins Tor fand.

Vielleicht auch ein Indiz, wieso Cluj in der heimischen Liga nicht gerade sonderlich gut dasteht, aber auch die Führung der Bayern erzielt kein Münchner. Es ist Panin, der einen Eckball unglücklich mit dem Oberarm ins eigene Gehäuse lenkt. Zwar springt Schweinsteiger hoch, irritiert ihn vielleicht auch, aber an Ball kommt Bastian nicht.

So geht es mit einer knappen 2:1 Führung vor 64.000 Zuschauern in der nicht ausverkauften Allianz Arena in die Halbzeit. Glück auch, dass der Ivorer Lacina Traore Sekunden vor dem Pausenpfiff nur den Pfosten traf.

Gomez erzwingt die Entscheidung

Gomez ist in den letzten Wochen wichtiger denn je geworden. Erst sein Treffer im Länderspiel gegen Kasachstan, dann seine drei Treffer gegen Hannover 96 und nun das 3:2, übrigens Bayerns erstes selbst erzielte Tor im Spiel, gegen Cluj. Man muss aber wieder sagen, dass die Rumänen wieder mehr als blöd dabei aussahen.

Kroos zieht aus 16 Metern stramm ab, doch Clujy Keeper pariert den Knaller nach vorne ab. Im Laufduell zwischen Gomez und Cadú kommt der portugiesische Kapitän im Dienste von Cluj eher an den Ball und will ihn nach außen klären, doch Gomez hält den Fuß zwischen, von wo aus der Ball abprallt und durch die Beine Stancioiu. So viel Dusel hat man nicht alle Tage.

Es sollte reichen, auch wenn Cluj nochmals auf 3:2 verkürzen konnte. Doch der Treffer in der 86. Minute war höchstens etwas für die Kosmetik. Mehr auch nicht.

Bewertung:
Besucher:
2.213 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
20. Okt 2010

Kommentare zum Artikel "Bayern siegt gegen Cluj mit viel Dusel"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: