Bayern setzt sich an der Spitze weiter ab

1. FC Nürnberg – Hamburger SV 0:0 (0:0)

Die Zuschauer sahen ein müdes und torloses Spiel. Die beste Möglichkeit für den Club hatte Misimovic, der vor dem Seitenwechsel einen Elfmeter vergab. Die beste Einschussmöglichkeit für den HSV hatte Jarolim, der mit einem Lattentreffer das Tor nur knapp verfehlte. Beiden Mannschaften hilft der Punkt recht wenig. Der Club steht weiterhin in der Abstiegszone und der HSV verfehlt mit der Punkteteilung den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz und hat nun 8 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Bayern.

Bayer Leverkusen – Hannover 96 2:0 (2:0)

Bayer Leverkusen untermauert immer mehr CL-Ambitionen. Zuletzt mussten sie zwar eine Niederlage gegen  Bochum einstecken, konnten aber gegen die 96er ihren Siegeszug weiter fortsetzen. Torschützen waren Gekas mit einem traumhaften Heber in der 30. Spielminute und keine zehn Minuten später erzielte Barnetta auf 2:0.

VfB Stuttgart – Werder Bremen 6:3 (2:1)

Das wohl überraschendste Ergebnis fand in einem Spiel statt, in dem die wenigsten viele Tore vorher gesagt hätten. Eher ein taktisch gutes Spiel mit wenigen Toren aber schönen Spielzügen hätten die meisten vorher gesagt. Doch Werder Bremen kassierte gleich sechs Gegentore. Soviel wie seit 4 Jahren nicht mehr. Damals hieß der Gegner Bayer Leverkusen und damals verlor man am 15. Mai 2004 mit 2:6. 

Angefangen hatte das Spiel für die Hanseaten eigentlich ganz gut. Almeida köpfte überlegt zum 1:0 ein, doch der VfB hat einen Mario Gomez. Ein Mario Gomez, der die wichtigen Tore erzielt. So auch am Wochenende. Mit einem Doppelpack vor der Halbzeit brachte er den aktuellen deutschen Meister wieder auf Kurs und in Führung.  

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel munterer und unterhaltsamer. Boenisch konnte nach einer Stund zum 2:2 ausgleichen, doch wieder einmal brachte Gomez seine Mannschaft mit einen wichtigen Treffer in Führung. Mit seinem dritten Treffer in dieser Partie markierte er auch seinen 14. Saisontreffer. Cacau erhöhte keine 2 Minuten später auf 4:2. Zwar konnte Rosenberg auf 4:3 verkürzen und ließ somit noch mal Hoffnung aufkeimen, aber Mertesacker machte mit einem Eigentor diese zu Nichte und Cacau erzielte in der 87. Spielminute seinen zweiten Treffer und somit auch den Endstand.

Arminia Bielefeld – Schalke 04 0:2 (0:1)

Nachdem Slomka mit dem S04 in Porto, dank des gewonnen Elfmeterschiessen, eine Runde weiter ist, folgte nun ein Sieg in Bielefeld und somit eine Beruhigung um die Trainerfrage. Varela traf zum 1:0 und das erstmals nach dem 27. Januar 2007. Altintop ließ nach der Pause durch einen Flugkopfball das 2:0 folgen.  

VfL Wolfsburg – Energie Cottbus 3:0 (2:0)

Die Wölfe stehen mit dem gefahrlosen Sieg über Cottbus mit 33 Punkten im oberen Mittelfeld. Die Wölfe sind in der Rückrunde mit 13 Punkten hinter Bayern, mit 14 Punkten, zweite beste Mannschaften und haben Chancen auf einen begehrten UEFA-Cup Platz. 

MSV Duisburg – Hansa Rostock 1:1 (1:1)

Duisburg ist dank des Punkgewinnes bei den Hanseaten nun nicht mehr letzter, da Cottbus auch nicht punkten konnte. Duisburg hatte sich aber mehr vorgestellt als dieser Punktgewinn. Begannen hatten die Zebras mit einem sehenswerten Treffer durch Grlim der nach sieben Minuten per Freistoß traf. Jedoch nur 13 Minuten später traf Victor Agali! Agali? Da war doch was. Agalis letzter Treffer liegt nun fast 5 Jahre zurück. im Dezember 2003 wurde sein letzter Treffer im Oberhaus der Bundesliga notiert. 

Bayern München – Karlsruher SC 2:0 (1:0)

Die Bayern, die im UEFA-Cup gegen Anderlecht mit 5:0 gewonnen hatten, mussten am Wochenende gegen die Überraschungsmannschaft aus Karlsruhe ran. Jedoch war der Sieg der Bayern, die jetzt mit sieben Punkten vor dem schärfsten Verfolger – Werder Bremen – auf dem ersten Tabelleplatz stehen, nie gefährdet. Das 1:0 markierte Luka Toni, der mit 14 Treffern, neben Mario Gomez, die Torschützenliste anführt. Das 2:0 bescherte Franck Ribery mit einem Sololauf, in dem er ein halbes Dutzend von Gegenspielern stehen ließ und aus 16 Metern das Tor traf.

Eintracht Frankfurt – VfL Bochum 1:1 (0:0)

Mit den 1:1 Remis wurde keine der beiden Mannschaften gefährdet. Beide Teams stehen weiterhin im Mittelfeld. Die Tore erzielten Toski per Heber und Azaouagh per Freistoß. 

Borussia Dortmund – Hertha BSC 1:1 (1:0) 

Ungeschlagen! Hertha BSC ist im neuen Jahr auswärts noch ungeschlagen. So blieb es auch in Dortmund. Kehl brachte die Gastgeber kurz vor der Pause in Führung. Doch Marko Pantelic konnte nur 5 Minuten nach dem Seitenwechsel ausgleichen. Kurz darauf sah Pantelic die rote Karte, doch die nahm Schiedsrichter Rafati zurück und entschuldigte sich.

Bewertung:
Besucher:
1.480 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
10. Mrz 2008

Kommentare zum Artikel "Bayern setzt sich an der Spitze weiter ab"

Vorherige Fussball News

Neuansetzung Cottbus gegen Stuttgart

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: