2,3 MILLIARDEN Euro – Kann ManU das Angebot ablehnen?

Ein Angebot, das ManU nicht ablehnen kann – oder? Eine Investment-Gruppe aus Katar, Gastgeberland der Fussball Weltmeisterschaft 2022, ist bereit tief in die Taschen zu greifen. Nach britischen Fussball News Berichten zu Folge bitetet die Gruppe rund 2,3 Milliarden Euro den Eigentümer – der Familie Glazer. Erste Verhandlungen um den englischen Traditionsclub sollen wohl schon stattgefunden haben.

Die bei den ManU-Fans unbeliebten Galzer-Brüder hingegen dementierten diese Gerüchte

Der Klub steht nicht zum Verkauf

Glazer-Gerüchte

2005 hatten sie den Club für rund 940 Millionen Euro erworben. Im vergangen Jahr hingegen sollen beide wohl Miese in Höhe von 1,3 Milliarden Euro gemacht haben. Dies zwang sie laut BBC Berichten zum Abzug liquider Mittel aus dem Klubvermögen. Der US-Clan dementierte jedoch auch dies und verwies auf ein Gesamtvermögen von mehr als 2,4 Milliarden Euro.

Barca kooperiert bereits schon mit Katar-Gruppe

Der spanische Top-Club FC Barcelona hatte sich erst vor kurzem einen Sponsorenvertrag mit einer Investmentgruppe aus Katar über 165 Millionen Euro, bis zum Jahre 2016, gesichert.

Bewertung:
Besucher:
1.996 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
25. Jan 2011

Kommentare zum Artikel "2,3 MILLIARDEN Euro – Kann ManU das Angebot ablehnen?"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: