1. Bundesliga – 24. Spieltag in der Zusammenfassung | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.Fussball Blog mit Fußball News, Infos und Fussball Ergebnisse zur Bundesliga, Serie A, Champions League und DFB Pokal | Fussball Blog. Fussball News, Tore und Ergebnisse.

1. Bundesliga – 24. Spieltag in der Zusammenfassung

Fr 26.02. 20:30

FC Schalke 04 – Borussia Dortmund 2:1 (0:0)

Den Revierklassiker gewann am Freitagabend, zum Auftakt des Spieltages, die Königsblauen mit 2:1 und konnte an der Spitzengruppe dran bleiben. Was im ersten Durchgang an Pfeffer und Spannung fehlte wurde in der zweiten Serie dann wieder gut gemacht. Bereits in der 47. Minute holte Valdez gegen Rakitic einen Strafelfmeter heraus, den Sahin eiskalt verwandelte. Danach wurden die Knappen wach und legten zwei Kohlen mehr ins Feuer und wurden durch Höwedes belohnt der einen Freistoss in den kurzen Pfosten nickte. Den Siegtreffer erzielte Rakitic, der damit seinen Fehler beim Elfmeter wieder gut machte, indem er im BVB Strafraum gegen Bender den Ball eroberte und Zentimeter genau den Ball in den Winkel netzte. Zwar warf der BVB nochmals alles nach vorne, doch am Ende blieben die drei Zähler in Gelsenkirchen.

Sa 27.02. 15:30

Hertha BSC – 1899 Hoffenheim 0:2 (0:1)

Der Abstieg für die Herthaner nimmt immer mehr Konturen an. Nach dem Aus im internationalen Geschäft können sich die Berliner nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren doch gegen Hoffenheim reichte es erneut nicht zu einem Befreiungsschlag. Ausgerechnet Arne Friedrich begünstigte Demba Ba´s Führung in der 35. Minute. Danach passierte recht wenig ehe Ibisevic in der Nachspielzeit auf 2:0 erhöhte. Somit bleibt Hertha Schlusslicht und konnte sich für die 5:1 Pleite aus dem Hinspiel nicht rächen.

1. FSV Mainz 05 – Werder Bremen 1:2 (1:1)

Drei Punkte eingefahren hat Werder Bremen beim FSV Mainz 05 die bereits nach einer viertel Stunde in Unterzahl spielten. Den Führungstreffer erzielte Borowski mit einem 28-Meter Freistoß der sich in den Winkel senkte. Obwohl in Unterzahl, spielten die Mainzer frisch mit und kamen dank Bremer Hilfe noch vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich durch Barcé. Nach der Pause kam Bremen besser ins Spiel und kam durch den ersten Bundesligatreffer von Prödl auf die Siegerstraße zurück. Somit wurde der Abstand zu den internationalen Startplätzen verkürzt.

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt 2:1 (2:1)

Wo war eigentlich Cacau in den letzten Wochen. Auf einmal taucht der Stuttgarter wie aus dem Nichts aus und erzielt erst einmal vier Tore am letzten Spieltag, dann den Führungstreffer in der Champions-League gegen Barca und nun schoss er Frankfurt praktisch im Alleingang mit zwei Treffern ab. Köhler brachte zwar Frankfurt in Führung (39.)doch Stuttgarts-Stürmer Cacau erzielte nur wenige Minuten später (41.) den Ausgleich per Kopf und noch vor dem Seitenwechsel den Führung- und Siegtreffer aus 20 Metern mit einem Gewaltschuss. Anscheinend trifft der Nationalstürmer nach Belieben und steuert damit seinen Club auf die internationalen Startplätze zu.

Borussia M’gladbach – SC Freiburg 1:1 (0:0)

Nur zu einem Unentschieden reichte es Gladbach gegen Freiburg die damit sich gerade noch so über den Strich halte können. Dabei war für Freiburg mehr drinnen die mit dem Kopfballtreffer kurz nach Wiederanpfiff die Führung erzielten und damit dem Spielverlauf der ersten Serie auf den Kopf stellten, aber Brouwers erzielten, ebenso per Kopf, in der 72. Minute den Ausgleich.

VfL Bochum – 1. FC Nürnberg 0:0 (0:0)

Torlos endete die Begegnung der beiden Kellerkinder die mit Kampf glänzten, aber mit Chancen nicht protzten. Somit war es ein gerechter Punktgewinn beider Teams den wohl einer etwas wirklich hilft.

Sa 27.02. 18:30

Bayer Leverkusen – 1. FC Köln 0:0 (0:0)

Eine Höhenarme Partie zeigten die Leverkusener gegen Köln die mit Mann und Maus die Niederlage verteidigten und sich ein 0:0 erkämpften. Zwar verlor Leverkusen zum 24-mal hintereinander nicht – Ligarekord, aber man musste die Tabellenführung einen Tag später an die Bayern abgeben. Dabei hatten sich die Leverkusener sicherlich Köln etwas leichter vorgestellt aber wohl die Rechnung ohne den Wirt getan.

So 28.02. 15:30

Hannover 96 – VfL Wolfsburg 0:1 (0:0)

Wie man effektiv spielt zeigte der VfL den Hannoveranern die nun in die tiefsten Tiefen der Tabelle abgerutscht sind und nur noch Hertha hinter sich haben. Chancen über Chancen wurden liegen gelassen und wer seine Möglichkeiten nicht nutzt bekommt beim Fussball die Bälle nun mal meistens hinten rein. So war es Misimovic der Grafites Pass aus kurzer Distanz ein netzte und seinen Niedersachsen drei Punkte sicherte, die der Hannover sicherlich besser gestanden hätten.

So 28.02. 17:30

Bayern München – Hamburger SV 1:0 (0:0)

Über 90 Minuten hinweg war der FCB das tonangebende Team, wusste aber meistens kein Mittel gegen die gute Defensive der Hamburger. Erst im zweiten Durchgang faste sich Ribery ein Herz und erzielte den Siegtreffer der den Bayern erstmals seit langer Zeit die Tabellenspitze bescherte …

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.592 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
1. Mrz 2010

Kommentare zum Artikel "1. Bundesliga – 24. Spieltag in der Zusammenfassung"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: