Wechsel von Robert Huth zum FC Middlesbrough geplatzt

Der während der Fussballweltmeisterschaft eigentlich schon als perfekt geltende Wechsel des deutschen Abwehrspielers Robert Huth vom FC Chelsea zum FC Middlesbrough ist gescheitert. Als Begründung für die Absage an den Huth wurde die Verletzung angegeben, die er sich beim Aufwärmen vor dem Spiel um Platz drei zugezogen hat. Die Sprunggelenksverletzung soll schwerer sein, als ursprünglich angenommen.

Aus meiner Sicht sieht es so aus, dass Middlesbrough nach relativ fadenscheinigen Gründen sucht, um den Deutschen nun doch nicht unter Vertrag nehmen zu müssen. Dies ist Schade für Huth, da er so zum heimlichen Verlierer der Weltmeisterschaft werden könnte. Nicht nur, dass er erst kurz vor der WM seinen Stammplatz in der deutschen Nationalmannschaft verloren hat, auch verletzte er sich kurz dem Spiel, indem er seine Chance bekommen sollte.

Ich hoffe, dass Huth Kampfgeist beweißt und sich für ihn alles zum Guten wendet. Ich bin mir auch sicher, dass es nicht lange dauern wird, und die nächsten Vereine bei ihm Schlange stehen.

Bewertung:
Besucher:
1.364 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball
Erstellt:
14. Jul 2006

Kommentare zum Artikel "Wechsel von Robert Huth zum FC Middlesbrough geplatzt"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: