Unentschieden und Niederlage beim Start in die Gruppenphase des UEFA-Cup

Die beiden deutschen Vertreter die gestern ihre ersten Spiele in der Gruppenphase des UEFA-Cup absolviert haben, werden diese wohl differenziert betrachten.

Eintracht Frankfurt, das zu Hause gegen den dritten der italienischen Serie A US Palermo antreten musste, verlor in einem sehr interessanten und abwechslungsreichen Spiel mit 2:1. Aus meiner Sicht hätte die Elf von Trainer Friedhelm Funkel durchaus auch einen Punkt, wenn nicht sogar einen Sieg verdient gehabt. Nach der Führung durch Streit in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit für die Frankfurter begann die zweite Hälfte dann eher unerfreulich. Bereits in der 49. Minute nutzte Brienza eine Möglichkeit zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf der Partie erarbeiteten sich die Mannen aus Palermo noch einige gute Möglichkeiten, scheiterten aber immer am hervorragend spielenden Torhüter Pröll. Erst in der 88. Minute konnte Zaccardo mit einem Kopfball den Favoriten aus Italien in Führung bringen und die drei Punkte nach Italien entführen. Das Ergebnis ist schade für Frankfurt allerdings lässt die gezeigte Leistung sowohl für die Bundesliga, als auch für die beiden verbleibenden Spiele der Gruppe hoffen. Die Überraschung für die Hessen ist immer noch möglich.

Für den zweiten Vertreter, Bayer 04 Leverkusen, reichte es beim FC Brügge zu einem 1:1 Unentschieden. Nachdem die Werkself durch ein Tor von Schneider in der 35. Minute in Führung gegangen war, reichte der Vorsprung leider nur bis zur Halbzeitpause. Die Belgier glichen durch Clement in der 47. Minute aus. Insgesamt ist es ein eher wackliger Punktgewinn für die Leverkusener gewesen, da Brügge die bessere Mannschaft war. Allerdings fragt danach in zwei Wochen auch kein Mensch mehr und es zählt nur der gewonnene Punkt.

Bewertung:
Besucher:
1.267 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball
Erstellt:
20. Okt 2006

Kommentare zum Artikel "Unentschieden und Niederlage beim Start in die Gruppenphase des UEFA-Cup"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: