Tops und Flops des ersten Spieltages

Was waren die Tops und Flops des ersten Spieltages der Bundesliga Saison 2010/11? Definitiv waren es die hohen Zuschauerzahlen. Insgesamt zog es 402.364 Menschen in die Stadien der Liga. Das heißt, dass es 44.707 Zuschauer im Schnitt waren.

Das lag wohl an den neuen Super-Stars der Liga. Zum einem am Spanier Raul, im Dienste von Schalke 04 und van Nistelrooy, der das Leibchen der Hanseaten, aus Hamburg, trägt. Top war auch der Auftritt des Niederländers, der gleich zwei Mal traf und damit Raul, der Torlos blieb, im direkten Duell schlug – Flop.

Top auch die Leistung der Kraichgauern über Bremen, die trotz Frings Führung sich nicht hängen ließen und Bremen noch abschossen. Fehlt den Bremern doch Mesut Özil, der nach Madrid gewechselt ist? Gegen Sampdoria Genua muss Werder ein anderes Gesicht zeigen, um die Champions League nicht zu verpassen.

Top war auch der starke Auftritt der Bayern. Wolfsburg war quasi 70 Minuten Chancenlos, hätte aber aufgrund der starken 20 Minuten nach dem Seitenwechsel einen Punkt gewinnen könne, doch Bayerns Superstar Bastian Schweinsteiger sicherte mit seinem Last-Minute Treffer die drei Punkte.

Einen Flop sicherte sich auch der Kölner Youssef Mohamad. Der Innenverteidiger verabschiedete sich bereits nach 87 Sekunden mit Rot vom Platz – Bundesliga Rekord (Ist das jetzt doch Top 😉 )

Top waren auch die 28 Treffer in neun Spielen, zudem die Super-Aufsteiger St. Pauli und Kaiserslautern. Ebenso gehörte Michael Ballacks Rückkehr in die Bundesliga sicherlich zu den Tops des ersten Spieltages.

Bewertung:
Besucher:
2.425 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
23. Aug 2010

Kommentare zum Artikel "Tops und Flops des ersten Spieltages"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: