Neue Einnahmequelle für die DFL und Vereine ab der Saison 2009/ 2010 geplant

Ab der Saison 2009/ 2010 will die Deutsche Fussball Liga mit einem einheitlichen Ball in den beiden obersten deutschen Fussballligen spielen. Dieser von einem Sponsor zur Verfügung gestellt Ball soll der Liga und den Vereinen eine zusätzliche Einnahmequelle sichern. Dieser Vorschlag soll der Liga-Vollversammlung auf ihrer Sitzung am 7. August in Berlin unterbreitet werden. In anderen europäischen Ligen, in denen bereits mit einem einheitlichen Ball gespielt wird, hat sich dieses Modell bereits erfolgreich durchgesetzt. So kassiert die englische Premier League pro Jahr von Sponsor Nike einen Betrag von rund 7 Millionen Euro pro Saison. In Italiens Serie A sind es immerhin noch 4,5 Millionen Euro pro Saison. Dieses Geld soll in Deutschland nach bewährten Schlüsseln unter der Liga und den Vereinen aufgeteilt werden. 

Bewertung:
Besucher:
2.359 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball
Erstellt:
18. Jul 2007

Kommentare zum Artikel "Neue Einnahmequelle für die DFL und Vereine ab der Saison 2009/ 2010 geplant"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: