Mittwoch Partien des 10. Spieltages

Hamburger SV –  VfB Stuttgart 2:0 (1:0)

Das Spiel begann gut und schnell. Beide Mannschaften setzten auf volle Offensive. Belohnt aber wurde nur der HSV durch Petr Trochowski, der einen Foulelfmeter von Hitzlsperger an Jaroli, kompromisslos in die Maschen jagte (17. Spielminute). Danach flachte die Partie leider ab und bis zur Pause passierten kaum Nennenswerte Spielzüge.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Schwaben auf den Ausgleich, doch blieben vor dem HSV-Tor zu ungefährlich. So kam es, wie es kommen musste, dass wenn man vorne die Dinger nicht macht, man hinten bestraft wird. Vollstrecker des 2:0 war Mathijsen in der 74. Spielminute.

Eintracht Frankfurt – Bayern München 1:2 (0:0)

Bayern setzt die Aufholjagd fort. Auch gegen Frankfurt gewannen die Münchner und sind nun nur noch vier Punkte hinter den Tabellenführer Hoffenheim. Bayern dominierte von  Anfang an die Partie, jedoch ohne sonderlich zu glänze. Nach vielen vergebenen Torchancen die ungenutzt blieben wurden die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel trafen die Bayern endlich. Doch leider ins eigene Tor. So ging Frankfurt durch Demichelis Schützenhilfe in Führung. Doch Bayern steckte nicht auf und münzte den Rückstand in einen Sieg durch Klose und Ribery um.

Die Aufholjagd geht weiter am kommenden Wochenende, wenn Bayern am Samstag die Arminia aus Bielefeld empfangen darf.

Hertha BSC – Hannover 96 3:0 (0:0)

Gegen die auswärts schwachen Hannoveraner hat die „alte Dame“ einen festen Dreier eingeplant und wurde auch nicht enttäuscht. Auch wenn die Tore recht spät fielen. Erst in der 63. Spielminute eröffnete Pantelic den Torrausch. Ihm folgten Voronin in der 84. Minute und Domovchiyski in der Nachspielzeit.

VfL Bochum – 1899 Hoffenheim 1:3 (1:0)

Hoffenheim setzt sein Bundesliga-Märchen fort. Auch gegen VfL Bochum gab es einen erneuten Sieg nach einem Rückstand. Grote, der erst durch die Verletzung von Sestak ins Team rutschte, schoss bereits nach 3 Minuten das 1:0 für die Hausherren.

Erst nach dem Seitenwechsel zeigte Hoffenheim ihr unglaubliches Offensiv-Spiel. Ba in der 64. Spielminute brachte 1899 auf die Siegerstrasse. Danach traf wieder mal Ibisevic, diesmal per Elfer und den Doppelschlag eine Minute später machte Carlos Eduardp in der 71. Spielminute.

Bochum dezimierte sich dann noch durch eine Gelb-Rote Karte von Darbrowski. Damit war das Spiel endgültig gelaufen.

1. FC Köln – Borussia Dortmund 0:1 (0:0)

Im West-Derby hatte Dortmund gegen Köln die Nase vorn und konnte sich in einem guten Spiel am Ende durchsetzen. Auch aufgrund der starken Leistung im Durchgang zwei. Kringe hiess Dortmunds Torschütze der den Sieg perfekt machte.

Bewertung:
Besucher:
1.928 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
30. Okt 2008

Kommentare zum Artikel "Mittwoch Partien des 10. Spieltages"

Vorherige Fussball News

Maradonna neuer Trainer von Argentinien

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: