DFB-Pokal – Viertelfinalspiele vom Dienstag

Di 27.10. 19:00

SpVgg Greuther Fürth – VfB Stuttgart 1:0 (1:0)

Wie sich die Zeiten ändern können. Vor der Saison sah beim VfB noch alles rosig aus. Kein Druck lastete auf dem Trainer und der Mannschaft. Damals fuhr man nach Fürth, haute den Gastgeber mit fünf Buden weg und fuhr danach gelassen nach Hause. Seit dem sind nun einige Monate vergangen und das zweite Sorgenkind der Bundesliga nach Hertha BSC verlor gestern Abend zwar mit Pech, aber verdient.

Eintracht Trier – 1. FC Köln 0:3 (0:2)

Für die Eintracht aus Trier, trainiert durch den ehemaligen Superstar Basler, war am gestrigen Pokal-Dienstag Endstation – Köln- Mit 3:0 gewannen die „Geißböcke“ und stehen erstmals seit der Saison 2002/03 im Viertelfinale. Die Tore schossen Novakovic und Mohamad und im Durchgang zwei Maniche per Fernschuss.

Di 27.10. 20:30

VfL Osnabrück – Borussia Dortmund 3:2 (2:0)

Nach Hansa Rostock, einen Zweitligisten, folgte mit dem HSV ein Gegner aus dem Bundesliga Oberhaus, welches sich dem Drittligisten aus Osnabrück geschlagen geben musste. Nun zeigten die Niedersachsen eindrucksvoll ihre Pokalqualitäten und fegten die gelb-schwarzen Borussen aus dem Ruhrgebiet nach Hause. Barletta sorgte mit einem Doppelpack für die sichere Pausenführung, die Sahin nach dem Wiederanpfiff auf 1:2 verkürzte (55.). Doch auch wenn Dortmund nun den Druck erhöhte und mehr Drang zum Tor hatten, waren die Osnabrücker vor heimischen Publikum in der Abwehr felsenfest und legten sich auf Konter fest. Einer dieser wurde in der 69. Minute eiskalt zum 3:1 verwandelt und liess die Fans weiter von Berlin träumen. Da war auch der erneute Anschlusstreffer in der Nachspielzeit von Barrios nur Nebensache.

FC Augsburg – MSV Duisburg 5:0 (1:0)

Eine Leerstunde bekam der MSV gegen den Zweitliga-Spezialisten für Remis. Diese waren an diesem Abend aber alles andere darauf aus das Spiel per Elfmeterschießen zu entscheiden. Ein Eigentor kurz vor dem Halbzeitpfiff stellte die Weichen auf Sieg der Augsburger. Das 2:0 Sekunden nach Wiederanpfiff brach den Duisburgern das Genick. Caiuby flog anschließend mit Rot vom Platz und der Rest war Formsache der Augsburger, die das Ergebnis auf 5:0 hochschraubten.

Heute Abend stehen noch folgende Partien an:

Mi 28.10. 19:00

1860 München – FC Schalke 04
Werder Bremen – 1. FC Kaiserslautern

Mi 28.10. 20:30

1899 Hoffenheim – TuS Koblenz
Eintracht Frankfurt – Bayern München

Übersicht der Mittwochspiele HIER

Bewertung:
Besucher:
2.692 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
28. Okt 2009

Kommentare zum Artikel "DFB-Pokal – Viertelfinalspiele vom Dienstag"

Vorherige Fussball News

DFB-Pokal Achtelfinale

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: