Uli Hoeneß schiesst gegen Sepp Blatter und die FIFA

Uli Hoeneß ist der Kragen geplatzt, Der Bayern-Präsident ist über die Vergabe der Fussball Weltmeisterschaft 2022 so dermaßen erbost, dass er gegen die FIFA und vor allem gegen dessen Präsidenten Sepp Blatter schießt. Gegenüber der „SportBild“ sagte Hoeneß

Es ist ein Skandal, wie dort die Dinge ablaufen. Offensichtlich hat heutzutage nur noch eine Bewerbung Erfolg, wenn zusätzlich Zahlungen unter dem Tisch gemacht werden.

Auch von anderen Seiten muss sich Blatter viele Ohrfeigen gefallen lassen. Letzte Woche hat sich der ehemalige Boss des niederländischen Verbandes gegen den FIFA-Boss ausgesprochen

2011 muss er gehen

forderte Henk Kesler im NRC Handeslblatt und forderte eine FIFA Reform.

Hoeneß enttäuscht – der nächste wäre nicht besser

Hoeneß schlägt in die gleiche Kerbe wie Kesler und fordert ein Systemwechsel im FIFA-Verband

Es ist an der Zeit, dass die starken Verbände aus Deutschland, England, Spanien oder Frankreich da mal kräftig aufräumen. Es darf nicht sein, dass man sich stattdessen von Verbänden wie Trinidad und Tobago vorführen lässt

Auf Blatters Job jedoch würde Hoeneß verzichten.

Ich würde doch keine zwei Stimmen bekommen

denn er sieht das Übel in den FIFA-Verantwortlichen, die sich für ein paar Dollar kaufen lassen. Stattdessen fordert Hoeneß, dass sich Blatter mal selbst in Frage stellt doch im nächsten Atemzug stellt Uli resignierend fest

Aber dann käme nur der nächste FIFA-Vertreter, der keinen Deut besser wäre.

Mehr EM 2012 News findest du hier – Löw spricht sich für Sommer WM aus – Lahm und Müller sind dagegen

Bewertung:
Besucher:
2.192 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
6. Jan 2011

Kommentare zum Artikel "Uli Hoeneß schiesst gegen Sepp Blatter und die FIFA"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: