Fußball-WM bricht TV-Zuschauerrekorde in allen Ländern

Das Interesse an der Fußball-Weltmeisterschaft schlägt nicht nur in Deutschland alle Rekorde. Allein rund 5,5 Millionen Niederländer verfolgten den Sieg ihrer Mannschaft gegen Serbien-Montenegro im Fernsehen – der Marktanteil von 89,4 Prozent sei um die Hälfte höher gewesen als beim Endspiel 2002, teilte der Schweizer TV-Rechtevermarkter Infront am Dienstagabend mit.

Wer den Abend nicht in der Kneipe oder vor einer der zahlreichen Großbildleinwände verbracht hat, saß vor dem Fernseher: 23,85 Millionen Zuschauer fieberten beim zweiten WM-Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft in der ARD mit. Der Marktanteil lag bei 72,5 Prozent. Das Eröffnungsspiel der DFB-Elf in der Vorwoche gegen Costa Rica hatten im ZDF 20,13 Millionen Fans verfolgt, was einem Marktanteil von 75,7 Prozent entspricht. Zum ersten Mal hat RTL ein Fußball- Weltmeisterschaftsspiel übertragen – mit großem Erfolg. Der Sender erreichte die zweihöchste Einschaltquote seit seinem Bestehen. Die höchste liegt mehr als zehn Jahre zurück.

Das entspricht einem Plus von 30 Prozent, wenn man sich die Zahlen von 2002 als Vergleich heranzieht und die Tendenz ist steigend.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.317 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Soccer
Erstellt:
16. Jun 2006

Kommentare zum Artikel "Fußball-WM bricht TV-Zuschauerrekorde in allen Ländern"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: