Frings ist für die Weltmeisterschaft 2010 nicht nominiert

Der Werder-Kapitän und 79. Landerspiele reife Torsten Frings ist nicht für die WM 2010 in Südafrika eingeplant. Dies teilte Joachim Löw, mit seinem Assistenten Hans-Dieter Flick, seinem ehemaligen Nationalspieler einen Tag vor der Nominierung des WM-Kaders im Parkhotel, dem Trainingsquartier der Hanseaten, mit.

Enttäuscht nahm Torsten Frings die Entscheidung hin. Dieser Schritt kommt für mich jetzt nicht völlig überraschend. Damit musste ich ja rechnen, wenn man alle Vorzeichen gesehen hat. Mir bleibt nichts anderes übrig als das zu akzeptieren, auch wenn ich völlig anderer Meinung bin als Joachim Löw. Ich glaube, dass ich immer noch das Potenzial habe, starke Leistungen bei einer WM abzuliefern. Und ich werde das weiterhin in der Bundesliga unter Beweis stellen.“

Im Werderaner hingegen keimen zudem andere Verdachtsgründe auf, weshalb es nicht zu einer Nominierung gekommen ist. Im Oktober 2008 hatte Frings seinen Unmut öffentlich zur Schau gebracht, nachdem er gegen Russland (2:1) und Wales (1:0) nicht in der Startelf stand. Daraufhin gab es einen Knick im Verhältnis des Trainers und des Spielers.

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 0,00 / 100 Stimmen
Besucher:
1.847 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
21. Jan 2010

Kommentare zum Artikel "Frings ist für die Weltmeisterschaft 2010 nicht nominiert"

Vorherige Fussball News

Spenden Sie für die Haiti-Opfer

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

, , , ,

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: