11. Spieltag der Bundesliga-Saison 2007/08 im Überblick

Borussia Dortmund – FC Bayern München 0:0 (0:0)

Die erste Halbzeit war auf beiden Seiten sehr ausgeglichen. Aufsehen erregte jediglich zwei Aluminiumtreffer der Münchner, der aber in beiden Fällen viel Pech hatte. In der zweiten Halbzeit war dann recht wenig von den Münchnern zu sehen und einzig und allein die mangelnde Chancenverwertung der Borussen ist es zu verdanken, dass die Bayern weiterhin als einziger deutscher Verein in dieser Saison ungeschlagen sind. 

MSV Duisburg – Hamburger SV 0:1 (0:1)

Die Hanseaten sind durch den Sieg über den MSV nun auf Platz 2 mit 23 Punkten und sind somit die Bayern Verfolger Nummer eins. Das entscheidende Siegtor erzielte Kompany, der schon wie im UEFA-Cup den wichtigen Treffer erzielte. 

Schalke 04 – Werder Bremen 1:1 (1:1)

Im Topspiel der Bundesliga, gingen beide Mannschaften mit unterschiedlichen Zielsetzungen ins Spiel. Der Schalke 04 wollte unbedingt die Niederlage gegen Chelsea nicht wiederholen lassen und der SV Werder Bremen wollte seinen Lauf fortsetzen. Jedoch hatten die Königsblauen den besseren Start und konnten durch einen Freistoss in der 14. Minute durch Grossmüller in Führung gehen. Durch eine Standartsituation kamen dir Bremer ebenfalls ins Spiel zurück. Naldo war der glückliche Schütze, der die Flanke von Tosic ins Netz haute. In der zweiten Halbzeit waren die Königsblauen den Sieg sehr nahe, aber konnten ihre Chancen nicht nutzen und so konnten die Schalker froh sein, dass Naldo das leere Tor in der 77. Minute verfehlte. 

VfB Stuttgart – Bayer Leverkusen 1:0 (0:0)

Der deutsche Meister war dieses Wochenende mächtig unter Druck, denn nach den verlorenen drei Spielen in der Champions-League und nur drei Punkten aus fünf Spielen in der Bundesliga, musste nun langsam mal ein Sieg her. Aber wie es immer so ist, wenn es nicht läuft, muss man auch noch viele Ausfälle beklagen, so mussten die Schwaben mit einer geschwächten ersten Mannschaft auslaufen und ein Youngster – Beck – erzielte den Führungstreffer und auch gleichzeitig den Siegtreffer, denn die Führung konnten die Stuttgarter gegen Leverkusen über die Zeit retten.  

Hansa Rostock – Karlsruher SC 0:0 (0:0)

Der KSC kam an der Ostsee über ein Torloses unentschieden nicht hinaus. Dabei war es beim Aufsteigerduell eher eine enttäuschende Partie, den beiden Mannschaften fehlte der letzte Biss vor dem gegnerischen Tor, so konnten beide Mannschaften über den Punktgewinn nicht glücklich aber auch nicht unglücklich sein. Der KSC belegt weiterhin Platz vier und die Hansa entfernt sich weiter aus der Abstiegszone.

Hertha BSC – VfL Bochum 2:0 (2:0)

Zum ersten Mal in der Bundesliga standen sich zwei Schweizer als Trainer gegenüber und daher behielt der Trainer der Hertha die Überhand.  Den ersten Treffer erzielte nicht die Hertha selbst, nein eher war es der Bochumer Maltritz mit einen Eigentor, der den Sieg der Hertha einleitete. Den Schlusspunkt setzte Pantelic mit seinem sechsten Saisontor.

Bielefeld – Energie Cottbus 1:1 (0:0) 

In ein eher schwaches Bundesligaspiel konnten sich die Bielefelder nur Ärgern. Nach der 1:0 Führung durch Kampers, der mit einen Kracher, den neuen Cottbuser Keeper Tremmel, der für Piplica ins Tor dürfte, überwältigte, fühlten sich alle Bielefelder den Siege sicher und man traute den Cottbusern auch nicht zu, dass sie noch den Anschlusstreffer erzielen können, aber da wurde die Rechnung ohne Sörensen gemacht, der in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum Ausgleich traf. So konnten die weiterhin Sieglosen Cottbuser über ihren fünften Punktgewinn glücklich sein und die Bielefelder konnten zu Recht verärgert ein.  

 VfL Wolfsburg – 1. FC Nürnberg 3:1 (2:0)

Der VfL Wolfsburg konnte wieder ein 3:1 Sieg feiern. Ähnlich wie bei der Hertha gaben die Gäste Schützenhilfe mit einem Eigentor. Grafite erhöhten auf 2:0 und d Misimovic verkürzte auf 2:1 durch einen verwandelten Elfmeter. Danach war das Spiel für eine gewisse Zeit offen, bis Dejagah zum 3:1 erhöhte und somit den Schlusspunkt einer guten Partie setzte. 

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 0:0 (0:0) 

Schon am Freitag spielten die Frankfurter gegen die Hannoveraner eine langweilige Nullnummer und Höhepunkte waren für die Zuschauer nur Mangelware. Zudem war das Spiel zäh und nicht wirklich anschaulich. So trennten sich beide Teams mit einem 0:0. 

Bewertung:
Besucher:
1.958 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Libero
Erstellt:
29. Okt 2007

Kommentare zum Artikel "11. Spieltag der Bundesliga-Saison 2007/08 im Überblick"

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: