TV Vertrag mit Leo Kirch wird Thema im Bundestag

Was les ich da bei meiner Stöberei im WWW. Der TV Vertrag zwischen der Deutschen Fussballliga und Leo Kirch, der der Liga ab der Saison 2009/ 2010 jährlich 500 Mio Euro bringen soll, wird nun Thema im Bundestag. Am 14. November soll Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball dem Sportausschuss des Bundestages Details zum Vertrag erläutern. Der Hintergrund dessen sind Erkenntnisse des Fussballmagazins Kicker, die besagen, dass die Liga gar nicht die zugesicherten 500 Mio Euro pro Jahr erhalten soll. Vielmehr handelt es sich bei dieser Zahl um einen Mittelwert, der aus Zahlungen für die gesamte Vertragslaufzeit resultiert. Dies ist vergleichbar mit dem Vertrag, den die Liga im Jahr 2000 mit Kirch abschloss. Damals standen auch horrende Summen im Raum, doch im zweiten Jahr des Vertrages meldete Kirch Insolvenz an und die Liga stürtzte in eine Finanzkrise. Dies soll nun zwar durch eine Bankbürgschaft im Vorfeld eines jeden Jahres vermieden werden, doch nützt dies nichts, wenn die Zahlungen im folgenden Jahr dann ausbleiben.

Ebenfalls ziemlich komisch an dem Vertragswerk finde ich, dass eventuelle Mehrerlöse im ersten Jahr nicht automatisch an die Liga ausbezahlt werden sollen, sondern zunächst dazu dienen, die Produktionskosten von Kirch`s Vermarktungsfirma Sirius zu decken. Erst ab diesbezüglich verbrauchten 80 Mio Euro, wird die Liga mit 10% des Erlöses beteiligt. Erst ab 640 Mio. Euro wäre die Liga mit 50% beteiligt.

So nun ist mir aber ganz schön schwindelig von den Zahlen geworden und daher mach ich lieber Schluss und warte einfach gespannt ab, was denn der Bundestag zu einem doch einseitig vorteilhaften Vertrag sagt. So einen möchte ich auch haben *smile*

Bewertung:
Besucher:
1.725 mal gelesen
Gefällt mir:
Autor:
Fussball
Erstellt:
5. Nov 2007

Kommentare zum Artikel "TV Vertrag mit Leo Kirch wird Thema im Bundestag"

Vorherige Fussball News

Der 12. Spieltag in der Übersicht

Zeige die Fussball News Deinen Freunden!

Verwendete Stichwörter zu dieser News!

Andere Besucher, die diese News gelesen haben, interessierten sich für: